Seite 1 von 1

KZ 09 - Bruno Mattei (1977)

BeitragVerfasst: 22. Mär 2015, 10:32
von jogiwan
KZ 09

Bild

Originaltitel: KZ9 - Lager di Stermino

Alternativtitel: SS Extermination Camp / Women's Camp 119

Regie: Bruno Mattei

Darsteller: Ivano Staccioli, Ria De Simone, Nello Riviè, Gabriele Carrara, Giovanni Attanasio, Lorraine De Selle

Story:

Die junge Medizinerin Maria kommt eines Tages mit einer Handvoll weiblicher Gefangener in das KZ in Rosenhausen, dass von dem Mediziner Dr. Wieker mit eiserner Hand geführt wird und in dem mit den Insassen schreckliche Menschenversuche stattfinden. Dort soll Maria als Assistentin von Dr. Meisel mitarbeiten, der ebenfalls von den Nazis zu schrecklichen Experimenten gezwungen wird, um eine makellose Herrenrasse heranzuzüchten, die allen anderen Rassen überlegen ist. Zwischen dem harten KZ-Alltag, der von Gewalt, Erniedrigung und sexuellen Übergriffen seitens der Nazis geprägt ist, entwickelt sich zwischen Maria und Dr. Meisel jedoch eine zarte Liebesaffäre und während das berüchtigte Camp auch zunehmend das Ziel von Alliierten-Angriffen wird, plant auch das Pärchen aus dem schrecklichen Ort in eine noch ungewissere Zukunft.

Re: KZ 09 - Bruno Mattei (1977)

BeitragVerfasst: 22. Mär 2015, 10:47
von jogiwan
Mit N.ziploitation ist es ja immer so eine Sache und auch Bruno Mattei lässt in seinem 1977 entstandenen Streifen keine Möglichkeit aus, dem Zuschauer allerlei Abscheulichkeiten und Geschmacklosigkeiten in drastischen Bildern zu präsentieren. In dem episodenhaft angelegten Werk über ein KZ in Rosenhausen gibt es zahlreiche Menschenversuche, Exekutionen, von den Nazi-Schergen vorgetragenes und sehr fragwürdiges Gedankengut und sogar ein paar unfreiwillig-komische Momente, wenn Homosexualität auf sehr fragwürdige Weise geheilt werden soll. Ansonsten herrscht in dem Werk aber ein ernster und sehr menschenverachtender Grundton und mit der melancholischen Musik von Alessandro Alessandroni und etwas Archiv-Material ist „Women’s Camp 119“ auch gar nicht so trashig, wie es vielleicht der Name Bruno Mattei und sein sonstiges Output vermuten ließe. Das Ende ist ebenfalls sehr düster ausgefallen und der Streifen daher insgesamt auch sicher kein Kandidat für den Gute-Laune-Abend.

Re: KZ 09 - Bruno Mattei (1977)

BeitragVerfasst: 22. Mär 2015, 10:53
von Blap
In welcher Form liegt dir die Sause vor? Steht seit geraumer Zeit auf meiner Liste, habe aber noch nicht zugeschlagen ...

Re: KZ 09 - Bruno Mattei (1977)

BeitragVerfasst: 22. Mär 2015, 11:09
von jogiwan
Ich hab die niederländische DVD aus dem Hause "DVD Network" mit obigen Cover, die auch ungekürzt sein soll - allerdings ist die Qualität mehr als bescheiden und außerdem gibts zum englisch/deutschen Ton auch noch fest eingebrannte Untertiteln in holländischer Sprache. Dass der Streifen aber so schnell in einer besserer Fassung erfolgt, wage ich angesichts des Inhalts aber eher zu bezweifeln.

Re: KZ 09 - Bruno Mattei (1977)

BeitragVerfasst: 22. Mär 2015, 17:31
von Blap
jogiwan hat geschrieben: Dass der Streifen aber so schnell in einer besserer Fassung erfolgt, wage ich angesichts des Inhalts aber eher zu bezweifeln.


So mag man vermuten. Andererseits sind diverse Nazi-Exploiter in durchaus brauchbarer Verfassung erschienen.

Re: KZ 09 - Bruno Mattei (1977)

BeitragVerfasst: 13. Jan 2020, 00:26
von sid.vicious
Eines von Brunos absoluten Glanzstücken, ein extrem geschmackloser Film. Innert des Finales habe ich den Eindruck, als wenn die Frauen eine Frizzi-Version der israelischen Nationalhymne vortragen.

Da war tatsächlich mal von Phoenix was für den deutschen Videomarkt geplant.