Seite 1 von 1

Der Tote am Teich - Nikolaus Leytner (2015)

BeitragVerfasst: 21. Nov 2016, 07:23
von jogiwan
Der Tote am Teich

Bild

Originaltitel: Der Tote am Teich

Herstellungsland: Österreich / 2015

Regie: Nikolaus Leytner

Darsteller: Maria Hofstätter, Josef Hader, Miriam Fussenegger, Erni Mangold

Story:

Der frühpensionierte Kripobeamte Ahorner findet eines Tages beim morgendlichen Schneeschuhwandern einen Toten auf einem zugefrorenen Teich. Der Tote entpuppt sich als Feriengast seiner Cousine, die in dem kleinen Ort eine Pension betreibt und auch die ermittelnden Beamtinnen aus Linz stoßen rasch auf mehrere Ungereimtheiten im Zusammenhang mit dem Ableben des Linzer Managers. Dennoch stocken die Ermittlungen, da sich keiner der Dorfbewohner an irgendetwas erinnern kann oder möchte, jeder auf seine eigene Weise verdächtig ist und sich der ganze Ort wegen Fasching sich ohnehin im Ausnahmezustand befindet. Die beiden Polizistinnen bleiben jedoch beharrlich und während ein Puzzleteil zum anderen geführt wird, muss auch Ahorner erkennen, dass seine eigene Familie weit tiefer in den Fall verstrickt ist, als ihm eigentlich lieb ist…

Re: Der Tote am Teich - Nikolaus Leytner (2015)

BeitragVerfasst: 21. Nov 2016, 07:26
von jogiwan
Auch der sechste Landkrimi auf ORF-eigener Produktion enttäuscht natürlich nicht und der oberösterreichische Beitrag bietet mit Josef Hader und Maria Hofstätter nicht nur zwei großartige Schauspieler, sondern überrascht auch mit einer soliden Krimigeschichte, authentischen Figuren und unaufgeregten Herangehensweise. Regisseur Nikolaus Leytner schafft es ja recht gut, die ländlichen Gepflogenheiten eines kleinen Ortes im Mostviertel einzufangen und verknüpft dieses mit einer eigentlich sehr spannenden und nüchtern erzählten Geschichte, die auch bis zum Ende nicht so wirklich durchschaubar bleibt. Ob Ermittlungen heutzutage wirklich so ablaufen, kann ich ja nicht beurteilen, aber „Der Tote am Teich“ wirkte zumindest auf mich recht glaubwürdig und statt quietschender Reifen und Verfolgungsjagden wird der Fall mit viel Beharrlichkeit und Beobachtungsgabe gelöst. Maria Hofstätter endlich mal als Sympathieträgerin zu sehen fand ich ebenfalls sehr schön und auch wenn der TV-Film vielleicht nicht ganz so überragend wie „Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist“ ausgefallen ist, so ist er doch ein sehr gut gemachter und vor allem sympathischer Krimi auf hohem Niveau und ich freue mich auch jetzt schon auf die nächsten vier Beiträge, die Anfang Dezember 2016 auf DVD erscheinen werden.

Re: Der Tote am Teich - Nikolaus Leytner (2015)

BeitragVerfasst: 7. Jan 2017, 03:37
von untot
Gerade gestern gesichtet, ich fand den auch sehr gut.
Ich mag diese ruhigen Krimis und die tolle Atmosphäre, die sie ausstrahlen.

7/10