Seite 1 von 1

Wie ein Bumerang - José Giovanni (1976)

BeitragVerfasst: 9. Jun 2018, 13:39
von sergio petroni
WIE EIN BUMERANG

Bild

Originaltitel: Comme un boomerang

Alternativtitel: Boomerang / Il Figlio del gangster / Killer on the Loose / Like a Boomerang

Herstellungsland-/jahr: FRA/ITA 1972

Regie: José Giovanni

Darsteller: Alain Delon, Carla Gravina, Charles Vanel, Louis Julien, Suzanne Flon, Dora Doll,
Pierre Maguelon, Rino Bolognesi, Monique Chaumette, Christian de Tillière, Jacques Rispal, ...

Story: Der 17-jährige Sohn eines französischen Industriellen erschießt im Drogenrausch versehentlich einen Polizisten. Als die kriminelle Vergangenheit des Vaters bekannt wird, scheint ein fairer Prozeß aussichtslos. Daraufhin befreit der Vater den Jungen aus dem Gefängnis, und beide versuchen, über die Grenze zu fliehen.
(quelle: cover)

Re: Wie ein Bumerang - José Giovanni (1976)

BeitragVerfasst: 9. Jun 2018, 13:43
von sergio petroni
Bild

Re: Wie ein Bumerang - José Giovanni (1976)

BeitragVerfasst: 22. Jul 2018, 18:42
von Ringo aka Angelface
Habe den Film vor vielen Jahren im TV gesehen und war sehr begeistert. Zwar typisch auf Alain Delon zugeschnitten ist der Film dennoch eine tolle Justizkritik wie von Jose Giovanni gewohnt.

Delon spielt einen erfolgreichen Geschäftsmann, dessen Sohn so richtig Mist baut. Im Zuge der Ermittlungen tritt zutage, dass sein Vater ebenfalls eine dunkle Vergangenheit hat, die öffentliche Meinung fordert ein Exempel. Das Verhängnis nimmt seinen Lauf.........

Ähnlich wie in Endstation Schafott versucht der Protagonist aus dem Sumpf des Verbrechens durch Fleiß und Ehrgeiz in der normalen Welt Fuß zu fassen und droht an den Vorurteilen seiner Umwelt zu zerbrechen.

Spannend und schnörkellos wird die Geschichte erzählt wie der Vater versucht das Leben des Sohnes zu retten.

Leider meines Wissens noch nicht im deutschsprachigen Raum auf DVD erschienen.

Von mir sehr Empfehlenswert 9/10

Re: Wie ein Bumerang - José Giovanni (1976)

BeitragVerfasst: 26. Aug 2018, 15:07
von sergio petroni
Delon spielt Jacques Batkin, ein aus Polen stammender Chef einer großen
Speditionsfirma. Batkin hat eine dunkle Vergangenheit, für die er gebüßt hat und
die er vergessen glaubte. Doch dann erschießt Batkins siebzehnjähriger Sohn im
Drogenrausch auf einer Party einen wegen Ruhestörung hinzugerufenen Polizisten.
Schon wird die ganze Vergangenheit wieder an's Tageslicht gezerrt, und einige
Polizisten haben offenbar noch von damals eine Rechnung offen. Somit droht
dem jungen Batkin die Todesstrafe....

Ganz auf Delon zugeschnitten. Ein bevorzugtes Themengebiet des Regisseurs
José Giovanni. Routinierte Darsteller und ein ebensolcher Score von
Georges Delerue. Alles zusammen ergibt einen gut guckbaren Thriller
französischer Herkunft, dem allerdings ein Platz an der Spitze seiner Zunft klar
verwehrt bleibt. Viel zu prätentiös wird die Handlung vorangetrieben, gipfelnd in
einem in die Länge gezogenen Finale, das nur einem Zweck dient: das einprägsame
Schlußbild vor Augen zu haben. Insgesamt zu wenig für einen eindringlichen Film.
5,5/10