Seite 4 von 4

Re: Die unendliche Geschichte - Wolfgang Petersen

BeitragVerfasst: 30. Dez 2011, 11:39
von DrDjangoMD
Arkadin hat geschrieben:Die meisten Sachen, die ich als Kind mochte, schaue ich mir auch heute noch gerne an.


Das geht mir genauso, vielleicht liegt es bei mir aber auch nur daran, dass ich so wunderbare Eltern hatte, die mir im kleinsten Kindesalter schon "Indiana Jones", "Star Wars", Mel Brooks und Monty Python gezeigt haben :mrgreen:

Re: Die unendliche Geschichte - Wolfgang Petersen

BeitragVerfasst: 30. Dez 2011, 12:47
von purgatorio
DrDjangoMD hat geschrieben:
Arkadin hat geschrieben:Die meisten Sachen, die ich als Kind mochte, schaue ich mir auch heute noch gerne an.


Das geht mir genauso, vielleicht liegt es bei mir aber auch nur daran, dass ich so wunderbare Eltern hatte, die mir im kleinsten Kindesalter schon "Indianer Jones", "Star Wars", Mel Brooks und Monty Python gezeigt haben :mrgreen:


INDIANA JONES! :opa: mit Vorlieben für Indy und STAR WARS werden wir zwei hier wohl relativ allein stehen :D

Re: Die unendliche Geschichte - Wolfgang Petersen

BeitragVerfasst: 30. Dez 2011, 12:58
von Arkadin
purgatorio hat geschrieben:INDIANA JONES! :opa: mit Vorlieben für Indy und STAR WARS werden wir zwei hier wohl relativ allein stehen :D


wie kommst du darauf? Wenn es um die Original-Trilogien geht, so mag ich die sehr gerne. Nur diesen "Episode I-III"- und "Indy mit CGI gegen Aliens"-Quatsch hätte man sich schenken können.

Re: Die unendliche Geschichte - Wolfgang Petersen

BeitragVerfasst: 30. Dez 2011, 13:29
von purgatorio
oh gut, dann sind wir ja zu dritt ;)
ich meine mich erinnern zu können, dass mir hier schoneinmal irgendwo eine gewisse STAR WARS-Abneigung entgegen schlug :?

Re: Die unendliche Geschichte - Wolfgang Petersen

BeitragVerfasst: 30. Dez 2011, 14:19
von Arkadin
purgatorio hat geschrieben:oh gut, dann sind wir ja zu dritt ;)
ich meine mich erinnern zu können, dass mir hier schoneinmal irgendwo eine gewisse STAR WARS-Abneigung entgegen schlug :?


Nöööö... die ersten drei Folgen haben mein Leben und mein Kinderzimmer gepägt.

Aber das ist jetzt: :offtopic:

Re: Die unendliche Geschichte - Wolfgang Petersen

BeitragVerfasst: 23. Jul 2018, 07:37
von jogiwan
Es gibt ja kaum jemanden in meiner Generation (und vermutlich auch vorangegangene und nachfolgende) geben, der keine sehr positiven Gedanken und Erinnerungen mit „Die unendliche Geschichte“ verbindet, egal ob es sich jetzt um das Buch, den Film oder beides handelt. Die Geschichte von Bastian, der in die märchenhaften und dennoch spannenden Abenteuer um die Bedrohung von Fantasia hineingezogen wird, hat auch eine sehr schöne und universelle Botschaft und auch die wunderbaren und vor allem nicht am Computer getricksten Spezialeffekte wirken immer noch genauso hübsch, faszinierend und gelungen, wie vor dreißig Jahre. Wie der Bux hab ich auch gar keine Lust, „Die unendliche Geschichte“ jetzt nach konventionellen Gesichtspunkten nach etwaigen Schwächen abklopfen, da dieser Film untrennbar mit meiner Jugend verbunden ist und sicherlich auch mein Interesse am fantastischen Film begründet hat. Wer hätte sich als jugendlicher Bücherwurm nicht selbst so ein Abenteuer und einen Ritt auf einem Glücksdrachen gewünscht und irgendwie ist es doch schön zu sehen, wie sehr sich manche Szenen doch eingeprägt haben, selbst wenn man den Film jahrzehntelang nicht gesehen hat. Nur eines hat sich all die Jahre nicht geändert – „Mondenkind“ fand ich schon immer doof! ;)