Seite 1 von 2

Für ein paar Dollar mehr - Sergio Leone (1965)

BeitragVerfasst: 8. Dez 2009, 22:45
von Onkel Joe
Bild

Originaltitel: Per qualche dollaro in più

Herstellungsland: Deutschland / Frankreich / Italien / Spanien / 1965

Regie: Sergio Leone

Darsteller: Clint Eastwood, Lee Van Cleef, Gian Maria Volonté, Joseph Egger, Mara Krup, Klaus Kinski, Mario Brega, Aldo Sambrell, Luigi Pistilli u. A.

Story:

Die beiden Kopfgeldjäger Monco (Clint Eastwood) und Col. Douglas Mortimer (Lee Van Cleef) haben beide das selbe Ziel. Sie wollen den Kopf von El Indio (Gian Maria Volonte), welcher eine stolze Summe von 10.000 Dollar bringt. Indio wurde vor kurzem von seiner Bande aus dem Knast befreit, dabei wurde fast die komplette Gefängnisbesetzung ermordet. Nun will Indio die Bank von El Paso ausrauben, dort soll über eine halbe Million Dollar ausbewahrt werden. Monco und Mortimer müssen also gemeinsame Sache machen, um Indio dingfest zu machen. Dafür wird Monco in die Bande eingeschleußt, während Mortimer von aussen operiert. Das Unterfangen fliegt aber sehr schnell auf.

Re: Für ein paar Dollar mehr - Sergio Leone

BeitragVerfasst: 16. Sep 2010, 19:21
von untot
"Für ein paar Dollar mehr" kommt für mich gleich nach "Zwei glorreiche Halunken", schön zu sehen, wie sich Leone mit dieser Trilogie von Film zu Film selbst übertrifft, einfach nur genial, ganz großes Kino! :thup:

9/10

Re: Für ein paar Dollar mehr - Sergio Leone

BeitragVerfasst: 16. Sep 2010, 19:25
von Onkel Joe
untot hat geschrieben:"Für ein paar Dollar mehr" kommt für mich gleich nach "Zwei glorreiche Halunken", schön zu sehen, wie sich Leone mit dieser Trilogie von Film zu Film selbst übertrifft, einfach nur genial, ganz großes Kino! :thup:

9/10


Ähm, das geht mir auch so, nun muste noch Dawn of the Dead heiß und innig mögen dann würde ich sagen biste mehr als richtig hier auf dem Board ;) :mrgreen: .

Re: Für ein paar Dollar mehr - Sergio Leone

BeitragVerfasst: 16. Sep 2010, 19:38
von untot
Was heißt mögen, LIEBEN, aber nur das Original, das Remake ist auch gut, aber kein Vergleich. :D

Re: Für ein paar Dollar mehr - Sergio Leone

BeitragVerfasst: 16. Sep 2010, 19:45
von Onkel Joe
untot hat geschrieben:Aber nur das Original......



Du bist auf dem Board genau richtig ;), viel Spaß hier :thup: .

Re: Für ein paar Dollar mehr - Sergio Leone

BeitragVerfasst: 16. Sep 2010, 20:00
von untot
Danke, ich glaub den Spaß werd ich haben hier. :D

Re: Für ein paar Dollar mehr - Sergio Leone

BeitragVerfasst: 2. Apr 2011, 15:40
von Onkel Joe
...deutsche Aushangfotos:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Re: Für ein paar Dollar mehr - Sergio Leone

BeitragVerfasst: 17. Jul 2011, 16:20
von dr. freudstein
Pressefoto Deutschland
Klaus Kinski

Bild

Re: Für ein paar Dollar mehr - Sergio Leone

BeitragVerfasst: 17. Jul 2011, 16:57
von DrDjangoMD
Wow, ich glaub nicht, dass der Kinskerich so ein Riesending irgendwann im Film getragen hat. :o
Trotzdem danke, lieber Kollege, mit jedem Bild dieses wunderbaren Filmes erwachen in mir wieder ein paar wunderschöne Erinnerungen mehr :D :nick:

Re: Für ein paar Dollar mehr - Sergio Leone

BeitragVerfasst: 18. Jul 2011, 20:04
von Vinz Clortho
untot hat geschrieben:"Für ein paar Dollar mehr" kommt für mich gleich nach "Zwei glorreiche Halunken", schön zu sehen, wie sich Leone mit dieser Trilogie von Film zu Film selbst übertrifft, einfach nur genial, ganz großes Kino! :thup:

Eben. Ich hatte das Glück, den Film im vergangenen Jahr zu Clints 80. in einem der hiesigen Programmkinos bewundern zu dürfen. Die gezeigte Kopie schien wohl noch der Erstaufführung zu entstammen: Brandlöcher, Schlieren, Fusseln, Tonaussetzer und alles schön verwackelt und streifig. Harhar ... Retrofeeling pur! Da kann sich Tarantino mit seiner abgewetzten "Grindhouse"-Hommage noch so sehr abmühen: den Look wird er so schnell nicht hinkriegen. Original bleibt eben doch Original. :nick: