Seite 1 von 3

Tote Zeugen singen nicht - Enzo G. Castellari (1973)

BeitragVerfasst: 29. Mai 2011, 11:55
von Onkel Joe
Bild

Originaltitel: La Polizia incrimina la legge assolve
Herstellungsland: Italien/Spanien/1973
Regie: Enzo G. Castellari
Darsteller: Franco Nero, James Whitmore, Delia Boccardo, Fernando Rey, Duilio Del Prete, Silvano Tranquilli und Ely Galleani.

Story: Kommissar Belli (Franco Nero), ein Mann, der für seine brachialen Methoden bekannt ist, kämpft in Genua gegen einen europaweit agierenden Drogenring. Die Mühlen der Justiz mahlen langsam, doch als sich im Verlauf der Ermittlungen herausstellt, dass die Verbindungen der Gangster bis in die höchsten politischen Kreise reichen, bekommt Belli die Gewalt am eigenen Leib zu spüren.

Re: Tote Zeugen singen nicht - Enzo G. Castellari

BeitragVerfasst: 29. Mai 2011, 12:00
von Onkel Joe
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

Re: Tote Zeugen singen nicht - Enzo G. Castellari

BeitragVerfasst: 29. Mai 2011, 22:42
von McBrewer
WAS??? :shock: Zu diesem grandiosen Polizei-Steifen gab es noch keinen eigenen Thread?
*ascheaufunserhaupt*
Bild
Bild

Ein wirklich toller „Poliziottesco“ mit einem hervorragenden Franco Nero. Langweilt zu keiner Sekunde. Gerade die Anfangsverfolgungsjagt nach dem "Libanesen" lässt kaum Zeit zum Luft holen. Bei den Ermittlungen & beim Sterben wird ein ordentlich Tempo vorgelegt das die Schwarte kracht :popcorn:

Castellari schafft mit der Handlung um Kommissar Beli sogar so etwas wie Tiefe: die Beziehung zwischen Belli & seiner Tochter, aber auch zu seinen Gegnern Cafiero (Fernando Rey). Die damalige Politischer Situation in Italien wird ebenso kurz angerissen (Gewerkschaftsstreik)

Gestorben wird natürlich wieder Castelleri-Like in Zeitlupe & der Typische Shoot-Out von unten in die Weichteile fehlt genau so wenig. :basi:
Also kleines Trivia sollte des Regisseurs Cameo-Auftritt als Interviewer während einer Party & auch die Schauspielleistung seiner Leiblichen Tochter Stefania Girolami als Belli`s Tochter genannt werden. Die Genreerfahrenen Nello Pazzafini & Giovanni Cianfriglia schlagen sich laufen auch mal durchs Bild.

Der schon von @Onkel Joe gepostete Soundtrack der De Angelis-Brüder ist natürlich ein Ohrenschmauz und sollte in keiner Italosammlung fehlen

Diesen Film im KINO und noch dazu im GLEICHEN in dem FRANCO NERO & ENZO CASTELLARI sitzen gesehen zu haben ist schon ein Fall für die Geschichtsbücher :opa:
Bild

Re: Tote Zeugen singen nicht - Enzo G. Castellari

BeitragVerfasst: 30. Mai 2011, 17:04
von ugo-piazza
McBrewer hat geschrieben:WAS??? :shock: Zu diesem grandiosen Polizei-Steifen gab es noch keinen eigenen Thread?
*ascheaufunserhaupt*
Bild
Bild

Ein wirklich toller „Poliziottesco“ mit einem hervorragenden Franco Nero. Langweilt zu keiner Sekunde. Gerade die Anfangsverfolgungsjagt nach dem "Libanesen" lässt kaum Zeit zum Luft holen. Bei den Ermittlungen & beim Sterben wird ein ordentlich Tempo vorgelegt das die Schwarte kracht :popcorn:

Castellari schafft mit der Handlung um Kommissar Beli sogar so etwas wie Tiefe: die Beziehung zwischen Belli & seiner Tochter, aber auch zu seinen Gegnern Cafiero (Fernando Rey). Die damalige Politischer Situation in Italien wird ebenso kurz angerissen (Gewerkschaftsstreik)

Gestorben wird natürlich wieder Castelleri-Like in Zeitlupe & der Typische Shoot-Out von unten in die Weichteile fehlt genau so wenig. :basi:
Also kleines Trivia sollte des Regisseurs Cameo-Auftritt als Interviewer während einer Party & auch die Schauspielleistung seiner Leiblichen Tochter Stefania Girolami als Belli`s Tochter genannt werden. Die Genreerfahrenen Nello Pazzafini & Giovanni Cianfriglia schlagen sich laufen auch mal durchs Bild.

Der schon von @Onkel Joe gepostete Soundtrack der De Angelis-Brüder ist natürlich ein Ohrenschmauz und sollte in keiner Italosammlung fehlen
Diesen Film im KINO und noch dazu im GLEICHEN in dem FRANCO NERO & ENZO CASTELLARI sitzen gesehen zu haben ist schon ein Fall für die Geschichtsbücher :opa:
Bild

WAS??? :shock: Zu diesem grandiosen Polizei-Steifen gab es noch keinen eigenen Thread?
*ascheaufunserhaupt*

Ein wirklich toller „Poliziottesco“ mit einem hervorragenden Franco Nero. Langweilt zu keiner Sekunde. Gerade die Anfangsverfolgungsjagt nach dem "Libanesen" lässt kaum Zeit zum Luft holen. Bei den Ermittlungen & beim Sterben wird ein ordentlich Tempo vorgelegt das die Schwarte kracht :popcorn:

Castellari schafft mit der Handlung um Kommissar Beli sogar so etwas wie Tiefe: die Beziehung zwischen Belli & seiner Tochter, aber auch zu seinen Gegnern Cafiero (Fernando Rey). Die damalige Politischer Situation in Italien wird ebenso kurz angerissen (Gewerkschaftsstreik)

Gestorben wird natürlich wieder Castelleri-Like in Zeitlupe & der Typische Shoot-Out von unten in die Weichteile fehlt genau so wenig. :basi:
Also kleines Trivia sollte des Regisseurs Cameo-Auftritt als Interviewer während einer Party & auch die Schauspielleistung seiner Leiblichen Tochter Stefania Girolami als Belli`s Tochter genannt werden. Die Genreerfahrenen Nello Pazzafini & Giovanni Cianfriglia schlagen sich laufen auch mal durchs Bild.

Der schon von @Onkel Joe gepostete Soundtrack der De Angelis-Brüder ist natürlich ein Ohrenschmauz und sollte in keiner Italosammlung fehlen, tut er aber leider.


Diesen Film im KINO und noch dazu im GLEICHEN in dem FRANCO NERO & ENZO CASTELLARI sitzen und dabei noch direkt hinter Franco Nero sitzend gesehen zu haben ist schon ein Fall für die Geschichtsbücher :opa:

Scan der von Franco und Enzo signierten VHS gibt's irgendwann später mal :P

Re: Tote Zeugen singen nicht - Enzo G. Castellari

BeitragVerfasst: 30. Mai 2011, 17:10
von McBrewer
ugo-piazza hat geschrieben:Diesen Film im KINO und noch dazu im GLEICHEN in dem FRANCO NERO & ENZO CASTELLARI sitzen und dabei noch direkt hinter Franco Nero UND @UGO PIAZZA sitzend gesehen zu haben ist schon ein Fall für die Geschichtsbücher :opa:

Re: Tote Zeugen singen nicht - Enzo G. Castellari

BeitragVerfasst: 30. Mai 2011, 17:12
von ugo-piazza
McBrewer hat geschrieben:
ugo-piazza hat geschrieben:Diesen Film im KINO und noch dazu im GLEICHEN in dem FRANCO NERO & ENZO CASTELLARI sitzen und dabei noch direkt hinter Franco Nero UND @UGO PIAZZA sitzend gesehen zu haben ist schon ein Fall für die Geschichtsbücher :opa:


Woher willst du das wissen? Damals kanntest du mich ja noch gar nicht. ;)

Re: Tote Zeugen singen nicht - Enzo G. Castellari

BeitragVerfasst: 30. Mai 2011, 17:17
von McBrewer
ugo-piazza hat geschrieben:
McBrewer hat geschrieben:
ugo-piazza hat geschrieben:Diesen Film im KINO und noch dazu im GLEICHEN in dem FRANCO NERO & ENZO CASTELLARI sitzen und dabei noch direkt hinter Franco Nero UND @UGO PIAZZA sitzend gesehen zu haben ist schon ein Fall für die Geschichtsbücher :opa:


Woher willst du das wissen? Damals kanntest du mich ja noch gar nicht. ;)


Späte Eingebung 8-)
Ich saß halt ein paar Reihen hinter dem Film-Duo und ärgert mich jedesmal, das zwischen uns ein Wussel-Kopf nach links-rechts kippte Bild Das kannst nur DU gewesen sein :mrgreen:

Re: Tote Zeugen singen nicht - Enzo G. Castellari

BeitragVerfasst: 30. Mai 2011, 20:11
von Nello Pazzafini
tja, irgendwie kommt mir vor wir waren alle vorort damals.... :D
wirklich einmaliges erlebnis, bin damals nur für diesen abend da raufgeflogen und habe es natürlich nicht bereut! Ganz grosse Geschichte!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Re: Tote Zeugen singen nicht - Enzo G. Castellari

BeitragVerfasst: 30. Mai 2011, 20:12
von Nello Pazzafini
Bild

Bild

:prost: :popcorn:

Re: Tote Zeugen singen nicht - Enzo G. Castellari

BeitragVerfasst: 31. Mai 2011, 01:37
von dr. freudstein
@Nello, McB und Ugo :shock:
Ihr wart aber nicht alle im gleichen Kino oder wirklich dort :?
Prollt nur rum, ja? So wie Nello mit den Lobbys, die ich nicht habe :palm:
Und den Film auch nicht, was natürlich nur drittrangig ist :oops: :kicher:
Noch nicht :opa: