Seite 4 von 16

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

BeitragVerfasst: 12. Dez 2010, 10:54
von Onkel Joe
buxtebrawler hat geschrieben:Naja, wenigstens restaurieren können hätten sie das Material, oder? Wirkt ja wie 1:1 auf die DVD geklatscht... hätte sich ein vernünftiges Label des Materials angenommen, wäre bestimmt ein befriegenderes Ergebnis erreicht worden, meinst du nicht auch?


Wie soll man etwas restaurieren was bis zu diesem Zeitpunkt nur in minderer Qualität vorliegt?!
Es wurde versucht das beste aus dem vorliegendem Material zu machen, zudem wurde ein mysterium auf die Scheibe gepackt in Form des deutschen Ton´s.Was kann man als Fan mehr verlangen, das dies dann nicht nach heutigen Standards zu sehen ist muste doch den meisten klar sein.Die Scheibe wurde in die ganze Welt vertickt:USA, England, Italien, Spanien, Griechenland usw., überall ist diese DVD zu finden.Ich denke das alleine hat schon was zu heißen ;) .

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

BeitragVerfasst: 12. Dez 2010, 12:21
von sid.vicious
Selbstverständlich ist der Film ein Pflichtprogramm für jeden Argento-Fan. Aber die Jenigen, die sich ausserhalb dieser erlesenen Gemeinde befinden, werden diesen Film wohl eher nicht kennen. Fakt ist: das es sich bei "Vier Fliegen auf grauem Samt" um keinen Über-Giallo handelt. Trotzdem bietet der Film duchaus einige interessante Momente. Ebenfalls ist hier deutlich zu erkennen, dass Argento keinen Hehl daraus macht, wer ihn in erster Linie insperiert hat und das ist zweifelsohne Alfred Hitchcock.

Dieses soll allerdings nicht bedeuten, dass "Vier Fliegen auf grauem Samt" auch nur im Ansatz an Hitchsocks Werke ramkommt. Inspiration und Ergebnis liegen hier weit auseinander. Der Film hat ein großes Manko, da er in seinen Abläufen sehr behäbig ist. Es werden einige zur Lösung helfende Situationen aufgebaut, die allerdings wieder langsam verebben und dem Spannungsfluß, Abbruch tun.

"Vier Fliegen auf grauem Samt" hat einfach nicht die Klasse, welche "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" aufweist. Trotzdem hat der Film wesentlich mehr Charme, als die heutigen Werke von Dario Argento und ist meines Erachtens, diesen um Längen vorraus.

7/10

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

BeitragVerfasst: 12. Dez 2010, 15:04
von buxtebrawler
Onkel Joe hat geschrieben:Wie soll man etwas restaurieren was bis zu diesem Zeitpunkt nur in minderer Qualität vorliegt?!


Ich kenne mich da nicht wirklich mit aus und hoffe, niemandem Unrecht zu tun, aber Anolis beispielsweise hat es doch auch geschafft, aufwändige Restaurationsarbeiten bei Filmen wie "Das Ungeheuer von Loch Ness" durchzuführen. Da hätte man doch bestimmt mehr rausholen können, oder?

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

BeitragVerfasst: 12. Dez 2010, 15:22
von Onkel Joe
buxtebrawler hat geschrieben:....aufwändige Restaurationsarbeiten bei Filmen wie "Das Ungeheuer von Loch Ness" durchzuführen. Da hätte man doch bestimmt mehr rausholen können, oder?


Dort war einfach anderes Material vorhanden ;), bei 4 Fliegen gab es einfach NIX bis GAR NIX !!
Nun könnte man sich nochmal versuchen ;), es würde rumsen im Gebälk :mrgreen: .

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

BeitragVerfasst: 20. Jan 2011, 14:12
von Onkel Joe
Bild
Bild

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

BeitragVerfasst: 20. Jan 2011, 17:41
von Reinifilm
Onkel Joe hat geschrieben:
buxtebrawler hat geschrieben:....aufwändige Restaurationsarbeiten bei Filmen wie "Das Ungeheuer von Loch Ness" durchzuführen. Da hätte man doch bestimmt mehr rausholen können, oder?


Dort war einfach anderes Material vorhanden ;), bei 4 Fliegen gab es einfach NIX bis GAR NIX !!
Nun könnte man sich nochmal versuchen ;), es würde rumsen im Gebälk :mrgreen: .

Von einem Mitarbeiter von KochMedia gibt es ja schon seit längerem die Behauptung, dass es eine perfekte Masterabtastung gebe: http://forum.cinefacts.de/10734-dario-a ... ost5141429 :?

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

BeitragVerfasst: 20. Jan 2011, 19:05
von Onkel Joe
Reinifilm hat geschrieben:
Onkel Joe hat geschrieben:....bei 4 Fliegen gab es einfach NIX bis GAR NIX !!
Nun könnte man sich nochmal versuchen ;), es würde rumsen im Gebälk :mrgreen: .

Von einem Mitarbeiter von KochMedia gibt es ja schon seit längerem die Behauptung, dass es eine perfekte Masterabtastung gebe: http://forum.cinefacts.de/10734-dario-a ... ost5141429 :?


Zu dem Zeitpunkt "gab es NIX", die Retro scheibe gibts ja nun schon länger und die US scheibe wird wohl auf dem besagten Master basieren ;) .Vielleicht gibts auch was besseres aber da es da immer irgendwie Probleme mit der Lizenz bei dem Film gibt bleibt es nunmal so wie es ist.Ich hab die US DVD und die Retro scheibe, das reicht mir.

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

BeitragVerfasst: 21. Jan 2011, 14:39
von Reinifilm
Onkel Joe hat geschrieben:
Reinifilm hat geschrieben:
Onkel Joe hat geschrieben:....bei 4 Fliegen gab es einfach NIX bis GAR NIX !!
Nun könnte man sich nochmal versuchen ;), es würde rumsen im Gebälk :mrgreen: .

Von einem Mitarbeiter von KochMedia gibt es ja schon seit längerem die Behauptung, dass es eine perfekte Masterabtastung gebe: http://forum.cinefacts.de/10734-dario-a ... ost5141429 :?


Zu dem Zeitpunkt "gab es NIX", die Retro scheibe gibts ja nun schon länger und die US scheibe wird wohl auf dem besagten Master basieren ;) .Vielleicht gibts auch was besseres aber da es da immer irgendwie Probleme mit der Lizenz bei dem Film gibt bleibt es nunmal so wie es ist.Ich hab die US DVD und die Retro scheibe, das reicht mir.

Ich kann es ja zugeben: Die Retro-Scheibe habe ich auch. ;)

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

BeitragVerfasst: 21. Jan 2011, 14:51
von Onkel Joe
Das du die Retro scheibe hast wissen wir, das haste weiter vorne schon mal erwähnt ;) :mrgreen: .

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

BeitragVerfasst: 21. Jan 2011, 14:52
von Reinifilm
Onkel Joe hat geschrieben:Das du die Retro scheibe hast wissen wir, das haste weiter vorne schon mal erwähnt ;) :mrgreen: .

:oops: :oops: :oops: :oops: