Seite 4 von 5

Re: Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht... - Elio P

BeitragVerfasst: 29. Dez 2011, 13:28
von jogiwan
da hätte schon Lee van Cleef und Klaus Kinski mitspielen müssen und der Soundtrack von Tom Waits... ;)

Re: Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht... - Elio P

BeitragVerfasst: 29. Dez 2011, 13:30
von Nello Pazzafini
jogiwan hat geschrieben:da hätte schon Lee van Cleef und Klaus Kinski mitspielen müssen und der Soundtrack von Tom Waits... ;)


achja, genau, wie dumm von mir.... ;) :)

Re: Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht... - Elio P

BeitragVerfasst: 29. Dez 2011, 17:28
von untot
Nello Pazzafini hat geschrieben:
ja, aber dann muss es doch eine fette 10 geben? :?


Eigentlich schon, aber das hängt mit meinem Bauchgefühl zusammen, denn der fühlte sich garnicht recht wohl, mit so nem Psycho, schlecht zu erklären.

Und dann ists wie Jogi schon sagte, kein Van Cleef und kein Kinsi, kein Waits...! :mrgreen:
Nein ist natürlich Quatsch, aber es gibt eben Filme, die mir doch noch ne Ecke besser gefallen. :nick:

Re: Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht... - Elio P

BeitragVerfasst: 30. Dez 2011, 01:45
von dr. freudstein
untot hat geschrieben:Was für ein manipulativer Drecksack dieser Dottore doch ist, gepaart mit unterschwelligem Wahnsinn und einem gestörten Verhältnis zur Sexualität, was für ein Charakter, ich fand den wahnsinnig interessant!!
8/10


:shock: :oops: :palm:
Keine realen Erfahrungen bitte in diesem Forum :basi:
Aber wenigstens hast dir endlich diesen Streifen angetan und immerhin zur 8/10 gegriffen :popcorn:

Re: Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht... - Elio P

BeitragVerfasst: 30. Dez 2011, 14:47
von untot
:lol:
Hast Du den Abspann nicht gelesen...???
"Die Handlung dieses Films ist frei erfunden, Ähnlichkeiten mit Lebenden, Toten oder Untoten sind rein zufällig..."

Aber im Ernst, ich fand den Streifen wirklich großartig und würd sogar noch auf 8,5/10 aufstocken... :nick:

Re: Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht... - Elio Petri

BeitragVerfasst: 1. Jul 2013, 09:52
von Bonpensiero
Da ich gerade die Blu-ray davon gesehen habe und vom Film mal wieder total gebeamt wurde, hier noch ein paar Artworks:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Re: Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht... - Elio Petri

BeitragVerfasst: 1. Jul 2013, 10:17
von jogiwan
sag bloss, da kommt endlich was? :???:

Re: Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht... - Elio Petri

BeitragVerfasst: 1. Jul 2013, 10:31
von Bonpensiero
Leider nicht. Italienische Blu-ray inkl. englischer Untertitel... :(

Re: Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht... - Elio Petri

BeitragVerfasst: 15. Okt 2017, 21:17
von jogiwan
Als cineastischer Abschluss des diesjährigen Foren-Treffens im wunderbaren Werkstattkino stand dieses Jahr ein Streifen am Programm, der inhaltlich kaum mit den bisher gezeigten Werken von Mattei, D’Amato und Konsorten vergleichbar ist und neben einer Auszeichnung in Cannes im Jahr 1971 sogar den Oscar für den besten ausländischen Film nach Italien holte. Eigentlich starker Tobak für das Schmuddel-erprobte Publikum und doch zählt der Streifen mit dem kompakten Titeln zu den Lieblings-Titeln der zahlreich anwesenden Delirianer, der trotz Anspruch und Überlänge wie erwartet auch beim Rest für Begeisterung sorgte. Der als „One-Man-Show“ mit Gian Maria Volonté von Elio Petri inszenierte und bittere Polit-Thriller aus dem Jahr 1970 mit seinen satirischen Einschlag ist eine eigentlich erschreckend real gezeichnete Psychostudie über Macht und Korrumpierung bzw. einen Mord aus niederen Beweggründen, in der ein hochrangiger Inspektor des Morddezernats hochgradig manipulativ zu Werke geht um so viele Verdachtsmomente wie nur möglich auf sich zu lenken, die jedoch aufgrund der gesellschaftlichen Stellung nie so wirklich weiter verfolgt werden. Nach einer knackigen und informativen Einleitung von Schnellsprecher Lars zog der Streifen nicht nur aufgrund der wunderbaren Kinokopie alle Anwesenden in seinen Bann und Herr Volonté rockt in diesem dialog-lastigen und unterschiedlichen Zeitebenen wunderbar inszenierten Thriller auch so derart Hütte, dass man als Zuschauer kaum zum Durchatmen kommt. Eine zweistündige Achterbahnfahrt aus patriarchalischen Machtstrukturen, Manipulation und selbstherrlicher Überlegenheit eines Einzelnen, die auch 47 Jahre nach Erscheinen kaum etwas von seiner Brisanz eingebüßt hat und sich auch als absolut würdiger Schlusspunkt eines tollen Wochenendes mit wunderbaren Menschen in München präsentierte, dass sich an diesem Wochenende nicht nur Wetter-technisch ebenfalls von seiner besten Seite zeigte.

Re: Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht... - Elio Petri

BeitragVerfasst: 17. Okt 2017, 23:24
von Arkadin
Meisterwerk. Punkt. Der Film hat einen über zwei Stunden am Kragen gepackt. Volanté ist schlechtweg atemberaubend, die Musik von Morricone bohrt sich in die Gehirnwindungen und kommt da nicht wieder raus. Unglaublich elegant inszeniert. Ein intelligentes Drehbuch zum Niederknienen und wenn der Film dann aus ist, geht er einem noch sehr, sehr lange nach. Elio Petri forever!