The Human Centipede - Tom Six (2009)

Moderator: jogiwan

The Human Centipede - Tom Six (2009)

Beitragvon purgatorio » 15. Mai 2011, 11:56

The Human Centipede (First Sequence)

Do you already regret your little escape? In fact, I'm thankful for it, because now... I know definitely you are the middle piece!

Bild


Originaltitel: The Human Centipede (First Sequence)
Produktionsland: Niederlande (2009)
Sprache (O-Ton): Englisch, Deutsch, Japanisch
Regie: Tom Six

Darsteller: Dieter Laser, Ashley C. Williams, Ashlynn Yennie, Akihiro Kitamura, Andreas Leupold, Peter Blankenstein

Story:

Zwei (sehenswert hübsche) Mädels touren durchs "alte Europa" um die Welt jenseits der USandA mal zu befeiern. Auf Clubtour durch good old Germany verfahren sie sich irgendwie und irgendwo, haben plötzlich und für den Zuschauer vollkommen unerwartet eine Panne und laufen just bei Regen und Dunkelheit durch irgendwelche Wälder. Ein Lichtelein führt sie an die Haustüre vom wenig heiteren Dr. Heiter (ohhhh jeah!!!), der ob seiner chirurgischen Kompetenzen gepaart mit einer Prise Wahnsinn die glorreiche Idee hatte Menschlein an Anus und Mund zusammen zu flicken und sich so einen eigenen Hundertfüßler zu zimmern. Mangels Menschlein bastelte er sich erst einmal einen 3-Hund, der aber fix wieder hopps ging. Wie gut das da plötzlich des Nachts zwei hübsche Mägdelein an der Türe läuten und im Keller ohnehin noch ein Trucker herum liegt …
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14808
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: The Human Centipede - Tom Six (2009)

Beitragvon purgatorio » 15. Mai 2011, 12:00

Bild

Mein Senf:

„What the fucking fuck?!“ – ich erinnere mich noch gut, dass das einer der ersten fassbaren Gedanken war, den ich vor langer Zeit hatte nachdem der erste Trailer zu „The Human Centipede“ an mir vorbei flimmerte. Ähnliches dürfte auch der Großteil an Bloggern, Forianern und Meinungsäußerungswebsites-Inhabern gedacht haben – darauf lässt zumindest die rasch losgetretene Welle an Reviews, News und Materialsammlungen etc. schließen deren Höhepunkt nach kurzer Zeit die netzinterne Feststellung war, dass es sich hierbei um den ekelhaftesten Streifen der Filmgeschichte handeln wird. – Ja gut, fertig ist die Erwartungshaltung!

Da hat nun der Holländer Tom Six mit seiner Schwester zusammen auf Basis eines schlechten Witzes einen Film gezimmert der im Internet schon legendär war bevor ihn einer sah (ähnliches trifft ja aktuell auf „A Serbian Film / Srpski Film“ zu). Problem dabei – wie so oft – die hohe Erwartungshaltung kann nicht erfüllt werden. Der knüppelharte Abartstreifen war „The Human Centipede“ auf sichtbarer Ebene nämlich gar nicht. Vielmehr belässt man es bei Andeutungen und lediglich kurzen expliziten Szenen, das Gros an Ekel spielt sich aber im Kopf des Betrachters ab. Nett allemal! Aber damit wandert der Streifen aus dem Bereich des Horror-Schockers in das Arthouse-Genre – was den Erstbetrachter mit entsprechender HardcoreHorror-Erwartung ein wenig verwundern dürfte. Erschwerend hinzu kommt, dass Trailer und Poster sei Dank das Gelingen des Experiments ohnehin bekannt ist und somit jegliche Spannung (und ich meine wirklich jegliche Spannung!) über den Jordan geht. Das Ende kann sich jeder in groben Zügen ausmalen und somit kann man sich die Zeit nehmen und sich an dem Menschenhaufen-Ding zu erfreuen, wie es auch Dr. Heiter tut. Dieses Ding ist natürlich nur am winseln, heulen, jammern und weinen. Dieses unverständliche Gestammel erfordert kein schauspielerisches Talent weshalb der einzige hervorstechende Akteur hier Dieter Laser ist, der seine Sache aber mehr als überzeugend umsetzt. Die anderen sind beliebig austauschbar was aber dem Kern der Idee entgegen kommt (nachdem ein Segment an einer Blutvergiftung zu sterben droht organisiert Heiter ebenfalls rasch einen Austausch).
Wirklich weh tut der Film weil ich keine hübschen Mädels (nach modernen Maßstäben) leiden sehen kann. Sehr ergriffen hat er mich aber dennoch nicht. Zu einer Wertung kann ich mich ebenfalls noch nicht herum ringen da ich ihn mir lieber noch ein zweites Mal ansehe um eventuelle humoristische Einflüsse zu filtern. Aber wie auch immer die Zweitsichtung ausgeht, die Wertung wird irgendwo im Mittelfeld platziert.
Empfehlenswert ist der Film dennoch für alle, die mal eine wirklich kranke Idee serviert bekommen wollen.

Bild
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14808
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: The Human Centipede - Tom Six (2009)

Beitragvon buxtebrawler » 15. Mai 2011, 12:26

Hab ich im Vorfeld überhaupt nichts von mitbekommen, kommt aber auf die Merkliste. Klingt abgefahren 8-)
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 24865
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: The Human Centipede - Tom Six (2009)

Beitragvon untot » 15. Mai 2011, 15:39

Ist auch abgefahren, hab den zwar nur noch dunkel in Erinnerung, aber ich denke allein schon wegen des wahnwitzigen Vorhabens von Dr. Heiter ist der Film es wert, wenigstens einmalig gesehen zu werden.
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6887
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: The Human Centipede - Tom Six (2009)

Beitragvon buxtebrawler » 15. Mai 2011, 15:43

Welche Fassung habt ihr gesehen? Ist eine deutsche VÖ in Planung?
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 24865
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: The Human Centipede - Tom Six (2009)

Beitragvon untot » 15. Mai 2011, 16:02

Bei mir wars irgend so ne illegale DVD aus Tschechien, die mir mein Bruder mal in die Hand gedrückt hat, zum gucken und danach entsorgen...
Scheiß Gedächtnis, ich kann mich nicht mal mehr an die Sprache erinnern. :oops:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6887
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: The Human Centipede - Tom Six (2009)

Beitragvon purgatorio » 15. Mai 2011, 16:54

Eine deutsche Version gibt's meines Erachtens nach z.Z. noch nicht - eventuell wird die ohnehin nur über's fremdverwaltete Alpendeutschland kommen.
Ich sah die internationale Festivalversion (dreisprachig - englisch, deutsch, japanisch)
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14808
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: The Human Centipede - Tom Six (2009)

Beitragvon purgatorio » 16. Mai 2011, 09:48

So Zweitsichtung in illustrer Herrenrunde (bierseelig - versteht sich) ist erfolgt: Der Film hat definitiv Charakter! Er ist echt schräg, die Idee ist abgrundtief böse und weiß in Ansätzen zu verstören, er ist leicht ekelhaft (das könnte je nach Gemüt auch leicht untertrieben sein), Unterhaltungswert ist auch da und Dieter Laser als Dr. Heiter ist sehenswert genial!!!
Wenn's Setting stimmt ein Film mit hohem Wiederguckwert! Bekommt von mir ne 6/10 um im oberen Mittelfeld angesiedelt zu werden (es hätte ruhig von allem ein bisschen mehr sein können, die Logiklöcher machens auch eher lächerlich statt ernst, aber im Großen und Ganzen schon echt harter Tobak mit einer dicken Empfehlung für kranke Typen und Untörtchen :D )

GUCKEN!!! :thup:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14808
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: The Human Centipede - Tom Six (2009)

Beitragvon purgatorio » 7. Jun 2011, 08:57

gerade via Schnittberichte.com gelesen:

"Human Centipede II in Großbritannien verboten
Full Sequence erhält keine Freigabe der BBFC

Während First Sequence in Großbritannien mit einer BBFC 18-Einstufung noch ungekürzte veröffentlicht werden konnte, wird der Fortsetzung die Freigabe ganz verweigert. Auch durch Kürzungen sieht die BBFC keine Möglichkeit einer Veröffentlichung. Da in Großbritannien für eine Veröffentlichung Freigaben der BBFC erforderlich sind, wird es nicht möglich sein, den Film im Handel auf DVD oder Blu-ray oder auf anderem Wege anzubieten. Der Verleiher hat 6 Wochen Zeit, in Berufung zu gehen.

Während der Vorgänger mehr auf Horror setzte und, von der Grundidee mal abgesehen, nicht so drastisch war, steht bei Human Centipede II die Darstellung von sexueller Gewalt und damit verbundener sexueller Erregung im Vordergrund. Einem Thema, bei dem die BBFC und auch andere Institutionen häufig rot sehen.
(...)" (http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=2760)

:shock: ich hatte nichtmal mitbekommen, dass die Arbeit am zweiten Teil begonnen hatte und *schwupps* ist er in GB auch schon verboten - klingt nach einem Schmankerl 8-)
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14808
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: The Human Centipede - Tom Six (2009)

Beitragvon jogiwan » 27. Aug 2011, 09:24

Holla, da wollte wohl einer ein komplett krankes Filmchen zaubern und das ist auch irgendwie gelungen. Die Geschichte von Ami-Touristinnen, die in Deutschland an einen größenwahnsinnigen Chirurgen geraten, würde ja jetzt nicht unbedingt irgendwelche Innovationspreise gewinnen, doch was danach folgt, ist schon irgendwie unglaublich. Trotzdem funzt die Mär vom menschlichen Tausendfüssler nur begrenzt und irgendwie verhalten sich auch die Protagonisten wieder einmal so, wie sie es eigentlich nicht tun sollten, was gegen Ende schon etwas den Sehgenuß schmälert. Die Inszenierung ist auch nicht die flotteste und auch von den Effekten her, ist man aus anderen Filmen schon wesentlich Ärgeres gewöhnt. Die Grundgeschichte ist aber dennoch ziemlich abgefahren und daher kann man das Teil auch durchaus gucken. 6-7/10 inklusive einem Extrapunkt für die Sache mit den "siamese triplets"
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28644
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Sonstige"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker