Ich bin wie ich bin - Tinto Brass

Bava, Argento, Martino & Co. Schwarze Handschuhe, Skalpell & Thrills

Moderator: jogiwan

Re: Ich bin wie ich bin - Tinto Brass

Beitragvon purgatorio » 23. Mai 2013, 05:40

ICH BIN WIE ICH BIN – Das Mädchen aus der Carnaby Street (COL CUORE IN GOLA, Italien, Frankreich 1967, Regie: Tinto Brass)
Ein toller Film! Im Grunde eine Fassung von CRANK aus den Mitt-60ern! Handwerklich hervorragend umgesetzt, präsentiert sich ICH BIN WIE ICH BIN als Schnittfeuerwerk mit unfassbarem, visuellen Reiz (nicht nur wegen Ewa Aulin). Hier und dort vielleicht nicht sehr konsequent, weiß der Gesamteindruck dennoch in hohem Maße zu überzeugen! 7/10



...und wehe, hier beschwert sich nochmal einer über moderne Schnitttechniken! Kopfschmerzkino bekomme ich hier Dank Herrn Brass auch serviert, nur eben viel früher :mrgreen:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14873
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Gialli"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast