Django - Ich will ihn tot - Paolo Bianchini (1968)

Helden, Halunken, staubige Dollars, Pferde & Colts

Moderator: jogiwan

Django - Ich will ihn tot - Paolo Bianchini (1968)

Beitragvon dr. freudstein » 2. Jan 2012, 01:19

Bild

Originaltitel: Lo voglio morto

Herstellungsland: Italien / Spanien 1968

Regie:Paolo Bianchini

Darsteller: Craig Hill, Lea Massari, José Manuel Martín, Andrea Bosic, Licia Calderón,
Christina Businari, Federico Boido, Andrea Scotti u.a.

Story:
Django (Craig Hill) kommt mit seiner Schwester in einer Stadt an. Diese wird während seiner Abwesentheit misshandelt und getötet. Django schwört Rache. Auf der Suche nach dem Mörder kommt er einem Komplott auf die Schliche:
Der Waffenhändler Mallek will die Friedensgespräche zwischen den Nord-und Südstaaten in die Luft sprengen, um weiter Waffen verkaufen zu können. Unter den Saboteuren ist auch der Mörder seiner Schwester...

http://www.ofdb.de/film/10236,Django---Ich-will-ihn-tot
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Django-Ich will ihn tot - Paolo Bianchini

Beitragvon dr. freudstein » 2. Jan 2012, 01:37

Fand ich sehr gut. Gibt sicherlich bessere mit mehr Atmosphäre, Spannung, Story etc., aber ich hab diesen hier als sehr angenehm empfunden. Dieser Django wird einige Male gequält, recht derbe, aber er läßt sich natürlich nicht unterkriegen. Die Story ist natürlich altbekannt und wurde auch schon überzeugender/bedrückender dargestellt, aber ich fühlte mich gut unterhalten und die Koch Media gibt es für 2,99 im DVDelirum Shop für 2,99, Lieferung am nächstem Tag. Da kann man nix verkehrt machen.

7,5/10
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Django-Ich will ihn tot - Paolo Bianchini

Beitragvon DrDjangoMD » 2. Jan 2012, 09:17

Dem kann ich beipflichten! "Django - Ich will ihn tot" ist vielleicht nicht der origiellste Italowestern und ich muss gestehen, dass ich mich nicht mehr an viele Szenen daraus erinnern kann, aber trotzdem ist er aus technischer Sicht betrachtet nahezu perfekt. Durchwegs spannend, schön hart (wenn auch nicht übertreibend), der Held ist sympathisch - Der Film macht vielleicht nichts Neues, aber das was er macht, macht er gut. 8/10
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4329
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Django-Ich will ihn tot - Paolo Bianchini

Beitragvon purgatorio » 19. Mai 2013, 06:24

DJANGO – Ich will ihn tot (LO VOGLIO MORTO, Italien, Spanien 1968, Paolo Bianchini)

OK, hier also mal DJANGO mit Craig Hill. Der Film geht tatsächlich in Ordnung: Er ist dreckig, blutig und wirklich finster (gleich als Eingang gibt es Vergewaltigung und Mord an einer unschuldigen Schönheit – das will erst einmal verdaut sein!). Jedoch lässt die Story einiges an Tiefgang vermissen und ist in ihrem Kern ja mal etwas hoch gegriffen, oder? Ich meine: Django verhindert die Verhinderung von Frieden? Ja gut, ein wenig sehr dick aufgetragen, im Grunde geschah dies ja ausversehen und in Form eines Racheaktes, ihm steht hier also gar kein Heldenstatus zu. Aber egal: Der Film bietet kurzweilige, flott erzählte Unterhaltung und kennt keine Längen – ein Italo-Western für zwischendurch: 5-6/10
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14810
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Django-Ich will ihn tot - Paolo Bianchini

Beitragvon purgatorio » 19. Mai 2013, 08:15

Frage: Warum ist der Film unter Spanien eingeordnet? Der gehört doch eher in den Bereich Italo-Western :?
Denn schon der Vorspann wusste zu berichten: eine Italienisch-Spanische Co-Produktion - zählt dann nicht der Erstgenannte?
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14810
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Django-Ich will ihn tot - Paolo Bianchini

Beitragvon Die Kroete » 19. Mai 2013, 12:31

purgatorio hat geschrieben:Frage: Warum ist der Film unter Spanien eingeordnet? Der gehört doch eher in den Bereich Italo-Western :?
Denn schon der Vorspann wusste zu berichten: eine Italienisch-Spanische Co-Produktion - zählt dann nicht der Erstgenannte?


Das ist definitiv ein Italo-Western, gehört sogar zu den richtig Guten :!:

Da muß wohl jemand, ganz und gar, auf dem Schlauch stehen ?! :kicher:
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1254
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich

Re: Django - Ich will ihn tot - Paolo Bianchini (1968)

Beitragvon buxtebrawler » 19. Mai 2013, 12:36

Habe das Thema in den Italo-Western-Bereich verschoben.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 25309
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Italowestern"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker