Malenka - The Vampire - Amando de Ossorio (1968)

Moderator: jogiwan

Malenka - The Vampire - Amando de Ossorio (1968)

Beitragvon jogiwan » 15. Aug 2012, 16:37

Malenka - The Vampire

Bild

Originaltitel: Malenka: La Sobrina del vampiro

Alternativtitel: Bloody Girl / Fangs of the Living Dead / The Niece of the Vampire

Herstellungsland: Spanien, Italien / 1968

Regie: Amando de Ossorio

Darsteller: Anita Ekberg, Julián Ugarte, Gianni Medici, Diana Lorys, Carlos Casaravilla

Story:

Kurz vor ihrer Hochzeit erreicht die junge Sylvia die Nachricht von ihrem Onkel Graf Waldrick, dass ihre Mutter gestorben sei und sie das Schloss geerbt habe. Sylvia reist zu Schloss Waldrick und merkt schnell, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht: Ihr Onkel steht z. B. grundsätzlich nicht von 10 Uhr Abends auf. Eines nachts schleicht sich eine mysterlöse Frau in Sylvias Zimmer und warnt sie, dass ihr Onkel nicht der ist, für den er sich ausgibt und schon bald scheint sich der Verdacht zu Bewahrheiten... (quelle: ofdb.de)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28356
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Malenka - The Vampire - Amando de Ossorio (1968)

Beitragvon creepy-images » 14. Sep 2012, 15:57

feiner Film! Kein totales Highlight aber für Fans von europäischem Horror auf jeden Fall nen Blick wert. Ich hab ne US-DVD (ich glaub von retromedia), die zwar keine Preise gewinnen würde, aber durchaus gut guckbar ist (ist aber auch schon wieder ne gefühlte ewigkeit her).
creepy-images
 
Beiträge: 53
Registriert: 01.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Malenka - The Vampire - Amando de Ossorio (1968)

Beitragvon jogiwan » 10. Mai 2018, 09:58

Bild

Das international gefragte Fashion-Model Syliva aus Rom ist mit den Vorbereitungen zur ihrer Hochzeit mit dem Arzt Piero beschäftigt, als sie aus heiteren Himmel ein ungewöhnliches Schreiben erhält. Darin steht nicht nur, dass sie adeligen Geschlechts ist, sonder auch, dass sie ein Schloss geerbt hat und von ihrem exzentrischen Onkel Walbrooke eingeladen ist. Obwohl Piero wenig begeistert ist, macht sich Sylvia auf die Reise und landet zuerst in einem kleinen Ort voller abergläubischer Menschen, die auch nichts Gutes über das abgelegene Schloss erzählen. Dort angekommen entpuppt sich dieses auch als sehr seltsamer Ort und schon bald keimt in Sylvia der schreckliche Verdacht, dass es sich bei ihrem Onkel um einen Vampir handeln könnte, der es auf das Blut des Models abgesehen hat.

Vor seinem Erfolg mit den „reitenden Leichen“ drehte der Regisseur Amando de Ossorio im Jahre 1969 mit Anita Ekberg und „Malenka – The Vampire“ einen Gothic-Horror-Streifen in der Tradition englischer Hammer-Filme, der es dem Zuschauer aber inhaltlich nicht unbedingt leicht macht. Über weite Strecken wirkt „Fangs of the Living Dead“ wie ein klassischer Vampir-Film und bietet alles, was man sich als Zuschauer darin erwartet um dann im Finale neben einem komödiantischen Einschlag völlig unvermittelt einen kleinen „Ja-Nein-Vielleicht-doch-nicht“-Twist einzubauen, der dann aber doch wieder über den Haufen geworfen wird. Irgendwie zumindest und anscheinend existieren von dem Werk auch unterschiedliche Fassungen, die den Inhalt wahlweise in Richtung Gothic-Horror und/oder Paranoia-Thriller drücken und ich bin mir noch immer nicht sicher, wie ich die letzten Minuten des Streifen deuten soll. So oder so ist „Malenka“ aber eine durchaus unterhaltsame Sache, die den Zuschauer auf hübsche Weise verwirrt und etwas ratlos zurücklässt. Die Settings wissen durchaus zu gefallen und zwischendurch gibt es immer wieder deutsche Requisiten zu entdecken. Der Cast kann sich ebenfalls sehen lassen und vor allem die spanischen Darstellerinnen wissen hier zu gefallen, während Frau Ekberg immer so aussieht, als stünde sie kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Insgesamt vielleicht kein Highlight, aber ein netter kleiner Gothic-Grusler in spanisch-italienischer Co-Produktion, der den geneigten Euro-Horror-Fan auch mühelos zufrieden stellen sollte. Die amerikanische Blu-Ray-Disc von Shout-Factory hat ein wunderbares Bild mit leuchtenden Farben und den spanischen und englischen Ton an Bord, ist allerdings mit Regional-Beschränkung ausgestattet.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28356
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Spanien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker