Blood Feast - Herschell Gordon Lewis (1963)

Moderator: jogiwan

Blood Feast - Herschell Gordon Lewis (1963)

Beitragvon jogiwan » 31. Mai 2012, 18:21

Blood Feast

Bild

Originaltitel: Blood Feast

Alternativtitel. Feast of the Flesh / Egyptian Blood Feast

Herschellungsland: USA / 1963

Regie: Herschell Gordon Lewis

Darsteller: William Kerwin, Connie Mason, Mal Arnold, Scott H. Hall, Lyn Bolton

Story:

Der Film beginnt mit dem ersten richtigen "Blutbad" der Filmgeschichte. Der Mörder ist der verrückte ägyptische Delikatessenhändler Fuad Ramses. Er begeht etliche weitere Morde an jungen Frauen, denen er Körperteile entwendet. Mit diesen Menschenopfern versucht er, die von ihm verehrten Ishtar, Göttin des Guten und Bösen, zum Leben zu erwecken. Als Fuad für die Zeremonie der Wiedererweckung nur noch ein letztes Opfer fehlt, wird ihm mit einer "ägyptischen Party", die er ausrichten soll, eine ideale Voraussetzung für die Vollendung seiner teuflischen Riten geboten...(quelle: cover)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 31222
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Blood Feast - Herschell Gordon Lewis (1963)

Beitragvon jogiwan » 31. Mai 2012, 18:37

Nothing so appalling in the annals of horror! :kicher:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 31222
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Blood Feast - Herschell Gordon Lewis (1963)

Beitragvon DrDjangoMD » 31. Mai 2012, 19:57

Ich war von dem Film nicht sonderlich angetan...sicher Filmhistorisch mag er ein Vorläufer sein, aber wenn man dies außer acht lässt, bleibt eine lahme Inszenierung einer lahmen Geschichte, ohne Höhepunkte, die Helden waren genausowenig liebenswert wie ihr Gegenspieler angsteinflößend war. Durch seinen Trashgehalt kann er recht unterhaltsam sein, aber seriös kann man den wirklich nicht betrachten. Daher habe ich bis jetzt auch die anderen Herschell Gordon Lewis Filme gemieden...allerdings wenn ich mir so anschau, was der gute horror1966 über "Two thousand Maniacs" zu sagen hat, scheint Herschell mit der Zeit dazugelernt zu haben.
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4329
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Blood Feast - Herschell Gordon Lewis (1963)

Beitragvon Adalmar » 31. Mai 2012, 21:38

Ich war von dem Film positiv überrascht und halte ihn für den besten von Lewis, soweit ich dessen Filme kenne. "Blood Feast" hat eine aufregend abwegige Stimmung, diese kruden, blutigen Szenen inmitten eines 60er-Szenarios, das mitunter so wirkt, als könnte Doris Day gleich um die Ecke schauen ... das hat einfach was! Der Hauptdarsteller guckt auch schön irre und dazu gibt es die sehr hübsche Connie Mason. Auch erwähnenswert: Die bedrohliche, minimalistische Filmmusik, die mitunter nur aus Paukenschlägen besteht. Sollte man als Freund des "unterschlagenen Films" auf jeden Fall mal probieren.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 5453
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Amerika"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste