Little Monsters - Abe Forsythe (2019)

Moderator: jogiwan

Little Monsters - Abe Forsythe (2019)

Beitragvon jogiwan » 2. Jun 2020, 09:28

Little Monsters

Bild

Originaltitel: Little Monsters

Herstellungsland: Australien / 2019

Regie: Abe Forsythe

Darsteller: Alexander England, Lupita Nyong’o, Josh Gad, Stephen Peacocke, Nadia Townsend

Story:

Der chronisch erfolglose und selbstsüchtige Dave hat sich gerade von seiner Freundin, trauert der Vergangenheit hinterher und muss vorrübergehend bei seiner Schwester einziehen. Dort lässt er auch keine Gelegenheit aus zu beweisen, was für ein schlechter Charakter ist, bis er auf die Klassenlehrerin seines Neffen Felix trifft, auf die er sofort ein Auge wirft. Um ihr näher zu kommen, willigt er ein, als Aufsichtsperson auf einer Klassenfahrt zu einem Streichelzoo dabei zu sein, obwohl es eigentlich keine ungeeignetere Person dafür gibt. Gesagt getan gibt es aber bald zusätzlichen Ärger in Form eines Kinderstars, der sich ebenfalls plump der Lehrerin nähert und in Form von Zombies, die dummerweise die Anlage überrennen. So bleibt Dave auch nichts anderes übrig als erwachsen zu werden und Verantwortung zu übernehmen um sich und die Kinder zu retten und nebenher auch das Herz der Lehrerin zu gewinnen.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 32259
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Little Monsters - Abe Forsythe (2019)

Beitragvon jogiwan » 2. Jun 2020, 09:28

Auf den ersten Blick doch recht originell erscheinender Mix aus Loser-Liebeskomödie und Zombie-Rom-Com mit einer Klasse von Fünfjährigen, der dann aber leider doch hinter seinen Möglichkeiten zurückbleibt. Zwar hat „Little Monstern“ auch wunderbare und herzerwärmende Momente, aber auf der anderen Seite auch eine Hauptfigur, die es einem doch insgesamt sehr schwer macht sie zu mögen. Dave entpuppt sich ja als ziemlich seltsamer und egozentrischer Vogel, dem man seine Kinder eigentlich nicht anvertrauen wollen würde und natürlich wandelt sich sein Charakter im Verlauf des Streifens, wenn es in der Ausnahmesituation um das Wohl der Kinder geht. Andererseits wirkt der Zombie-Anteil auch etwas aufgesetzt und hätte wohl durch jedes andere Bedrohungsszenario ersetzt werden können. So richtig wollen die unterschiedlichen Genres nicht zusammenfinden und so kommt der Film dann auch nicht auf Touren und auf jeden guten Moment folgt einer, auf den man eigentlich verzichten hätte können. Technisch und darstellerisch geht dank einer gewohnt tollen Lupita Nyong’o alles klar, aber das Drehbuch wirkt etwas schwach auf der Brust und überzeichnet alle erwachsenen Figuren auf unnötige Weise. Nicht Fisch, nicht fleisch, nicht wirklich lustig und noch weniger gruselig: so bleibt ein netter Film mit lustiger Ausgangslage, charmanten Momenten und jeder Menge (harmloser) Zombies, der aber wieder einmal hinter den eigentlichen Möglichkeiten zurückbleibt, obwohl das hier so absolut nicht nötig gewesen wäre.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 32259
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Australien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste