TUAREG – Die tödliche Spur - Enzo G. Castellari (1984)

Söldner, Mutanten und Kriegshelden

Moderator: jogiwan

TUAREG – Die tödliche Spur - Enzo G. Castellari (1984)

Beitragvon Nello Pazzafini » 23. Mär 2011, 14:20

Bild

Bild

Tuareg – Die tödliche Spur

Regie: Enzo G. Castellari

I/E/ISR 1984

Darsteller: Mark Harmon, Aldo Sambrell, Antonio Sabato, Romano Puppo, Giovanni Gianfriglia

Aus gegebenen Anlass (letzte Woche Kinosichtung) möchte ich hier einen weiteren Castellari huldigen. Also der Mann war eigentlich immer gut, Action versprühen all seine Werke und um die geht’s eigentlich auch immer egal in welchem Genre er sich gerade befindet.
Castellari hat aber nicht nur ein gutes Händchen für gewaltige Actionfilme, er schafft es fast immer seine Filme größer und teurer aussehen zu lassen als was sie eigentlich sind – und das ist eine weitere Kunst einiger Italiener, darunter eben auch Enzo, die mich dieses Kino so lieben lassen.
Liebe in vollster Vollendung wurde es spätestens auch mit all diesen Nebendarsteller die man einfach immer sieht und auch sehen will. Es wirkt für mich wie eine grande famiglia und man wünscht sich längere Auftritte mancher Herrschaften.
Bei Tuareg da tummelt sich ein breites Feld einiger Sympaticos und auch molto Sympaticos. Einer der molto Sympaticos in diesem Fall der böse Captain, Antonio Sabato, schwer auftrainiert und durch die Hitze meist oben ohne. Der Inbegriff eines Machos, ein richtiger Mann halt. Die Brustbehaarung lässt auf nähere Verwandschaft zu den Affen schliessen, Nackt unter Affen sozusagen, so schliessen sich Kreise! :kicher:
Doch nun endlich zur Story. Mark Harmon, der Obertuareg, gewährt zwei Flüchtenden Zuflucht die aber kurz darauf von einer Militäreinheit beendet wird. Der Obermilitär, Antonio Sabato eben, scheisst was auf die heilige Gastfreundschaft der Tuaregs, und holt sich mit seiner Gang die beiden zurück. Auch optisch toll hier Sabato´s Assistente Romano Puppo, Bürsthaarschnitt und geile Fresse. Auch ein ganz grosser Nebendarsteller, hier primi Soldati quasi.
Tja, und wehe dem der die Ehre mit Füssen tritt, da wird der Tuareg zum Rambo! Allein und mit Säbel und Kamel geht’s gen Militärcampus. In dem Camp verdingt sich auch Aldo Sambrell, glatzköpfig (!) und verschwitzt. Sgt. Malick, seine Filmrolle, ist grande, das war auch ein ganz grosser Mann! Es gibt auch ein nettes Cameo von Enzo Castellari himself, natürlich als Soldaten Aufseher, der den Tuareg kurz in die Mangel nimmt, da kommt der Boxer aus ihm raus! 8-)
Harmon rechnet aber nicht nur mit all den bösen Soldaten ab sondern auch mit deren Führer, ein anderer Tuareg Beduine, Ken Wood bzw. Giovanni Gianfriglia. Mit fettem Schnauz und göttlich böser Fresse gibt’s da einen Zweikampf auf Leben und Tod, Säbelrasseln inklusive.
Der Film atmet Western Atmosphäre, Wüste, statt Pferde spielts Kamele und Jeeps, statt Indianer oder Keoma gibt’s nen Tuareg, statt der bösen Banditi Bande die Machosoldaten, den Scout gibt’s mit Gianfriglia auch. Ich fühl mich wohl, geballere und Tote die in Zeitlupe durch die Gegend fliegen, Explosionen und Kämpfe noch und nöcher. Dazu einen hervorragenden Score von Maestro Riz Ortolani! Bombastisch und ins Ohr gehend motzt die Musik den Film noch mehr auf.
Optisch wie inszenatorisch auf hohem Level ist das Italo Action Meisterklasse. Getrübt wird das ganze nur durch ein zu schnelles, schwaches Ende welches ich hier natürlich nicht verrate. Ging das Geld aus oder doch die Ideen?
Zur Fassung: die deutsche Kinofassung dauert ca. 93min. und ist ident mit der deutschen Videofassung. Man liest von Fassungen die 95, 97 sogar 101 minuten dauern sollen in Italia oder auch USA, leider habe ich keine Vergleichsmöglichkeit. In der deutschen Fassung gibt´s Einschüsse, Blut fliesst, Tote fliegen herum und mit dem Säbel wird gehackt aber ich kann mir vorstellen das es in der vollständigen Fassung noch ein bisserl derber zugeht. Vielleicht ist es aber auch nur Handlung, dann wünsch ich mir ein längeres Finale prego! :D
Anscheinend war der Film sogar indiziert, unfassbar, die Indizierung aber 2010 aufgehoben. Ein Zeichen das der Film bald auf DVD erscheint? Zu wünschen wäre es, wieder einmal grosses Bubenkino für :popcorn: ......
grosse Buben! :thup:
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4330
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: TUAREG – Die tödliche Spur - Enzo G. Castellari

Beitragvon Onkel Joe » 23. Mär 2011, 20:18

Meine letzte sichtung von diesem Film ist mehr als 15 Jahre her aber der Nello macht einem diesen Film wieder so schmackhaft das ich gleich mal schauen muss ob man das Tape noch irgendwo bekommen kann :mrgreen: .
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 16231
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: TUAREG – Die tödliche Spur - Enzo G. Castellari

Beitragvon Nello Pazzafini » 24. Mär 2011, 16:31

Onkel Joe hat geschrieben:Meine letzte sichtung von diesem Film ist mehr als 15 Jahre her aber der Nello macht einem diesen Film wieder so schmackhaft das ich gleich mal schauen muss ob man das Tape noch irgendwo bekommen kann :mrgreen: .


Ein Film wie gemacht für uns 2.... ;) 8-)
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4330
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: TUAREG – Die tödliche Spur - Enzo G. Castellari

Beitragvon Nello Pazzafini » 2. Mär 2012, 00:16

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


:thup: :prost:
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4330
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: TUAREG – Die tödliche Spur - Enzo G. Castellari

Beitragvon Blap » 2. Mär 2012, 01:38

Nello Pazzafini hat geschrieben:Anscheinend war der Film sogar indiziert, unfassbar, die Indizierung aber 2010 aufgehoben. Ein Zeichen das der Film bald auf DVD erscheint?


Das wäre sehr angenehm!
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4670
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: TUAREG – Die tödliche Spur - Enzo G. Castellari

Beitragvon DrDjangoMD » 2. Mär 2012, 10:19

Blap hat geschrieben:
Nello Pazzafini hat geschrieben:Anscheinend war der Film sogar indiziert, unfassbar, die Indizierung aber 2010 aufgehoben. Ein Zeichen das der Film bald auf DVD erscheint?


Das wäre sehr angenehm!


Ich fand ihn zwar für Castellari-Verhältnisse eher lahm, aber der Typ hat auch eine hohe Messlatte. Ich freue mich jedenfalls auch, wenn ich eine deutsche Veröffentlichung davon in die Griffel bekomme...aber warum haben sie den indiziert??? OK, es gibt ein zwei härtere Actionszenen und hier und da sind auch mal ein paar Tropfen Blut zu sehen aber wegen solchen Kleinigkeiten den Film gleich auf den Index zu setzen, finde ich ein wenig harsch.
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4329
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: TUAREG – Die tödliche Spur - Enzo G. Castellari

Beitragvon McBrewer » 19. Mai 2014, 13:22

TUAREG hat mich auch gut gehend unterhalten, Mark Harmon schaut unter dem Turban schon ein wenig wie Franco Nero aus:
Bild

Bild

...und manchmal musste ich auch schmunzelnd an KEOMA denken ;)

Leider wirkt des Tuareg`s Synchronstimme..nunja: etwas einschläfernd. Dafür rockt die sehr bekannte männlich-herbe Stimme des Sergent (woher kenn ich die nur???)

Nun, die wenigen offenen Einschusswunden waren wohl auch der Grund für die damalige Indizierung, die ja aber gottseidank vom Tisch ist.
Bild
Benutzeravatar
McBrewer
 
Beiträge: 2839
Registriert: 12.2009
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Geschlecht: männlich

Re: TUAREG – Die tödliche Spur - Enzo G. Castellari

Beitragvon Nello Pazzafini » 19. Mai 2014, 20:03

Keoma ist da sicher ein bisschen pate gestanden......
Die synchrostimme vom Antonio Sabato war echt unglaublich, in der kinoversion klang die noch tiefer als auf dem tape, sollte man ausfindig machen wer die dt stimme war, ein fall für den braumeister!
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4330
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: TUAREG – Die tödliche Spur - Enzo G. Castellari (1984)

Beitragvon buxtebrawler » 7. Apr 2020, 13:14

Ist mutmaßlich am 02.04.2020 bei Schröder Media auf DVD erschienen:

Bild

Achtung: Es bestehen Bootleg-Gerüchte!
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 28206
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Endzeit, Sci-Fi, Krieg"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste