Mosquito - Der Schänder - Marijan David Vajda (1976)

Moderator: jogiwan

Re: Mosquito-Der Schänder - Marijan David Vajda

Beitragvon kinski » 20. Jan 2012, 01:37

Nach der Beschreibung hört sich "Mosquito der Schänder" nach einem x-beliebigen Splatterfilm an. Damit würde man dem Streifen allerdings nicht gerecht werden.

Werner Pochath stellt einen jungen (und namenlosen) Mann dar, der seit seiner Kindheit taubstumm ist. Als kleiner Junge musste er stets die Misshandlungen seines Vaters ertragen und außerdem beobachten, wie dieser seine kleine Schwester missbrauchte. Seitdem hat er einen seelischen Knacks weg, hat einen Faible für Puppen und entwickelt sich als Erwachsener immer mehr zum Psychopathen. Er wird von seiner Umwelt aufgrund seiner Defizite verspottet und versucht dies auf seine Art und Weise zu kompensieren: Er vergreift sich an Leichen, trinkt ihr Blut und wird zuletzt auch zum Killer.

Einziger wirklicher Bezugspunkt ist ein junges (ebenfalls namenloses) Mädchen aus dem Nachbarhaus. Auch sie scheint geistig nicht so ganz auf der Höhe zu sein. Vermutlich erinnert sie den jungen Mann auch an seine Schwester, dies bleibt der Interpretation des Zuschauers überlassen ... wie so vieles anderes auch.

Bei "Mosquito der Schänder" ist der Zuschauer gezwungen, vieles auf seine Art und Weise zu deuten, die Rückblenden erklären einiges, aber nicht alles. Genau das ist das eigentlich Interessante an einem handwerklich ziemlich mttelmäßigen Film. Die Darstellung von Pochath, der auf die Rolle des Psychopathen während nahezu seiner gesamten Schauspieler-Karriere festgelegt war, ist einwandfrei. Der Rest ist, vorsichtig ausgedrückt, ziemlich holprig. Auch mit der nahezu ständig präsenten Psycho-Orgel als Hintergrundmusik muss man sich erstmal anfreunden, ansonsten kann man den Streifen kaum ertragen.

Will man ganz tollkühn sein, dann kann man "Mosquito der Schänder" als Vorläufer von Genre-Klassikern wie Sado - Stoß das Tor zur Hölle auf (Buio Omega) bezeichnen, den Joe D'Amato zwei Jahre später drehte und bei dem man doch einige Parallelen erkennen kann. Der italienische Klassiker ist jedoch ein ganz anderes Kaliber als diese deutschsprachige Produktion.

Die Ekel-Elemente sind dementsprechend dezent, auch wenn man dies vor über 30 Jahren wahrscheinlich anders gesehen haben wird. "Mosquito der Schänder" wirkt wie ein Streifen, bei dem die meisten der Verantwortlichen versucht haben, mal etwas völlig anderes zu machen als sie es sonst machen würden. Und wenn man dann sieht, dass der Regisseur-Neuling Vajda als nächsten Film "Otto der Außerfriesische" inszenierte, dann weiß man, glaube ich, was gemeint ist.

"Mosquito der Schänder" ist ein grottiger Film, der jedoch durch seine Andersartigkeit meinen Respekt verdient und somit kaum in eine Schublade zu stecken ist. Ein schwer verdaulicher Film, den man sich nicht angucken sollte, wenn man eh schon mies drauf ist. Aber für nen Genre-Abend mit leicht trashigen Filmen ist dieser Streifen durchaus geeignet.

Fazit: je nach Laune 1/10 bis 6/10
Bild
Benutzeravatar
kinski
 
Beiträge: 365
Registriert: 01.2012
Wohnort: Füssen
Geschlecht: männlich

Re: Mosquito-Der Schänder - Marijan David Vajda

Beitragvon reggie » 6. Mär 2012, 13:20

Dieser Film ist einfach nur Krank! Zudem Stock langweilig...
Aber die Rolle war dem Pochat schon auf dem Leib geschrieben...aber was nützt das wen das drummherum nicht passt!
Hab den Film noch hier, werde ihn mir aber nie mehr anschauen denke ich, sowas ist einfach nicht mein fall. (Obwohl ich kurz überlegte, ich könnte denn...NEIN! :lol: )
Hatte den Film schon komplett verdrängt...
War mit eine meiner ersten Dvds...
"Mit Scherzen und Lachen ist es Mittag geworden"
Benutzeravatar
reggie
 
Beiträge: 802
Registriert: 04.2011
Geschlecht: männlich

Re: Mosquito-Der Schänder - Marijan David Vajda

Beitragvon Adalmar » 6. Mär 2012, 13:31

Ich fand den Film nicht grottig oder langweilig, sondern auf eine sehr makabre Art unterhaltsam. Was der Pochath da treibt, muss man schon selbst gesehen haben. Sehr nettes, obskures Filmchen.
Bild
新 世 紀 エ ヴ ァ ン ゲ リ オ ン
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 5586
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Mosquito-Der Schänder - Marijan David Vajda

Beitragvon untot » 6. Mär 2012, 16:55

Ich finde den gradios, obwohl ich zuerst genau so wie Reggie reagiert hab, aber der Film gewinnt mit jeder Sichtung, finde ich! :nick:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6899
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Mosquito-Der Schänder - Marijan David Vajda

Beitragvon jogiwan » 22. Aug 2018, 11:25

auch hier demnächst ein BR-Update vom US-Label Mondo Macabro unter dem Titel: "Blood Lust"

Bild
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 31907
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Mosquito - Der Schänder - Marijan David Vajda (1976)

Beitragvon buxtebrawler » 25. Mär 2020, 13:00

Erscheint voraussichtlich am 03.04.2020 bei X-Cess als Blu-ray/DVD-Kombination in x verschiedenen Mediabooks:

Bild
Cover A, limitiert auf 333 Exemplare

Bild
Cover B, limitiert auf 222 Exemplare

Bild
Cover C, limitiert auf 222 Exemplare

Bild
Cover D, limitiert auf 111 Exemplare

Quelle: OFDb-Shop
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 27892
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Sonstige"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste