Engelsgesicht - Drei Nächte des Grauens - P. Mora (1982)

Moderator: jogiwan

Re: Engelsgesicht - Drei Nächte des Grauens - P. Mora (1982)

Beitragvon buxtebrawler » 25. Jul 2016, 12:42

Erscheint voraussichtlich am 30.09.2016 bei OFDb Filmworks als Blu-ray/DVD-Kombination im Mediabook:

Bild
Cover A

Bild
Cover B

Extras:
- Audiokommentar von Ingo Strecker und Daniel Perée vom Wicked-Vision Magazin (deutsch)
- Within The Beast Within (ca. 33 Min.)
- Storyboarding „The Beast Within“ (ca. 14 Min.)
- 2 Radio-Spots
- deutscher und englischer Trailer
- Bildergalerie
- Booklet

Quelle: OFDb-Shop
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 27652
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Engelsgesicht - Drei Nächte des Grauens - P. Mora (1982)

Beitragvon Arkadin » 10. Nov 2017, 15:36

In der schönen Arrow-Ausgabe, die einen Audiokommentar von Philippe Mora hat und das informative, 46-minütige Making-Of "I was a Teenage Cicada".

Die Geschichte ist komplett haarsträubend, verströmt aber viel tolles 80s-Horror-Feeling. Der von mir sehr geschätzte Philippe Mora inszeniert die Geschichte schnörkellos und mit hohem Tempo. Da wird alles Fett von den Knochen weggeschnitten. Was einerseits dazu führt, dass man kaum zum Nachdenken kommt und sich auch kein Leerlauf einstellt - andererseits der Story hier und dort etwas Tiefe nimmt, die ihr vielleicht gut getan hätte (die Geschichte um den Jungen fühlt sich irgendwie verschenkt an, hier fehlt die Tragik und die Hauptfigur erscheint mehr als Nebenfigur, denn als tagischer Held). Obwohl der finale Monster wie eine braune Wurst mit großen Augen aussieht, ist die Transformationsszene ziemlich gut gelungen. Gut sind auch die Darsteller und die Musik von Veteran Les Baxter.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 9376
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Engelsgesicht - Drei Nächte des Grauens - P. Mora (1982)

Beitragvon buxtebrawler » 11. Sep 2018, 18:02

Erscheint voraussichtlich am 13.09.2018 bei OFDb Filmworks noch einmal auf Blu-ray und DVD:

Bild Bild

Extras:
Audiokommentar von Ingo Strecker und Daniel Perée vom Wicked-Vision Magazin (deutsch)
Intro mit Regisseur Philippe Mora
Within The Beast Within (ca. 33 Min.) [Blu-ray-exklusiv]
deutscher und englischer Trailer
Bildergalerie

Quelle: OFDb-Shop
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 27652
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Engelsgesicht - Drei Nächte des Grauens - P. Mora (1982)

Beitragvon karlAbundzu » 19. Jan 2020, 16:36

Eine Frau wird auf ihrer Hochzeitsreise in the middle of nowhere vergewaltigt. 17 Jahre später entwickelt der Sohn, der aus diesem Verbrechen entstand, merkwürdige Krankheiten. Die Familie macht sich auf der Suche in die Vergangenheit und trifft auf Hinterwäldler und dunkle Geheimnisse.
Huch, was ein Bastard. Und ein ganz anderer Ton als der o.g., wirklich gemein und grimmig. Hier haben wir Slasher, Menschmonster, Splatter, Körperhorror ala früher Cronenberg, spekulative Vergewaltigung, Backwoodshorror.
Gute Schauspieler an der Backwoodsfront, fiese Charaktere halt. Und vorne Ronny Cox, der anscheinend auch ein paar der Countrysongs sang, die im Hintergrund liefen. Sound allerdings von Les Baxter, unheimlich und einem Manfredini nicht unähnlich. Hat mich beeindruckt und mitgenommen. Und vieles wird gar nicht erklärt, dei Verwandlung, die Zikaden zB. Doch ist das überhaupt nicht schlimm, im Gegenteil. Dadurch zieht er einen noch tiefer rein. Props wohl auch an den bekannten Drehbuchautor Tom Holland.
Wahrscheinlich ging der Film 1982 bei der Flut an Blut-Horror unter, und komischerweise ein wenig unter, hebt sich der aber doch eher ab, läßt sich aber auch nicht recht kategorisieren.
Der Regisseur bekam ja auch mal eine Hommage beim FIlmfest Oldenburg, war da auch anwesend.
Beeindruckendes Werk.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 5881
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Engelsgesicht - Drei Nächte des Grauens - P. Mora (1982)

Beitragvon sid.vicious » 19. Jan 2020, 23:11

Ich durfte den vor ein paar Stunden im Kino schauen und kann deine Begeisterung teilen. Der Film hat mir noch besser gefallen, als bei meiner Erstsichtung Ende der 1980er. Etwas Film Noir, viel Horror und einfach nur geil.
:thup:
Bild
Benutzeravatar
sid.vicious
 
Beiträge: 747
Registriert: 06.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich

Re: Engelsgesicht - Drei Nächte des Grauens - P. Mora (1982)

Beitragvon karlAbundzu » 20. Jan 2020, 13:24

sid.vicious hat geschrieben:Ich durfte den vor ein paar Stunden im Kino schauen und kann deine Begeisterung teilen. Der Film hat mir noch besser gefallen, als bei meiner Erstsichtung Ende der 1980er. Etwas Film Noir, viel Horror und einfach nur geil.
:thup:

Da waren wir wohl im selben Kino :shock: :D ;) :winke:
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 5881
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Engelsgesicht - Drei Nächte des Grauens - P. Mora (1982)

Beitragvon sid.vicious » 20. Jan 2020, 22:30

karlAbundzu hat geschrieben:
sid.vicious hat geschrieben:Ich durfte den vor ein paar Stunden im Kino schauen und kann deine Begeisterung teilen. Der Film hat mir noch besser gefallen, als bei meiner Erstsichtung Ende der 1980er. Etwas Film Noir, viel Horror und einfach nur geil.
:thup:

Da waren wir wohl im selben Kino :shock: :D ;) :winke:


:o Extra aus Bremen angereist? Oder verwechsle ich da was?
Bild
Benutzeravatar
sid.vicious
 
Beiträge: 747
Registriert: 06.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich

Re: Engelsgesicht - Drei Nächte des Grauens - P. Mora (1982)

Beitragvon karlAbundzu » 21. Jan 2020, 14:36

sid.vicious hat geschrieben:
karlAbundzu hat geschrieben:
sid.vicious hat geschrieben:Ich durfte den vor ein paar Stunden im Kino schauen und kann deine Begeisterung teilen. Der Film hat mir noch besser gefallen, als bei meiner Erstsichtung Ende der 1980er. Etwas Film Noir, viel Horror und einfach nur geil.
:thup:

Da waren wir wohl im selben Kino :shock: :D ;) :winke:


:o Extra aus Bremen angereist? Oder verwechsle ich da was?


Nein, so sieht es aus! Es gibt da eine richtige Reisegruppe.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 5881
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Engelsgesicht - Drei Nächte des Grauens - P. Mora (1982)

Beitragvon sid.vicious » 21. Jan 2020, 19:06

Finde ich natürlich klasse! :thup:
Bild
Benutzeravatar
sid.vicious
 
Beiträge: 747
Registriert: 06.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Amerika"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste