Ghoul - Die Legende vom Leichenesser - Petr Jákl (2015)

Moderator: jogiwan

Ghoul - Die Legende vom Leichenesser - Petr Jákl (2015)

Beitragvon jogiwan » 23. Nov 2019, 07:31

Ghoul - Die Legende vom Leichenesser

Bild

Original: Ghoul

Herstellungsland: Tschechische Republik, Ukraine / 2015

Regie: Petr Jákl

Darsteller: Jennifer Armour, Alina Golovlyova, Jeremy Isabella, Paul S. Tracey

Story:

Ein amerikanisches Amateur-Filmteam macht sich mit einer Dolmetscherin in der Ukraine auf die Suche nach dokumentieren Fällen von Kannibalismus während des zweiten Weltkrieges und kommt über einen Fahrer und einem Medium in Kontakt mit einem Arbeiter, der in den Siebzigern deswegen verurteilt worden sein soll. Als dieser nicht gerade sympathische Zeitgenosse in seinem abgelegenen Haus interviewt werden soll, entdeckt das Team dort aber mysteriöse Symbole und als der Interviewpartner nicht auftaucht wird in Vodka-Laune ein Geist beschworen. Daraufhin geschehen seltsame Dinge und schon wenig später stellt sich heraus, dass das Team offensichtlich niemand geringeren beschworen hat als den Geist von Andrei Chikatilo, der als größter Serienmörder der Geschichte zum Tode verurteilt wurde und nun nach neuen Opfern giert…
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 31320
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Ghoul - Die Legende vom Leichenesser - Petr Jákl (2015)

Beitragvon jogiwan » 23. Nov 2019, 07:32

Found Footage die Drünfzigste, dieses Mal in Form einer tschechisch-ukrainischen Produktion mit amerikanischen Darstellern, die in einem abgelegenen Wald ungewollt den Geist eines sowjetischen Serienmörders beschwören. Was als Doku über dokumentierte Fälle von Kannibalismus ganz passabel beginnt, verkommt aber relativ rasch zur üblichen Geisterbahnfahrt mit Wackelkamera und billigen Jump-Scares, die leider so gar nicht begeistern kann. Die Geschichte ist doof, die Charaktere egal und statt Spannung und Atmosphäre gibt es nerviges Herumgeschreie und ein wildgewordenes Medium, dass die Augen verdreht. Also nichts, dass man in hundert anderen Filmen aus der Ecke nicht schon besser gesehen hätte. Als Found-Footage-Fan kann man sich das Teil schon geben, aber Innovationen oder gute Idee sollte man sich besser nicht erwarten. Demnächst wohl auch schon für ein paar Cent am Wühltisch oder mit neun anderen Filmen in der großen Kannibalen-Box.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 31320
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Ghoul - Die Legende vom Leichenesser - Petr Jákl (2015)

Beitragvon sergio petroni » 24. Nov 2019, 13:50

Fand den auch sehr durchschnittlich, mit ein paar creepy Szenen am Anfang und in den Tunneln.
Aber sonst sehr überraschungsarm.
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 5597
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Sonstige"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast