ELFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER KARLSRUHE

Bava, Argento, Martino & Co. Schwarze Handschuhe, Skalpell & Thrills

Moderator: jogiwan

Re: ELFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER KARLSRUHE

Beitragvon Salvatore Baccaro » 14. Okt 2019, 21:13

In Karlsruhe hatte ich vor weit über zehn Jahren meinen obligatorischen Zivildienst-Lehrgang, in einem Gebäude gleich hinterm Hauptbahnhof. Zu der Zeit versuchte ich krampfhaft, James Joyces "Ulysses" in einer Ausgabe zu lesen, die ich der Bibliothek meines Gymnasiums gemopst hatte, und weil ich mich damals auf einem ausgeprägten Anti-Social-Trip befand, mied ich nach Unterrichtsende den Kontakt zu den übrigen Zivis, die sowieso nur auf Gelegenheiten warteten, sich zuzusaufen, zu pöbeln und sich zu prügeln, und lief stundenlang, bis in die Nacht hinein, durch die Karlsruher Innenstadt, immer im Kreis, rotierend um das Schloss. Einmal stahl ich mich auch davon, um nach Heidelberg zu einem Tocotronic-Konzert zu fahren.

Im Sommer des gleichen Jahrs begab ich mich mit Freunden zu einer Veranstaltung, die sich "Das Fest" nannte: Kostenlose Open-Air-Konzerte in einem Karlsruher Stadtpark, bei denen die Gäste, darunter ich, sich wirklich maßlos betranken. Ich lernte dort eine gewisse "Prinzessin Urinella" kennen, die so hieß, weil sie, was wir mit eigenen Augen sehen durften, regelmäßig ihre Blase in eine Bierbong entleerte, die ihre männlichen Bekannten dann tatsächlich kompromisslos leertranken.

Jahre später bin ich dann mit meiner damaligen Freundin und ihrer kleinen Tochter auf dem Weg zu einer Hochzeit von Leuten, die ich nicht kannte und heute auch nicht wiedererkennen würde, erneut in Karlsruhe gestrandet. An die Brücke, die sich über die Freigehege des Zoos spannt, erinnerte ich mich sofort, obwohl ich Jahre nicht an sie gedacht hatte. Damals war ich so glücklich und so verliebt, dass ich es sogar schön fand, dass das Kind die ganze Zeit quengelte, und dass wir so verpeilt waren, dass uns erst einfiel: Wir haben noch überhaupt kein Geschenk!, als wir aus dem Karlsruher Bahnhof traten. Es sollte unsere letzte Reise zu dritt bleiben.

Das letzte Mal in Karlsruhe bin ich dieses Frühjahr gewesen, nachdem ich mir im Schwarzwald eine so lala Aufführung von Wagners RHEINGOLD angeschaut hatte, mit Wotan als Zirkusdirektor und Fasolt und Fafner als Dompteure. Es war früh morgens, und ich hielt es für eine gute Idee, mir im Bahnhof ein überteuertes Billig-Bier zu kaufen, das sogar schmeckte, weil sich alles auf einmal anfühlte, als ob man nochmal 16 wäre. Auf der Weiterfahrt las ich dann Harold Brodkeys "Geschichte meines Todes" zu Ende. Spoiler: Der an Krebs erkrankte Autor erlebt das Ende des Protokolls seines eigenen Sterbens nicht als Lebender. Im Kino bin ich in Karlsruhe nie gewesen. Kurz gesagt: Ich freue mich!
Zuletzt geändert von Salvatore Baccaro am 15. Okt 2019, 03:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Salvatore Baccaro
 
Beiträge: 1758
Registriert: 09.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: ELFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER KARLSRUHE

Beitragvon Reinifilm » 15. Okt 2019, 01:07

Ich hoffe das Billigbier war nicht von Urinella-Bräu. :kicher:
_______________________________________________________
http://www.reinifilm.blogspot.com / http://www.gamesunit.de
Benutzeravatar
Reinifilm
 
Beiträge: 3796
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bembeltown
Geschlecht: männlich

Re: ELFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER KARLSRUHE

Beitragvon karlAbundzu » 15. Okt 2019, 13:56

So weit ich mich erinnere, war ich noch nie in Karlsruhe, freue mich deshalb und beneide Salvschi.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 5689
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: ELFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER KARLSRUHE

Beitragvon buxtebrawler » 16. Okt 2019, 10:06

Salvatore Baccaro hat geschrieben:
In Karlsruhe hatte ich vor weit über zehn Jahren meinen obligatorischen Zivildienst-Lehrgang, in einem Gebäude gleich hinterm Hauptbahnhof. Zu der Zeit versuchte ich krampfhaft, James Joyces "Ulysses" in einer Ausgabe zu lesen, die ich der Bibliothek meines Gymnasiums gemopst hatte, und weil ich mich damals auf einem ausgeprägten Anti-Social-Trip befand, mied ich nach Unterrichtsende den Kontakt zu den übrigen Zivis, die sowieso nur auf Gelegenheiten warteten, sich zuzusaufen, zu pöbeln und sich zu prügeln, und lief stundenlang, bis in die Nacht hinein, durch die Karlsruher Innenstadt, immer im Kreis, rotierend um das Schloss. Einmal stahl ich mich auch davon, um nach Heidelberg zu einem Tocotronic-Konzert zu fahren.

Im Sommer des gleichen Jahrs begab ich mich mit Freunden zu einer Veranstaltung, die sich "Das Fest" nannte: Kostenlose Open-Air-Konzerte in einem Karlsruher Stadtpark, bei denen die Gäste, darunter ich, sich wirklich maßlos betranken. Ich lernte dort eine gewisse "Prinzessin Urinella" kennen, die so hieß, weil sie, was wir mit eigenen Augen sehen durften, regelmäßig ihre Blase in eine Bierbong entleerte, die ihre männlichen Bekannten dann tatsächlich kompromisslos leertranken.


"Das Fest" klingt irgendwie sehr nach Zivildienst-Lehrgang :mrgreen:

Salvatore Baccaro hat geschrieben:
Jahre später bin ich dann mit meiner damaligen Freundin und ihrer kleinen Tochter auf dem Weg zu einer Hochzeit von Leuten, die ich nicht kannte und heute auch nicht wiedererkennen würde, erneut in Karlsruhe gestrandet. An die Brücke, die sich über die Freigehege des Zoos spannt, erinnerte ich mich sofort, obwohl ich Jahre nicht an sie gedacht hatte. Damals war ich so glücklich und so verliebt, dass ich es sogar schön fand, dass das Kind die ganze Zeit quengelte, und dass wir so verpeilt waren, dass uns erst einfiel: Wir haben noch überhaupt kein Geschenk!, als wir aus dem Karlsruher Bahnhof traten. Es sollte unsere letzte Reise zu dritt bleiben.


Ihr habt euch aber hoffentlich nicht wegen des fehlenden Geschenks getrennt. :-?

Salvatore Baccaro hat geschrieben:Kurz gesagt: Ich freue mich!


Ich mich auch. Ich glaube, ich war noch nie in Karlsruhe. Ob Prinzessin Urinella uns auch besuchen kommen wird?
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 27084
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: ELFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER KARLSRUHE

Beitragvon Onkel Joe » 23. Okt 2019, 10:15

Zwei Filme sind nun Save und ein dritter muss nun erst einmal gesichtet und geprüft werden. Auf alle Fälle werden wir mit dem nächsten Film der nun Save ist ein neues Genre abdecken. Ein Film gemacht für die große Leinwand, da freue ich mich sehr drauf diesen Streifen mal im Kino zu sehen.
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 15937
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: ELFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER KARLSRUHE

Beitragvon Arkadin » 23. Okt 2019, 13:56

Onkel Joe hat geschrieben:Auf alle Fälle werden wir mit dem nächsten Film der nun Save ist ein neues Genre abdecken. Ein Film gemacht für die große Leinwand, da freue ich mich sehr drauf diesen Streifen mal im Kino zu sehen.


Star Crash! Star Crash! Bitte, bitte...

Wobei... ist Endzeit nicht auch Science Fiction? Dann hätten wir das Genre ja schon gehabt. :?
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 9294
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: ELFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER KARLSRUHE

Beitragvon karlAbundzu » 23. Okt 2019, 14:20

Arkadin hat geschrieben:
Onkel Joe hat geschrieben:Auf alle Fälle werden wir mit dem nächsten Film der nun Save ist ein neues Genre abdecken. Ein Film gemacht für die große Leinwand, da freue ich mich sehr drauf diesen Streifen mal im Kino zu sehen.


Star Crash! Star Crash! Bitte, bitte...

Wobei... ist Endzeit nicht auch Science Fiction? Dann hätten wir das Genre ja schon gehabt. :?

Aber Science Fiction ist ja eher ein Oberbegriff, insofern ist Endzeit und Space Opera ja schon ein Unterschied.

Star Crash Star Crash!
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 5689
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: ELFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER KARLSRUHE

Beitragvon Reinifilm » 23. Okt 2019, 22:31

Eigentlich müsste man... ach, scheiss der Hund drauf: Star Crash! Star Crash!
_______________________________________________________
http://www.reinifilm.blogspot.com / http://www.gamesunit.de
Benutzeravatar
Reinifilm
 
Beiträge: 3796
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bembeltown
Geschlecht: männlich

Re: ELFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER KARLSRUHE

Beitragvon Salvatore Baccaro » 26. Okt 2019, 13:51

Onkel Joe hat geschrieben:Auf alle Fälle werden wir mit dem nächsten Film der nun Save ist ein neues Genre abdecken.

Finde ich gut, dass ich endlich einmal einen Mondo ins Programm nehmt. Dieses Genre harrt schon viel zu lange seiner Re-Validierung...
Benutzeravatar
Salvatore Baccaro
 
Beiträge: 1758
Registriert: 09.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: ELFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER KARLSRUHE

Beitragvon Tomaso Montanaro » 18. Nov 2019, 17:36

Wie geil ist das denn!!
Ich bin dabei!
Wohne in der Gegend und muss nicht mal Urlaub nehmen!

:D
Bild
Benutzeravatar
Tomaso Montanaro
 
Beiträge: 3283
Registriert: 06.2013
Wohnort: Am Abgrund!!!
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Gialli"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste