Rude Boy - Jack Hazan / David Mingay (1980)

Moderator: jogiwan

Re: Rude Boy - Jack Hazan / David Mingay (1980)

Beitragvon FarfallaInsanguinata » 2. Jul 2019, 21:11

Ja, da wäre ich mir auch ziemlich sicher.
Die Öffentlich-Rechtlichen hatten da wohl in den 80ern relativ (un)klare Vorgaben. Es wurde bei Jugend-Subkultur-Filmen aus dem Ausland offensichtlich synchronisiert, wenn der Dialoganteil stark überwog. Beispiel "Made in Britain" mit Tim Roth. Oder auch untertitelt, wenn der Musikanteil stark überwog. Beispiel "Rocky Horror Picture Show". Oder trotzdem untertitelt, wenn es der Authentizität zuträglich war. Beispiel "Streetwise", eine Doku über Straßenkinder in Philadelphia.
Aber weder Synchro noch Untertitel war undenkbar. Es ging schließlich immer um den Bildungsauftrag und den Hintergedanken, dass der gemeine Zuschauer wahrscheinlich nicht Fremdsprachen-sicher genug war, um Filme ohne Synchronisation oder Untertitel verstehen zu können. ;)

P.S. Oder trotz des überwiegenden Musikanteils synchronisiert. Beispiel "Rock'n'Roll High School".
~ VORSICHT! Off Topic ~
Benutzeravatar
FarfallaInsanguinata
 
Beiträge: 1344
Registriert: 11.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Rude Boy - Jack Hazan / David Mingay (1980)

Beitragvon sid.vicious » 3. Jul 2019, 12:01

Ich schweife zu weit ab, aber ich möchte eben noch erwähnen, dass im WDR zahlreiche US Western mit deutschen Untertiteln ausgestrahlt wurden. Das war absolut nichts Ungewöhnliches. Unsere Vorgängergeneration hat diesbezüglich auch ganz heftig gewettert.
Bild
Benutzeravatar
sid.vicious
 
Beiträge: 626
Registriert: 06.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "England"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste