Endstation Gänsehaut: Eine persönliche [...] - C. Keßler

Moderator: jogiwan

Endstation Gänsehaut: Eine persönliche [...] - C. Keßler

Beitragvon jogiwan » 13. Sep 2018, 12:44

Endstation Gänsehaut: Eine persönliche Reise durch das Horrorkino

Bild

Autor: Christian Keßler

Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Schmitz, Martin
Erscheindungsdatum: September 2018

Inhalt:

Niemals zuvor hat sich das Genre des Horrorkinos einer solchen Beliebtheit erfreut wie heute! Eine wahre Sturzflut an neuen Veröffentlichungen macht dem Fan die Wahl schwer: Bekommt er einen Film zu sehen, den man auf gar keinen Fall verpassen darf, oder winkt eine solide Enttäuschung, ein ungeschlachter Schrat? Filmjournalist Christian Keßler befaßt sich seit mehreren Jahrzehnten mit dem Reich der Geister, Vampire und all der anderen Schreckgestalten, die das Unterbewußte des Menschen zu ihrem Abenteuerspielplatz machen. In ENDSTATION GÄNSEHAUT taucht er tief in seine persönliche Geschichte ein und holt die Monster aus dem Sack. Dabei präsentiert er sowohl schillernde Helden wie auch rollige Quasimodos und vollzieht ihre Geschichte nach, von der Stummfilmzeit bis zum heutigen Tag. Das Ergebnis ist ein mit blutroter Tinte geschriebenes Lesebuch, das den Kindern den Nachtschlaf raubt und Erwachsene wieder zu Kindern werden läßt. Und wer nicht schlafen kann, muß lesen! (Quelle: Cover)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 30504
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Endstation Gänsehaut: Eine persönliche [...] - C. Keßler

Beitragvon sid.vicious » 22. Feb 2019, 13:53

Ich habe das Buch mittlerweile ausgelesen und kann eine uneingeschränkte Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Ein hochwertiger Druck und ein nahezu unzerstörbares Hardcover begleiten eine persönliche Reise durch das Horrorkino, welches nach Geistern, Zombies, Vampiren und sonstigen Schmuckstücken gegliedert sowie chronologisch aufgebaut ist, was einhergehend einige Neuentdeckungen (gerade bei den Geistern) und Wiederentdeckungen offeriert.

Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Lesen sind keine filmwissenschaftlichen Vorkenntnisse, sondern dass man auch mal still sitzen kann, ohne sich vom i-phone Terror ablenken zu lassen. Alles easy und entspannt! Angenehmer Schreibstil, viele, viele Filme, noch mehr Monstereien und viel Spaß mit dem, seine Dialoge singenden Bela Lugosi sowie dem aufgebrachten Dorfmob, der immer seine Fackeln dabei hat und sei es noch so helle.

Das Buch lieferte mir eine sehr angenehme Lesezeit.
Bild
Benutzeravatar
sid.vicious
 
Beiträge: 600
Registriert: 06.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich

Re: Endstation Gänsehaut: Eine persönliche [...] - C. Keßler

Beitragvon sergio petroni » 22. Feb 2019, 15:16

Da kann ich mich sid.vicious nur anschließen.
Sehr sympathisch das ganze und machte echt Spaß.
Es gab viel neues zu entdecken, was in manchen Fällen zu einer
Hetzjagd durch das Netz führte. Nicht alles war zu ergattern, aber doch viel zu viel. :palm:
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 5538
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Endstation Gänsehaut: Eine persönliche [...] - C. Keßler

Beitragvon supervillain » 22. Mai 2019, 08:50

Vor gut einer Woche war ja die Buchvorstellung in München und ich komme immer noch nicht klar auf die gezeigten Ausschnitte von "Devil Story"! Ich hatte das Tape damals so oft in der Hand, wie konnte ich den nur liegen lassen. Die Jagd auf das Pferd gehört wohl zu den unglaublichsten Szenen von denen ich zeitlebens Zeuge werden durfte.

youtu.be Video From : youtu.be


ab 56:07!!! :verbeug:
Bild
Benutzeravatar
supervillain
 
Beiträge: 1680
Registriert: 03.2013
Wohnort: München
Geschlecht: männlich

Re: Endstation Gänsehaut: Eine persönliche [...] - C. Keßler

Beitragvon FarfallaInsanguinata » 23. Mai 2019, 18:46

supervillain hat geschrieben:Vor gut einer Woche war ja die Buchvorstellung in München und ich komme immer noch nicht klar auf die gezeigten Ausschnitte von "Devil Story"! Ich hatte das Tape damals so oft in der Hand, wie konnte ich den nur liegen lassen. Die Jagd auf das Pferd gehört wohl zu den unglaublichsten Szenen von denen ich zeitlebens Zeuge werden durfte.

youtu.be Video From : youtu.be


ab 56:07!!! :verbeug:


Ach du meine Güte! Den habe ich damals bei Erscheinen in einem Anfall von Unwissenheit ausgeliehen und war schlicht sprachlos. Auf weitere Veröffentlichungen dieses komischen Labels verzichtete ich dankend, dabei hatte meine Stammvideothek auch alle anderen Titel von "Horror Class" eingekauft. :angst:
~ VORSICHT! Off Topic ~
Benutzeravatar
FarfallaInsanguinata
 
Beiträge: 1332
Registriert: 11.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Endstation Gänsehaut: Eine persönliche [...] - C. Keßler

Beitragvon buxtebrawler » 24. Mai 2019, 08:20

supervillain hat geschrieben:Vor gut einer Woche war ja die Buchvorstellung in München und ich komme immer noch nicht klar auf die gezeigten Ausschnitte von "Devil Story"! Ich hatte das Tape damals so oft in der Hand, wie konnte ich den nur liegen lassen. Die Jagd auf das Pferd gehört wohl zu den unglaublichsten Szenen von denen ich zeitlebens Zeuge werden durfte.


Boah, ist das schlecht :palm:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 26269
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Endstation Gänsehaut: Eine persönliche [...] - C. Keßler

Beitragvon supervillain » 24. Mai 2019, 09:18

FarfallaInsanguinata hat geschrieben:
Ach du meine Güte! Den habe ich damals bei Erscheinen in einem Anfall von Unwissenheit ausgeliehen und war schlicht sprachlos. Auf weitere Veröffentlichungen dieses komischen Labels verzichtete ich dankend, dabei hatte meine Stammvideothek auch alle anderen Titel von "Horror Class" eingekauft. :angst:

:troest:

Das Label ist ein Ableger von einem Porno Label (Videorama), die Qualität der sonstigen Filme dürfte sich auf ähnlichem Niveau bewegen. Ich kenne noch "Abwärts ins Grauen" und "Das Grauen um Ludlow" aus der Videothek, ausgeliehen hatte ich damals keinen.

Der Film ist mit Sicherheit eine harte Geduldsprobe und nur schwer zu ertragen, und doch war ich in absoluter Ekstase während dieser quälend langen "Actionszene" mit dem Pferd. Dass mir hier aber keiner Sorgen über meine psychische Verfassung einredet, Deliria verpflichtet! 8-)
Bild
Benutzeravatar
supervillain
 
Beiträge: 1680
Registriert: 03.2013
Wohnort: München
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Mags & Bücher"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron