Dario Argento - Anatomie der Angst - Flintrop/Stiglegger Hg.

Moderator: jogiwan

Re: Dario Argento - Anatomie der Angst (Flintrop/Stiglegger)

Beitragvon Arkadin » 23. Mär 2019, 13:31

purgatorio hat geschrieben:
jogiwan hat geschrieben:Schade, da waren neben Fulci ja auch Bücher zu Joe Dante, John Landis, John Hough, John Carpenter, etc. angekündigt...

http://s574723231.online.de/


Ich glaube, bei dem Carpenter- und dem Hough-Buch passiert noch was. Auf die wurde ja angeblich die letzten Jahre gewartet. Zumindest zum Carpenter-Buch zeigt sich bei Herrn Stiglegger auf Facebook gelegentlich noch Aktivität (wenn er mal einen schönen Link findet, pusht er die Gruppe wieder nach oben). Mehr Anhaltspunkte gibt es aber nicht :lol:


Ich glaube nicht, dass sich da noch irgendwas tut. Das Badham-Buch ist angeblich schon seit fast drei Jahren druckreif und soll "in Kürze" erschienen. Da bin ich zwar nicht in der Autorengruppe, aber man bekommt schon mit, dass die Autoren da Druck gemacht haben und zutiefst enttäuscht sind, dass alle Versprechungen bisher verpufft sind.

In der Fulci-Gruppe waren die aktivsten Autoren. Da wurde regelmäßig nachgefragt und die Leute wurden wieder und wieder vertröstet. Als die bekanntesten Autoren anfingen, ihre Beiträge zurückzuziehen, schien noch einmal Bewegung in die Sache zu kommen und der Herausgeber schrieb: " Wir geben jetzt eine letzte und endgültige Deadline bis zum 30. Juni 2018. Sollten bis dahin wieder keine fehlenden Texte vorliegen, werden wir das Buch ohne diese Texte veröffentlichen.

C** P*** wird sich in den nächsten Tagen persönlich melden und das Weitere koordinieren."

Passiert ist natürlich nix. Einer hat Mitte Juli nachgefragt, was denn jetzt weiter passiert/passiert ist, bekam aber keine Antwort - worauf er seinen Beitrag auch zurückgezogen hat.

Joe Dante ist erschienen, das war aber, als das alles noch bei dem renomierten Bertz+Fischer-Verlag lag. Als die Projekte initierte wurden, glaubten auch alle, das wäre imemr noch so. Erst später stellte sich heraus, dass der Herausgeber sich mit B+F wohl (wie mit vielen anderen auch) zerstritten hat und einen eigenen Verlag - diesen Fenomena - gegründet hat, wo die ganzen Bücher veröffentlicht werden sollten. dort ist aber noch nicht eins (!) veröffentlicht worden. Darum denke ich auch nicht, dass bei Hough oder Carpenter was kommt. Als nächstes sollte eigentlich ja auch Bruce Beresford dran sein.

Insgesamt eine extrem unbefriedigende und frustierende Sache. Und auch sehr ärgerlich, weil da viele gute Leute viel Zeit und Arbeit reingesteckt haben. Die mit größtem Namen können ihre Texte wahrscheinlich anderseitig unterbringen - der Rest hat für die Tonne gearbeitet.

Ich bin da noch in recht vielen Anderen Projekten (Carpenter, Landis, Fleischer, Deutsche Phantastik-Filme, Hough) und werde da garantiert erst wieder was machen, wenn zumindest ein (!) Buch rausgekommen ist. Aber wie gesagt - ich habe da keine Hoffnung mehr. Das Ganze ist eine Luftnummer gewesen. Was man auch dran sieht, dass die Macher gar nicht mehr mit den autoren kommunizieren - auch auf Nachfrage nicht.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 9298
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Dario Argento - Anatomie der Angst (Flintrop/Stiglegger)

Beitragvon purgatorio » 23. Mär 2019, 15:11

Arkadin hat geschrieben:Insgesamt eine extrem unbefriedigende und frustierende Sache. Und auch sehr ärgerlich, weil da viele gute Leute viel Zeit und Arbeit reingesteckt haben. Die mit größtem Namen können ihre Texte wahrscheinlich anderseitig unterbringen - der Rest hat für die Tonne gearbeitet.

Ich bin da noch in recht vielen Anderen Projekten (Carpenter, Landis, Fleischer, Deutsche Phantastik-Filme, Hough) und werde da garantiert erst wieder was machen, wenn zumindest ein (!) Buch rausgekommen ist. Aber wie gesagt - ich habe da keine Hoffnung mehr. Das Ganze ist eine Luftnummer gewesen. Was man auch dran sieht, dass die Macher gar nicht mehr mit den autoren kommunizieren - auch auf Nachfrage nicht.


Auf dein Anraten hin hatte ich ja die Arbeit an meinen Texten für die Deutsche Phantastik-Reihe eingestellt. Bereue ich seit 2 Jahren nicht - nicht im Ansatz! Also danke für den Tipp 8-)

B+F als Verlagshaus im Hintergrund hat natürlich namhafte Autoren und engagierte Jungautoren in großen Mengen angezogen. Erschütternd, dass die Herausgeber (da wechselte ja auch gelegentlich der ein oder andere Mitherausgeber) das so wenig würdigten, dass wir nicht einmal eine Antwort wert waren. Viel trauriger ist aber noch, dass das allesamt eigentlich ganz tolle Buchprojekte waren. Allein das Fulcibuch wäre doch jetzt schon ein Referenzexemplar, wäre es vor drei Jahren fristgemäß erschienen. So bleibt aber nur heiße Luft, ein riesen Wirbel nach der Geburt der Idee und fertig... für den Arsch! Ich bin gleich wieder richtig sauer :x

...aber tröstet euch! Wenigstens mein Beitrag zum Fulcibuch wird in den kommenden Monaten publiziert ;) :nick:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14972
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Dario Argento - Anatomie der Angst (Flintrop/Stiglegger)

Beitragvon buxtebrawler » 25. Mär 2019, 13:26

Arkadin hat geschrieben:Insgesamt eine extrem unbefriedigende und frustierende Sache. Und auch sehr ärgerlich, weil da viele gute Leute viel Zeit und Arbeit reingesteckt haben. Die mit größtem Namen können ihre Texte wahrscheinlich anderseitig unterbringen - der Rest hat für die Tonne gearbeitet.


Das klingt wirklich alles ziemlich daneben und nach einer Totgeburt, das ist natürlich sehr ärgerlich. "Für die Tonne" sollte aber niemand gearbeitet haben. Es gibt doch dank Internet zahlreiche Veröffentlichungsmöglichkeiten, und sei es hier im Forum.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 27107
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Dario Argento - Anatomie der Angst (Flintrop/Stiglegger)

Beitragvon Arkadin » 25. Mär 2019, 17:49

buxtebrawler hat geschrieben: "Für die Tonne" sollte aber niemand gearbeitet haben. Es gibt doch dank Internet zahlreiche Veröffentlichungsmöglichkeiten, und sei es hier im Forum.


Ich habe ja noch die irrationale Hoffnung, dass sich noch irgendwann jemand des Themas annehmen könnte (der Herausgeber hat ja kein Copyright auf Fulci) und irgendwann, irgendwo etwas das Licht der Welt erblickt. Solange staubt das erst einmal in meinem virtuellen Schreibtisch vor sich hin. Ich habe da durchaus schon ein paar Personen angesprochen, ob sich irgendwo was tut.. leider ohne Erfolg.
Also, falls jemand ein Fulci-Buch veröffentlichen möchte und noch Texte zu "Die Abenteuer des Kardinal Braun" und "Dämon in Seide" braucht... :winke:
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 9298
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Mags & Bücher"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast