Boy Missing - Mar Targarona (2016)

Moderator: jogiwan

Boy Missing - Mar Targarona (2016)

Beitragvon sergio petroni » 21. Feb 2019, 08:23

BOY MISSING

Bild

Originaltitel: Secuestro

Herstellungsland-/jahr: SPA 2016

Regie: Mar Targarona

Darsteller: Blanca Portillo, Antonio Dechent, Vicente Romero, Marc Domènech, Nausicaa Bonnín,
Andrés Herrera, José Coronado, Macarena Gómez, Paco Manzanedo, Sergi Subirà,
Marieta Sánchez, Raquel Pérez, ...

Story: Das Leben der erfolgreichen Anwältin Patricia de Lucas wird schlagartig zum Alptraum, als ihr Sohn Víctor spurlos von der Schule verschwindet. Doch einige Stunden später taucht Víctor bereits wieder auf: Ziellos und weitgehend unverletzt umherirrend wird er auf offener Straße gefunden. Mit Hilfe seiner Mutter berichtet der taubstumme Junge, dass er von einem Unbekannten entführt wurde und ihm die Flucht gelungen ist. Die Polizei ermittelt zwar innerhalb kürzester Zeit einen Verdächtigen, jedoch lassen sich keine eindeutigen Beweise finden, so dass der mutmaßliche Entführer wieder freigelassen werden muss. Die verzweifelte Patricia fürchtet weiterhin um die Sicherheit ihres Sohnes und beschließt, sich der Sache selber anzunehmen. Hilfe erhofft sie sich dabei von Víctors Vater. Schnell stellt sich allerdings heraus, dass manche Dinge nicht so sind wie sie scheinen. Patricia droht allmählich die Kontrolle zu verlieren, denn der Fall nimmt unerwartete und zunehmend gefährliche Wendungen…
(quelle: ofdb.de)
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 5584
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Boy Missing - Mar Targarona (2016)

Beitragvon sergio petroni » 21. Feb 2019, 11:35

Spanischer Thriller um eine berüchtigte Staranwältin, deren taubstummer Sohn verschwindet
und kurze Zeit später wieder unbeschadet auftaucht. Seine Geschichte von einer Entführung führt
zur Verhaftung eines Verdächtigen. Doch mangels Beweisen kommt dieser schnell wieder auf freien Fuß.
Die alleinerziehende Mutter fürchtet um ihren Sohn und wendet sich in ihrer Verzweiflung
an den Vater, der Kontakte in's kriminelle Milieu hat. Dieser soll helfen, den Jungen zu beschützen.
Die Sache verselbstständigt sich jedoch, und nimmt gefährliche Wendungen für alle Beteiligten....

Ein spanischer Thriller von den Machern von "The Body" und "Ein unsichtbarer Gast". Hier führt
jedoch nicht Oriol Paulo Regie, sondern der Debütant Mar Targarona. Ob es nun daran liegt,
oder eher an der sehr mittelmäßigen Story, daß "Boy Missing" mit den zwei genannten Werken kein
bißchen mithalten kann, sei dahingestellt. Auf Teufel komm raus wird hier versucht, die Story
mit Wendungen spannend zu halten und natürlich am Schluß einen "Megatwist"
einzubauen, was aber einfach zu viel des Guten ist. Das gibt die Geschichte nicht her,
das geben die meist uninteressanten Figuren nicht her.
Das zieht die Thrillerhandlung hinüber in's beliebige, uninteressante.
4/10
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 5584
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Spanien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast