Splitter im Gewebe - Marcus Stiglegger (Hg.)

Moderator: jogiwan

Splitter im Gewebe - Marcus Stiglegger (Hg.)

Beitragvon sid.vicious » 8. Feb 2019, 23:16

Bild

Splitter: Schmerzhafte, unbequeme Elemente in einem vermeintlich funktionierenden, gesunden Gewebe namens Filmkunst; unbequeme, individuelle Filmemacher, deren Bilder schmerzen, deren Weltansicht irritiert. (Marcus Stiglegger)

Ein anspruchsvolles und empfehlenswertes Buch mit Essays zu Luc Besson, John Boorman, Tim Burton, Atom Egoyan, David Fincher, Neil Jordan, Wong Kar-wai, Elem Klimov, Terrence Malick, Sam Peckinpah, Liliana Cavani, Nicolas Roeg, Oliver Stone, Tom Tykwer, Michael Winterbottom, Augustin Villaronga, Andrzej Zulawski, welche die subjektiven Lesarten von Filmen erweitern und einen motivierenden Einfluss auf den Leser ausüben. Da in allen Essays viel Arbeit steckt und einhergehend interessante Betrachtungswinkel geliefert werden, mag ich keines besonders hervorheben. Wenn es allerdings sein muss, dann favorisiere ich Bernd Kiefers „Schüsse im Spiegel – Sam Peckinpah und die Tragik des American hero im Western“. Vorkenntnisse können definitiv nicht schaden, sind aber keine Grundvoraussetzung,
Bild
Benutzeravatar
sid.vicious
 
Beiträge: 517
Registriert: 06.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich

Zurück zu "Mags & Bücher"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste