Die Katze - Dominik Graf (1988)

Moderator: jogiwan

Die Katze - Dominik Graf (1988)

Beitragvon jogiwan » 1. Dez 2012, 11:20

Die Katze

Bild

Originaltitel: Die Katze

Herstellungsland: Deutschland / 1988

Regie: Dominik Graf

Darsteller: Götz George, Gudrun Landgrebe, Joachim Kemmer, Heinz Hoenig, Ralf Richter

Story:

Das einzige, was sie verbindet, ist ihre heftige sexuelle Beziehung. Sonst nichts. Sie heißt Jutta und ist die Frau eines Bank-Filialleiters. Er nennt sich Probek und ist Bankräuber. Dies ist ihr Tag. Probeks Komplizen dringen in die Bank ein und nehmen Juttas Mann und die Angestellten als Geiseln. Er selbst postiert sich gegenüber der Bank mit Funkgerät, Fernrohr und Präzisionsgewehr am Fenster eines Hotels und schaut so der Polizei laufend in die Karten. Seinen Triumph soll Jutta ausspielen, die zu Hause auf den Anruf der Polizei wartet. Eines hat er dabei nicht bedacht, Jutta hat ihren eigenen Plan, genauso wie Probek seinen hat. Es wird ein Desaster für alle. Und das bedeutet nicht nur, daß es Tote gibt. (quelle: amazon.de)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 31542
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Die Katze - Dominik Graf (1988)

Beitragvon jogiwan » 1. Dez 2012, 11:29

Sauspannender und packender Thriller über eine Geiselnahme mit Götz George und anderen bekannten Gesichtern der deutschen Fernsehlandschaft, die sich hier ein gelungenes Stelldichein geben. Unter der Leitung von Dominik Graf wird hier nach einem Kickstart nahezu in Echtzeit und aus unterschiedlichsten Perspektiven ein zweistündiges Feuerwerk von psychischer Gewalt, Lügen und Intrigen abgefackelt, das es nur so kracht. Für mein Empfinden hätte die ganze Geisel-Sause zwar durchaus noch etwas härter hätte ausfallen können, aber auch so zählt "Die Katze" sicherlich zu den besten Filmen zählt, die ich in letzter Zeit gesehen hab. Die unvorhersehbare Geschichte voller skrupelloser Figuren ist jedenfalls sehr flott erzählt, überrascht durch zahlreiche Wendungen, hat keinerlei Längen und bringt die klaustrophobische Stimmung der handelnden Personen perfekt auf den Bildschirm. Sehr verwunderlich, dass es zu dem Streifen ja bislang nicht mal einen Fred gab. Hammer!

PS: nach Möglichkeit nicht zur etwas ramschigen und leicht gekürzten Eurovideo-DVD greifen!
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 31542
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Die Katze - Dominik Graf (1988)

Beitragvon Onkel Joe » 2. Mär 2014, 10:44

Gestern Abend nochmals "Die Katze" gesichtet und ich mochte diesen Film ja schon vorher aber er wird bei jeder Sichtung immer besser und besser. Hier stimmt alles und die Vorliebe von Dominik Graf zum Italienischen Film der 70er ist ganz klar zu erkennen. Eigentlich müsste er jedes Jahr Big Budget drehen aber die Herren Produzenten mögen es wohl nicht so gerne wenn man seinen eigenen Kopf hat und nicht nach Schema F dreht.
Die Katze...ein Meisterwerk!
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 16049
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Katze - Dominik Graf (1988)

Beitragvon Onkel Joe » 8. Feb 2015, 16:17

Bilder die ich vor einer Woche in Düsseldorf gemacht habe, zu sehen ist das Haus in dem "Die Katze" gedreht wurde:

Bild

Bild

Bild

Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 16049
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Katze - Dominik Graf (1988)

Beitragvon jogiwan » 17. Mär 2017, 08:00

schnittberichte.com hat geschrieben:Die Katze mit Götz George auf Blu-ray und DVD - EuroVideo veröffentlicht die ungekürzte Fassung

Die Katze (1988) mit Götz George war als VHS und DVD von EuroVideo nur um 26 Sekunden gekürzt erhältlich. Erstmals ungeschnitten gab es den Film 2010 im Handel mit FSK 16-Freigabe, als die Frankfurter Allgemeine Zeitung ihn in der "Momente des deutschen Films"-Reihe veröffentlichte.

Bei der FSK ist vor kurzem ein neuer Prüfeintrag aufgetaucht, dessen Laufzeitangaben der ungeschnittenen Fassung entsprachen. Diese wurde nun ab 12 Jahren freigegeben und so wird EuroVideo Die Katze am 20. April 2017 auch auf DVD und erstmals auch auf Blu-ray releasen.


Bild
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 31542
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Die Katze - Dominik Graf (1988)

Beitragvon Arkadin » 17. Mär 2017, 09:18

YESSSSS!!!!!!!!!!!!! :D :D :D
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 9345
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Die Katze - Dominik Graf (1988)

Beitragvon Adalmar » 17. Mär 2017, 11:05

Freue mich drauf. Hervorragender Film.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 5505
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Die Katze - Dominik Graf (1988)

Beitragvon Arkadin » 26. Dez 2018, 12:57

Unglaublich, dass ich den Film vorher noch nicht gesehen hatte. Dabei hatte ich mir das ja spätestens nach der netten Sight-Seeing-Tour beim Forentreffen in Düsseldorf - wo wir das futuristische Nikko-Hotel aus dem Film bestaunen durften - fest vorgenommen. Großartiger, doppelbödiger Thriller mit Götz George, der seinem Macher im Hintergrund nicht als unverwundbaren Superhelden/-schurken, sondern als echten - vielleicht viel weniger cleveren als er das immer herausstellt - Menschen anlegt. Grandios auch Hoenig und Ralf Richter (der erstaunliche Ähnlichkeit mit dem jungen Nicolas Cage hat) als Bankräuber. Und dass die Landgrebe nicht die Stellung wie wie Romy Schneider in Duetschland hat ist auch tragisch. Mein Gott, hat die eine erotische Ausstrahlung. Nicht zu vergessen Jochen "The Voice" Kemmer als Polizist, der aus anderere Persepektive vielleicht der perfekter Protagonist wäre (erinnerte mich etwas an Matthau in "U-Bahn 123", den ich kurz vorher sah), hier aber fast schon als Schurke rüberkommt. Ein nahezu perfekter Thriller, der einem von der ersten Sekunde an den Atem raubt und gleichzeitig mit dreidiemensionalen, hintergründigen Figuren operiert. Eine echter Graf also.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 9345
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Deutschland"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast