Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Bava, Argento, Martino & Co. Schwarze Handschuhe, Skalpell & Thrills

Moderator: jogiwan

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon Michel_Rochard » 17. Okt 2018, 21:57

jogiwan hat geschrieben:Ich musste ja heute am Morgen schon schmunzeln, wenn jetzt sogar schon die Fanboys zur Ehrenrettung dieser traurigen Veröffentlichung antreten müssen. Man kann sich ja alles schönreden, unpassende Vergleiche bemühen, bzw. Augenkrankheiten und nostalgisches Kinofeeling herbeifabulieren – die Bildqualität der Blu-Ray bleibt trotzdem eine Enttäuschung und eine lieblose und schludrige Veröffentlichung im Vergleich zum bereits vorhandenen Material, die dem Film und dem Preissegment, in der er vertrieben wird imho keinesfalls gerecht wird. Schade, wenn man sieht, wie sich andere Labels Mühe geben und versuchen das Beste rauszuholen ohne den Charme des Ausgangsmaterials zu schmälern und dann so ein Genre-definierender Film in so bescheidener Qualität auf den Markt geschmissen wird. Genauso schade wie der durchschaubare Versuch einzelner Personen, ihre subjektiven Meinungen und verklärte Wahrheiten auf penetrante, suggestive, gebetsmühlenartig wiederholte und marktschreierische Weise auch anderen Menschen aufzwingen zu müssen Ich freue mich aber selbstverständlich für jeden mündigen Käufer, der seine Qualitätsansprüche so niedrig ansetzen vermag und mit der vorliegenden Fassung zufrieden ist. ;)

PS: Dass die Farben der Anolis-DVD im Grunde viel zu grell sind, ist ja 14 Jahre lang offensichtlich auch niemanden aufgefallen... :mrgreen:


Augenkrankheiten? :D Ich habe mir mal die Mühe gemacht, vier verschiedene Fassungen (X-Rated, Anolis, VCI & Arrow) zu vergleichen. Leider kann ich im Moment keine Screenshots machen. Die mit Abstand mieseste Bildqualität besitzt die DVD von VCI aus den USA. Die DVD von Anolis ist schon ganz gut, aber relativ unscharf (plus zu grelle Farben). Die Blu-ray von X-Rated ist da wirklich eine Sache für sich. Das Bild besitzt zwar eine gute Schärfe, aber das Bildrauschen ist teilweise so stark, daß ich Filter hochdrehen musste, um keinen Augenherpes zu bekommen. Und die Farben sind extrem matt - also ganz im Gegensatz zur grandiosen Blu-ray von Arrow. Ich konnte meinen Augen kaum trauen, als ich diese Fassung zum ersten Mal sah! Da wäre Mario Bava bestimmt stolz gewesen, den Film so zu sehen. Zur Bildqualität kann man also sagen (zumindest was meine Einschätzung betrifft):

X-Rated :nixda:
Anolis :|
VCI :nixda:
Arrow :nick:

Bild
Benutzeravatar
Michel_Rochard
 
Beiträge: 54
Registriert: 10.2018
Wohnort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon Blap » 18. Okt 2018, 08:20

Ja, die Arrow Blu-ray ist momentan die beste Option. Was mich nicht daran hindert, die Scheiben von Anolis und X-Rated in der Sammlung zu behalten. :lol:
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4331
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon Michel_Rochard » 18. Okt 2018, 19:37

Blap hat geschrieben:Was mich nicht daran hindert, die Scheiben von Anolis und X-Rated in der Sammlung zu behalten. :lol:


Ich behalte sie auch! :) Das Mediabook von X-Rated allein schon wegen dem Tenebrarum-Booklet. Und weils für mich der beste Giallo überhaupt ist ... :nick:
Benutzeravatar
Michel_Rochard
 
Beiträge: 54
Registriert: 10.2018
Wohnort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Gialli"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
web tracker