Viy - Spirits of Evil - G. Kropachyov, C. Yershov (1967)

Moderator: jogiwan

Viy - Spirits of Evil - G. Kropachyov, C. Yershov (1967)

Beitragvon jogiwan » 8. Aug 2013, 09:51

Viy - Spirits of Evil

Bild

Originaltitel: Viy

Herstellungsland: Sowjetunion / 1967

Regie: Georgi Kropachyov und Konstantin Yershov

Darsteller: Leonid Kuravlyov, Natalya Varley, Aleksei Glazyrin, Vadim Zakharchenko, Nikolai Kutuzov

Story:

Eine Handvoll Priester-Seminaristen landen vom Weg abgekommen eines nachts in einem abgelegenen Bauernhof, wo eine alte Frau ihnen nur widerwillig Unterschlupf für die Nacht gewährt. Als sich die alte Frau an den junge Khoma heranmacht, entpuppt sich diese als Hexe, die den Mann durch die Lüfte entführt und sich anschließend in ein junges Mädchen verwandelt, bis sie Khoma mit einem Knüppel attackiert. Geschockt gelangt er zurück ins Kloster, wo er von seinem Rektor erfährt, dass er einer todkranken Tochter eines einflussreichen Mannes mit Gebeten beistehen soll, die nach ihm verlangt habe. Bei seiner Ankunft verstirbt die junge Frau und entpuppt sich auch noch als die eingangs erwähnte Hexe, für deren Seele Khoma nun drei Nächte lang in einer Kirche eingeschlossen beten soll, was auch dessen Glaube auf eine große Probe stellt...
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28865
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Viy - Spirits of Evil - G. Kropachyov, C. Yershov (1967)

Beitragvon jogiwan » 8. Aug 2013, 10:00

Wunderbare Mischung aus Märchen-, Geister- und Horrorfilm über den Mythos einer Hexe, die gleich ganze Dämonen-Herrscharen herankarrt um sich der Seele eines Theologie-Studenten zu bemächtigen. Obwohl der durchaus gruselige Streifen dabei eher etwas gemächlich anfängt und auch das Ambiente und die Figuren der russischen Kolchose etwas exotisch wirken, ist das Finale ganz, ganz, ganz großes Kino und es wird getrickst, dass sich die Balken der alten Kirche nur so biegen. In welchen Film sieht man schon sonst schon mal eine Hexe in einem offenen Sarg durch eine Kirche surfen, ohne dass es lächerlich wirkt und das letzte Drittel ist wirklich mal eine absolute Geisterbahnfahrt. Dass der sowjetische Streifen dabei neben tschechischen Märchenfilme auch noch an die Gothic-Werke von Mario Bava erinnert, erfreut das Herz des aufgeschlossenen Zuschauers natürlich ebenso und auch wenn ich normalerweise auf die russisch-orthodoxe Kirche gar nicht gut zu sprechen bin, ist diese wunderbare Verfilmung einer russischen Sage einfach nur grandios.

Der ebenfalls grandiose Trailer spoilert so ziemlich den ganzen Film bzw. erzählt diesen in Kurzform, wie es halt früher so üblich war - gucken auf eigene Gefahr...

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28865
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Viy - Spirits of Evil - G. Kropachyov, C. Yershov (1967)

Beitragvon Arkadin » 8. Aug 2013, 10:18

Verdammt! Wo hast du den denn herbekommen? Ich will den auch! :cry:
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8723
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Viy - Spirits of Evil - G. Kropachyov, C. Yershov (1967)

Beitragvon Salvatore Baccaro » 8. Aug 2013, 19:27

Arkadin hat geschrieben:Verdammt! Wo hast du den denn herbekommen? Ich will den auch! :cry:


http://www.amazon.de/Viy-Leonid-Kurawljow/dp/B008CVAKBS/ref=sr_1_1?s=dvd&ie=UTF8&qid=1375982501&sr=1-1&keywords=viy ;-)

Übrigens basiert dieser Film, der tatsächlich ein bisschen so wirkt wie Bava auf Russisch, auf der recht unterhaltsamen, eher das komische Element betonenden Kurzgeschichte gleichen Namens von Nikolai Gogol, die ich hiermit uneingeschränkt empfehle und die 1990 für das jugoslawische Fernsehen von Đorđe Kadijević ein weiteres Mal unter dem Titel SVETO MESTO verfilmt wurde.
Benutzeravatar
Salvatore Baccaro
 
Beiträge: 1465
Registriert: 09.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Viy - Spirits of Evil - G. Kropachyov, C. Yershov (1967)

Beitragvon jogiwan » 13. Sep 2018, 07:36

jogiwan hat geschrieben:Wunderbare Mischung aus Märchen-, Geister- und Horrorfilm über den Mythos einer Hexe, die gleich ganze Dämonen-Herrscharen herankarrt um sich der Seele eines Theologie-Studenten zu bemächtigen. Obwohl der durchaus gruselige Streifen dabei eher etwas gemächlich anfängt und auch das Ambiente und die Figuren der russischen Kolchose etwas exotisch wirken, ist das Finale ganz, ganz, ganz großes Kino und es wird getrickst, dass sich die Balken der alten Kirche nur so biegen. In welchen Film sieht man schon sonst schon mal eine Hexe in einem offenen Sarg durch eine Kirche surfen, ohne dass es lächerlich wirkt und das letzte Drittel ist wirklich mal eine absolute Geisterbahnfahrt. Dass der sowjetische Streifen dabei neben tschechischen Märchenfilme auch noch an die Gothic-Werke von Mario Bava erinnert, erfreut das Herz des aufgeschlossenen Zuschauers natürlich ebenso und auch wenn ich normalerweise auf die russisch-orthodoxe Kirche gar nicht gut zu sprechen bin, ist diese wunderbare Verfilmung einer russischen Sage einfach nur grandios.


Die Zweitsichtung bestätigt die obigen Eindrücke und auch wenn „Viy“ doch relativ gemächlich beginnt, die zweite Halbzeit hat es doch in sich. Nach dem eher ruhigen Start wird dann auch ein FX-Feuerwerk abgefeuert, dass der Zuschauer nur noch mit den Ohren schlackern kann. Ganz großartiges World-Cinema-Grusel-Vergnügen mit exotischen Hintergrund und einer Extraportion „Witchcraft“.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28865
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Sonstige"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

web tracker