Die Erben - Walter Bannert (1982)

Moderator: jogiwan

Die Erben - Walter Bannert (1982)

Beitragvon italostrikesback » 16. Mär 2014, 19:20

DIE ERBEN
Österreich 1982
Darsteller: Nikolas Vogel, Roger Schauer
Regie: Walter Bannert

Inhalt:
Die beiden Sechzehnjährigen Thomas und Charly sind zwei Freunde aus zerrütteten Familienverhältnissen. Sie treten der Nationalen Einheitspartei bei. Als sie jedoch nach einer Vergeltungsaktion gegen ein antifaschistisches Lokal von der Parteileitung getadelt werden, treten sie aus und schließen sich der neonazistischen Wehrkampfgruppe „Jugendschutz“ an, wo sie unter anderem an Schusswaffen ausgebildet werden. Nachdem Charlys Schwester von ihrem Vater vergewaltigt wurde, suchen die beiden Jugendlichen ihn in seiner Stammkneipe auf, wo er von Thomas erschossen wird.

Wikipedia:
Die Veröffentlichung des Filmes war von Drohungen Rechtsradikaler begleitet. Diese richteten sich sowohl an Bannert persönlich, als auch an diverse Kinobetreiber. Viele Kinos nahmen den Film daraufhin aus Sicherheitsgründen aus dem Programm

Bild

Bild

Bild


Den Film habe ich vor ewigen Zeiten mal gesehen und als sehr gut in Erinnerung. Wenn ich mich richtig erinnere war der Film sehr hart. Warum gibt's den nicht auf DVD? Der wäre doch was für Subkultur oder FilmArt, so im Rahmen von KALT WIE EIS.
italostrikesback
 
Beiträge: 658
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Die Erben - Walter Bannert (1982)

Beitragvon Die Kroete » 17. Mär 2014, 18:24

italostrikesback hat geschrieben:DIE ERBEN
Österreich 1982
Darsteller: Nikolas Vogel, Roger Schauer
Regie: Walter Bannert

Wikipedia:
Die Veröffentlichung des Filmes war von Drohungen Rechtsradikaler begleitet. Diese richteten sich sowohl an Bannert persönlich, als auch an diverse Kinobetreiber. Viele Kinos nahmen den Film daraufhin aus Sicherheitsgründen aus dem Programm


Wenn dem so wäre, dürften in der BRD und Österreich ja kaum Filme dieser Art laufen, geschweige denn existieren.

...aber wir sind ja mittlerweile das Volk, der Gutmenschen und Zivilcouragierten! :twisted:
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1254
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich

Re: Die Erben - Walter Bannert (1982)

Beitragvon ugo-piazza » 17. Mär 2014, 19:01

Die Kroete hat geschrieben:
italostrikesback hat geschrieben:DIE ERBEN
Österreich 1982
Darsteller: Nikolas Vogel, Roger Schauer
Regie: Walter Bannert

Wikipedia:
Die Veröffentlichung des Filmes war von Drohungen Rechtsradikaler begleitet. Diese richteten sich sowohl an Bannert persönlich, als auch an diverse Kinobetreiber. Viele Kinos nahmen den Film daraufhin aus Sicherheitsgründen aus dem Programm


Wenn dem so wäre, dürften in der BRD und Österreich ja kaum Filme dieser Art laufen, geschweige denn existieren.

...aber wir sind ja mittlerweile das Volk, der Gutmenschen und Zivilcouragierten! :twisted:


Was ist denn an Zivilcourage falsch? :?
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8538
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Erben - Walter Bannert (1982)

Beitragvon dr. freudstein » 18. Mär 2014, 00:21

wenn den Film jemand in irgendeiner Form daheim hat und mir zukommen lassen möchte, ich hätte den so gern :nick: :winke: auf youtube ist der leider nicht. Wegen Porto oder Tauschmaterial, das liesse sich bewerkstelligen :D

und wegen der Drohungen von Rechts, warum nicht. leichter kriegt man die ja nicht angelockt :twisted: Schade, das die damals klein beigegeben haben :(
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Erben - Walter Bannert (1982)

Beitragvon Die Kroete » 18. Mär 2014, 10:04

ugo-piazza hat geschrieben:
Die Kroete hat geschrieben:
italostrikesback hat geschrieben:DIE ERBEN
Österreich 1982
Darsteller: Nikolas Vogel, Roger Schauer
Regie: Walter Bannert

Wikipedia:
Die Veröffentlichung des Filmes war von Drohungen Rechtsradikaler begleitet. Diese richteten sich sowohl an Bannert persönlich, als auch an diverse Kinobetreiber. Viele Kinos nahmen den Film daraufhin aus Sicherheitsgründen aus dem Programm


Wenn dem so wäre, dürften in der BRD und Österreich ja kaum Filme dieser Art laufen, geschweige denn existieren.

...aber wir sind ja mittlerweile das Volk, der Gutmenschen und Zivilcouragierten! :twisted:


Was ist denn an Zivilcourage falsch? :?


Absolut nichts, wenn man den Begriff richtig interpretiert! ;)
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1254
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich

Re: Die Erben - Walter Bannert (1982)

Beitragvon jogiwan » 22. Aug 2018, 10:00

Demnächst von Mondo Macabro

mondo.macabro.de hat geschrieben:The Austrian cult film THE INHERITORS! Coming to blu October 9th!

A CHILLING AND TIMELY LOOK INTO THE TWISTED WORLD OF THE EXTREME RIGHT

On his way home from school, 16 year old Thomas helps Charly, an unemployed teenager, escape from the police. Despite their differing backgrounds the boys become good friends and Charly persuades Thomas to join a neo-Nazi youth group. Intrigued and confused by his new friends Thomas, who is experiencing trouble at home and school, is drawn deeper into a web of sex and violence that leads to a tragic end.

In 1979, Austrian film director Walter Bannert was among a group of Vienna cafe patrons beaten up by a gang of young neo-Nazis who wrecked the place. Researching the burgeoning movement in West Germany and Austria for 3 years, Bannert infiltrated their private meetings by convincing party leaders that he wanted to make an objective documentary. His film The Inheritors is the result, a disturbing and timely fictional drama based entirely on real characters, events and conversations that Bannert came across in the neo-Nazi camps. The film was highly controversial on its original release and theatres screening it were threatened with violent action by neo-Nazi sympathizers. Although it is now over thirty years old, the film remains incredibly relevant as we witness, across the world, the rebirth of right wing extremism using exactly the same lies and tactics exposed so powerfully in this film.

The Inheritors was not screened in its native country for many years until it was rediscovered at the 2015 Viennale Exhibition where it was praised as a rare and powerful example of Austrian genre cinema with a strong political message.

The film was selected at the 1984 Cannes Film Festival for the prestigious Directors Fortnight section, in the same year it won a jury prize at the Montreal World Film Festival.
SPECIAL FEATURES

Brand new 2k scan from film negative
World Blu-ray premiere
Region free
Exclusive 12 page booklet with essays by Michael Gingold and film maker Paul Poet
Original theatrical trailer
English/German audio choice
Newly created subtitles

“Eerily accurate still, even though the film is over 30 years old… very much worth seeing.” Kalafudra.com

“Extraordinarily strong and perceptive.” The New York Post

“A film of rage. Powerful and lurid.” The Los Angeles Times

“Exploitation with ‘Clockwork Orange’ overtones.” Paul Poet , Viennale 2015


Bild

quelle: fratzenbuch
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 29195
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Österreich"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

web tracker