Sexorgien im Satansschloss - Mario Bianchi (1982)

Alles aus Italien was nicht in die anderen Threads gehört.

Moderator: jogiwan

Re: Sexorgien im Satansschloss - Mario Bianchi (1982)

Beitragvon Adalmar » 18. Jan 2012, 00:02

UX-Bluthund hat geschrieben:Sind die Hardcore-Szenen auf der X-rated DVD nur eingefügt und der Rest des Films ist dann von der gleichen Quali wie bei der Softversion? Auf dem Cover soll irgendwas von einem abgenudelten Master stehen und da die Dr. Porno-Scheibe im Einkauf auch deutlich günstiger zu erwerben ist befürchte ich, dass die Bildquali Schrott ist. Hat jemand beide Versionen und kann mir was dazu sagen? Ich steh zwar auf nackig, aber Harcore muss nicht undedingt sein. Würde dann nur wegen dem günstigern Preis zugreifen.


Die Bildqualität der HC-Szenen ist schlechter, aber immer noch genießbar. Es sind keine Fremdinserts, sondern Marina Hedman aus dem Originalfilm ist hier in Aktion zu sehen, alle anderen Darsteller werden allerdings meinem Eindruck nach in den HC-Szenen gedoubelt.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 5012
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Sexorgien im Satansschloss - Mario Bianchi (1982)

Beitragvon supervillain » 19. Aug 2018, 10:41

Durch die Bonus DVD im Mediabook von "Die Grotte der vergessenen Leichen" hab ich den Film auch endlich mal gesehen. Mir gefiel er, im Gegensatz zu "Provinz ohne Gesetz" vom selben Regisseur, richtig gut. Objektiv betrachtet wohl kaum besser, trotzdem holte mich der Film auf seine (oder meine :kicher: ) Weise ab. Hab wenige Tage danach auch noch die HC Fassung nachgelegt. :)
Bild
Benutzeravatar
supervillain
 
Beiträge: 1549
Registriert: 03.2013
Wohnort: München
Geschlecht: männlich

Re: Sexorgien im Satansschloss - Mario Bianchi (1982)

Beitragvon Salvatore Baccaro » 20. Aug 2018, 11:25

supervillain hat geschrieben:Hab wenige Tage danach auch noch die HC Fassung nachgelegt. :)

Dieser Film ist ein wahres Meisterwerk des transgressiven Kinos, und die HC-Fassung schlägt dem sowieso bereits uferlosen Fass noch einen zusätzlichen Boden aus. Irgendwann wird der Tag kommen, an dem ich Bianchis LA BIMBA DI SATANA sowie Bianchis MALABIMBA mit blut- und spermaverklebtem Griffel in den Kanon der Filmgeschichte einschreiben werde...
Benutzeravatar
Salvatore Baccaro
 
Beiträge: 1465
Registriert: 09.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Sexorgien im Satansschloss - Mario Bianchi (1982)

Beitragvon supervillain » 20. Aug 2018, 17:06

Salvatore Baccaro hat geschrieben:
supervillain hat geschrieben:Hab wenige Tage danach auch noch die HC Fassung nachgelegt. :)

Dieser Film ist ein wahres Meisterwerk des transgressiven Kinos, und die HC-Fassung schlägt dem sowieso bereits uferlosen Fass noch einen zusätzlichen Boden aus. Irgendwann wird der Tag kommen, an dem ich Bianchis LA BIMBA DI SATANA sowie Bianchis MALABIMBA mit blut- und spermaverklebtem Griffel in den Kanon der Filmgeschichte einschreiben werde...


Gemessen an meiner Selbsterfahrung hat sich der Film das Prädikat redlich verdient. Die Nebeneffekte waren beachtlich.

Und ja, nur zu. Für solche Filme ist ein neuer (oder erweiterter) Bildungskanon unabdingbar.
Bild
Benutzeravatar
supervillain
 
Beiträge: 1549
Registriert: 03.2013
Wohnort: München
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Trash, Nunploitation, Sleaze, Agenten und Superhelden, Diverse"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

web tracker