The Descent - Neil Marshall (2005)

Moderator: jogiwan

Re: The Descent - Neil Marshall (2005)

Beitragvon Vinz Clortho » 25. Jul 2011, 19:48

Ich hatte das Glück, den Film beim FFF 2005 sehen zu dürfen. Auf der großen Leinwand kommt der noch um einiges besser, glaubense mir! Danach fühlte ich mich richtig gut durchgerüttelt (um nicht zu sagen: wie geläutert). Desweiteren im Programm: The Devil's Rejects und Shutter.
Ein Spitzen-Jahrgang, wie der Weinkenner sagen würde!

Deshalb ohne Umschweife: 11/10 :mrgreen:
Noch Sand und schon warm drauf.
Benutzeravatar
Vinz Clortho
 
Beiträge: 1486
Registriert: 05.2011
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: The Descent - Neil Marshall (2005)

Beitragvon buxtebrawler » 27. Jul 2011, 00:03

buxtebrawler hat geschrieben:7/10 Punkten.


Blödsinn, erhöht auf 8/10!
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 25090
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: The Descent - Neil Marshall (2005)

Beitragvon Slim Naughton » 27. Jul 2011, 00:03

Yo, generell kann ich zustimmen: ein für mich überraschend starker Horrorstreifen, von dem ich eigentlich nix, respektive nicht viel erwartet hatte.

Hier ein Auszug aus unserer Rev:

Zwar handelt es sich bei dem Streifen um einen britischen Horrorfilm, der allerdings aufgrund seiner Machart seine Herkunft völlig verschleiert. Und doch ist ein Film entstanden, der dem durch den x-ten Slasher-Teenie-Horror mit Schlagseite dahindümpelnden Genre wieder zu Ehren gereicht. So bauen sich Spannung und Horror behutsam von Beginn an auf. Obwohl man natürlich zugestehen muss, dass allein die Location dafür ausreicht, ein gewisses Unwohlsein hervorzukitzeln. Ein weiteres wichtiges Plus sind die Darstellerinnen: Sie erwecken selbst im hartgesottenen Gunslinger Sympathie und sogar Mitleid, während es mir im erwähnten Teenie-Horror nicht schnell genug gehen kann, dass endlich der Fleischwolf angeworfen wird und Ruhe ist im Karton. So gelingen einige Szenen, die wirklich beklemmend und *hust* nachgeradezu herzzereißend sind. Zudem unterstützen der in erster Linie soundteppichlegende Elektroscore und seine effektvoll eingestreuten dramatischen Höhepunkte sowie die feine Kameraarbeit den sich langsam steigernden Grusel.
Doch einmal mehr muss ich sagen: Leider verlässt sich der Streifen nicht auf diese Grundgegebenheiten, die eigentlich bereits ausreichen, um einen wirkungsvollen Grusler hinzulegen. Am Ende schaut dann nämlich doch noch der Mainstream-Zeitgeist herein in Form von bluttriefender Action und kreischigen Verfolgungsjagden. Schöner Endtwist, der leider bereits vielerorts gespoilert wurde.
Slim Naughton
 
Beiträge: 246
Registriert: 03.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: The Descent - Neil Marshall (2005)

Beitragvon purgatorio » 27. Jul 2011, 08:35

:shock: Der Bux hat sich zu einer Korrektur hinreißen lassen - ist ja hinreißend :D
The Descent funktioniert auch bei mehrmaligem Schauen immer noch hervorragend - auch wenn der Überraschungseffekt dahin ist. Allein das spricht für seine Qualitäten, das bedrückende Setting und die sehr gute schauspielerische Leistung :thup:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14810
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: The Descent - Neil Marshall (2005)

Beitragvon jogiwan » 27. Jul 2011, 08:41

die Macht der Masse hat den Unangepassten gebrochen... :pfeif:

:lol:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28890
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: The Descent - Neil Marshall (2005)

Beitragvon purgatorio » 24. Jun 2015, 14:20

Wir erinnern uns an das Dali-Portrait von Philippe Halsman?

Bild

Ein tolles Motiv, dass sich ebenso auf dem Poster zu DAS SCHWEIGEN DER LÄMMER leicht versteckt im Totenkopffalter findet…

Bild

… wie auch recht offensichtlich als ein ganz großartiges Postermotiv zu THE DESCENT

Bild

Gefällt mir gut. Zumal das Motiv auch dahingehend angepasst wurde, dass es eben die 6 Frauen aus dem Film zeigt. Jetzt wäre nur die Frage zu klären, warum THE DESCENT so offensichtlich auf Dali und den Surrealismus verweist :?
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14810
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: The Descent - Neil Marshall (2005)

Beitragvon buxtebrawler » 11. Jul 2018, 13:58

Erscheint voraussichtlich am 20.07.2018 bei Birnenblatt noch einmal auf Blu-ray im "FuturePak":

Bild

Extras:
Making of - Deleted Scenes - Outtakes - Hinter den Kulissen - Storyboard-Vergleich - Trailer & TV-Spots, Audiokommentar von Regisseur Neil Marshall und den Hauptdarstellerinnen, Audiokommentar von Regisseur Neil Marshall und der Crew

Bemerkungen:
– durchnummeriert und limitiert auf 1,000 Stück
– Titel & Tagline mit Metall-Effekt
– durchgängiges Artwork (geöffnet)
– SpineMagnet®

Quelle: https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassu ... &vid=87318
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 25090
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: The Descent - Neil Marshall (2005)

Beitragvon buxtebrawler » 21. Sep 2018, 13:35

Erscheint voraussichtlich am 04.10.2018 bei Nameless noch einmal auf Blu-ray in verschiedenen Mediabooks:

Bild
Cover A, limitiert auf 111 Exemplare

Bild
Cover B, limitiert auf 333 Exemplare

Bild
Cover C, limitiert auf 333 Exemplare

Außerdem zusammen mit Teil 2, ebenfalls im Mediabook:

Bild

Extras:
Making Of, Deleted Scenes, Outtakes, Hinter den Kulissen, Storyboard-Vergleich, Trailer & TV-Spots, Audiokommentar

Quelle: OFDb-Shop
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 25090
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "England"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

web tracker