Euer nächstes/letztes Konzert bzw. Live-Event

Moderator: jogiwan

Re: Euer nächstes/letztes Konzert bzw. Live-Event

Beitragvon McBrewer » 1. Jun 2018, 04:43

buxtebrawler hat geschrieben:So richtig derbe aufs Mett klopften an- und abschließend die Quedlinburger ISOLATED, die es wohl schon wat länger (seit 1993!?) gibt, die ich aber überhaupt nicht auf dem Schirm hatte. Da gibt’s auch gar nicht so viel drüber zu erzählen: Unprätentiös und abgewichst reichten ISOLATED die grobe Kelle und knüppelten ein Hardcore-Brett herunter, das die meiste Zeit Tempo und Aggression satt bot und so herrlich splitterte, dass ich noch mal so richtig Bock bekam und mich dem kleinen, aber feinen Pit anschloss. Musikalisch mit zwei mächtigen Gitarren wütend, no Posing, no Geprolle, just Prügel.


Toll das Dir die "Isolierer" gefallen haben :thup:
Alte Musikerkollegen von uns aus der Vorharzhölle. Kacki, der zweite Gitarrist, ist ein Arbeitskollege meiner Frau & beneidet mich jedesmal um meine Originale 86er Gibson-SG Elite. Fronter Borstel ist auch ein Szene Original & von keinem Konzert hier wegzudenken. Ich selbst mag ihren erdigen, Old-School lastigen, an Agnostic Front angelehnten HardCore sehr. Sehr zu empfehlen ist auch Ihr Side-Projekt TOXIC NATION, das noch mehr in die Thrash Richtung geht
Bild
Benutzeravatar
McBrewer
 
Beiträge: 2435
Registriert: 12.2009
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Geschlecht: männlich

Re: Euer nächstes/letztes Konzert bzw. Live-Event

Beitragvon buxtebrawler » 1. Jun 2018, 08:37

McBrewer hat geschrieben:Dort angekommen war es erstaunlich leer, die Location war relativ verwinkelt & weiträumig, aus einem der größeren Raum in der Ecke vernahm ich vertraute Melodien. Yes: Das CALIBRO 35 Konzert war noch im Gange, auf die Frage , wie lange die Jungs wohl noch spielten, wurde gemeint, das diese relativ spät begonnen hatten und erst fünf Songs herunter gerockt hatten. So sollte ich also an diesem Abend doch noch zu meinem erhofften...

CALIBRO 35 in Noels Ballroom/Leipzig

...kommen :prost:


Ist ja geil - freut mich für dich! :D
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 24679
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Euer nächstes/letztes Konzert bzw. Live-Event

Beitragvon Dick Cockboner » 11. Jun 2018, 16:44

Bild
Bild
Benutzeravatar
Dick Cockboner
 
Beiträge: 716
Registriert: 05.2015
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich

Re: Euer nächstes/letztes Konzert bzw. Live-Event

Beitragvon buxtebrawler » 15. Jun 2018, 14:27

02.06.2018, Lobusch, Hamburg:
PENADAS POR LA REY + BRACK


Bild

Am 02.06. war einiges los: Kai Motherfucker und Familie hatten um 11:00 Uhr zum Brunch geladen, anschließend ging’s zum Mietenmove auf den Spielbudenplatz, wo nach einiger Zeit auch die Altonaer Fraktion eintraf – mitsamt schwerem landwirtschaftlichem Gerät. Gemeinsam ging’s dann per pedes, optimalerweise aber auch auf dem Traktor-Anhänger mit einer großen, bunten, entschlossenen, aber friedlichen Demo gen Hauptbahnhof zur Abschlusskundgebung. Die ersten Bierchen wurden sich gegönnt, die Stimmung war prächtig. Für den frühen Abend war dann das vorletzte Testspiel der deutschen Fußballnationalmannschaft vor der WM angesetzt – gegen Österreich. Und mit wem suchte ich das O-Feuer in der Schanze zum entspannten Kickkuck auf? Mit einer Österreicherin… Immer wieder wurde der Anpfiff des Spiels aufgrund heftiger Regenfälle verzögert. Beim ZDF ging man daher ins Archiv, Abteilung Oe, und öffnete die „Österreich“-Schublade: „Hitler hatten wir schon so oft, lass uns mal wieder den Messner nehmen!“, hieß es da offenbar, und schon wurden pittoreske Aufnahmen gezeigt, wie der alte Ösi-Zottel in den Bergen keinen Yeti, dafür einen deutschen Nationalspieler fand. Irgendwann ging's dann doch noch los, Deutschland versagte 1:2 und meine Begleitung feierte den Sieg… Aufgrund der zahlreichen Verzögerungen hatte ich längst so einige Umdrehungen im Blut und suchte als letzten Tagesordnungspunkt die Lobusch auf. PENADAS POR LA REY aus Bilbao hatte ich auszugsweise bereits auf dem letztjährigen Hafengeburtstag gesehen und wusste daher in etwa, was mich erwartet. Zunächst aber BRACK, „Punkrock aus Oldenburg“, wie’s auf dem Flyer stand. Nie von gehört, zumindest von der Band nicht, Oldenburg kenne ich. Mit dem Beginn hatte man sich sehr viel Zeit gelassen; dürfte schon fast 23:00 Uhr gewesen sein, als das Trio eindeutig älteren Semesters die Bühne betrat und losrödelte. Rotziger Oldschool-Punk in englischer Sprache, irgendwo zwischen ’77 und ’82, wurde ziemlich überzeugend dargereicht, mal melodischer, mal härter und ungestümer. Lief gut rein, machte Spaß und kickte. Gespickt wurde das Set mit einigen Coverversionen. Verbindlich erinnere ich mich an „Plastic Bomb“ von POISON IDEA und das EXPLOITED-Cover „Daily News“, knüppelhart rausgedrückt mit herrlicher We-are-old-Punks-so-what-fuck-you-Attitüde – Respekt!

Als die baskischen Gäste zunächst ebenfalls in Trio-Größe sich anschickten, die Bude nun endgültig zu zerlegen, dürfte es bereits nach 00:00 Uhr gewesen sein und langsam konnte ich stolz auf mich sein, überhaupt noch stehen zu können. Die drei Damen (auf dem Hafengeburtstag hatte noch ein Kerl an der Schießbude gesessen) luden mit ihrem flotten Punkrock energischer, doch melodischer Ausrichtung in Landessprache aber dazu ein, noch mal alle Kräfte zu mobilisieren und so legte ich ohne Rücksicht auf eigene Verluste eine kesse Sohle aufs Parkett. Irgendwann, ungefähr nach der Hälfte des Sets, legte die Gitarristin ihre Klampfe ab, um sich fortan ausschließlich auf den Gesang zu konzentrieren, dafür betrat ein Typ die Bühne, der die Gitarrenarbeit übernahm. Die Stimmung wurde immer gelöster und ausgelassener und viele inkl. meiner waren nach dem Schlussakkord noch so aufgeputscht und voller Adrenalin, dass sie die anschließende Party mit Mucke aus der Konserve dankend mitnahmen, bis sich der Biervorrat gefährlich dem Ende entgegenneigte… Die Erinnerung daran verliert sich dann konsequenterweise auch ziemlich, aber die späte Stunde des Erwachens spricht dafür, mal wieder die Nacht zum Tag gemacht zu haben. Und ich glaube, viel mehr bekommt man in so einem Samstag auch nicht unter – bzw. muss dann eben noch gut was vom Sonntag angebrochen werden… Die Lobsch-Veranstaltung war der krönende Abschluss; schön, dass es nach dem langwierigen Mietenmove noch so viele dorthin verschlagen hatte.

Reich bebildert auch hier:
http://www.pissedandproud.org/02-06-201 ... rey-brack/
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 24679
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Euer nächstes/letztes Konzert bzw. Live-Event

Beitragvon Dick Cockboner » 15. Jun 2018, 19:01

Bild
Bild
Benutzeravatar
Dick Cockboner
 
Beiträge: 716
Registriert: 05.2015
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich

Re: Euer nächstes/letztes Konzert bzw. Live-Event

Beitragvon karlAbundzu » 16. Jun 2018, 13:07

@dick Super Lineup!

14.6.18 Heartbreak Hotel
THEE WATZLOVES
Das Heartbreak ist ja eher eine kuschelige Kneipe, die vor alle spät frequentiert wird. So waren auch noch kaum Leute da, als ich um 21 Uhr auftauchte, sollte ja pünktlich um 21:30 beginnen. Wurde dann 21:50.
Thee Watzloves sind Silke Toss und Guido Bolero, Silke am Akordeon und Gesang, scheibt auch die meisten Songs, Guido, ein Tausendsassa in vielen Band, am Schlagzeug und manchmal an andrem (Casio, Megafon, Ukulele)
Zusammen machen sie Country / Polka mit punkigem Unterton. Und das macht Spaß, Silke hat eine tiefe Stimme und eine charmante Ausstrahlung. Guido war gut aufgelegt, die Kneipe dann auch voll mit allehand anderen Musikern, so das es die meisten auch die Kapelle persönlich kannten, die Stimmung daher ausgelassen.
Mir gefiel es auch sehr, es folgten Zugaben, die PAuse fiel dafür aus, und am Ende nahm ih noch deren bereits 20 Jahre alte Single mit.
Schöner Abend.
Bild
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 4931
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Vorherige

Zurück zu "Musik allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker