MONDO BIZARR - 35mm-Double Features in Düsseldorf

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: MONDO BIZARR - 35mm-Double Features in Düsseldorf

Beitragvon Deewani » 14. Mär 2018, 13:15

Wir werden größenwahnsinnig: ein gar kolossales "Double-Feature" (beim zweiten Film im wahrsten Sinne des Wortes) wartet am 06. April ab 20:30 Uhr auf Euch. Noch nie gab es bei uns so viele mächtige Sensationen an einem einzelnen Abend zu bestaunen.

"Dicke Dinger"

Bild

Gigant des Grauens (War of the Colossal Beast, USA, 1958, Bert I. Gordon)

Bert I. Gordon, Hollywoods legendäre Ein-Mann-Monsterfilmfabrik (DIE RACHE DER SCHWARZEN SPINNE, BEGINNING OF THE END, INSEL DER UNGEHEUER) produzierte mit diesem gigantischen Werk eine direkte Fortsetzung zu seinem preisgünstigen Kultklassiker DER KOLOSS (1957): Colonel Glenn Manning, auf tragische Weise zu Hochhausgröße mutiert, ist wieder da!
Bessere Effekte, ein ikonisches Monster-Make Up und ein Miniaturhäuschen zertrampelnder Hauptcharakter lassen auch hier das Herz jedes Fans höher schlagen. Zudem entfaltet das wunderbare Schwarz/Weiss erst auf der Leinwand seine wahre Wirkung!

Ein superheißes Ding (Double Agent 73, USA, 1974, Doris Wishman)

Chesty Morgan ist Doppelagentin 73. Nicht nur, daß diese Zahl den mächtigen Brustumfang (in Inch!!!) dieser legendären Kämpferin für die Gerechtigkeit darstellt, nein, diesmal wurde sogar eine (explosive) Kamera in ihr linkes Prachtstück implantiert! Ein Rennen gegen die Zeit beginnt und es gibt viele Gegner, die es mit Brust-Power auszuschalten gilt...
Und wer ist der geheimnisvolle Oberfiesling Toplar? Wird 73 ihn stoppen können?
Regisseurin Doris Wishman ist eine wahre Sexploitation-Underground-Legende und drehte für sehr wenig Geld über 25 (!) absurd-sympathische Filme, von denen so einige Kultstatus erlangten: Vom Nudistenfilm bis zum Geschlechtsumwandlungsdrama - keine noch so schlüpfrige Thematik blieb von der Grand Dame des Untergrunds unberührt!

https://www.facebook.com/MONDOBIZARR
Benutzeravatar
Deewani
 
Beiträge: 168
Registriert: 10.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: MONDO BIZARR - 35mm-Double Features in Düsseldorf

Beitragvon Deewani » 15. Apr 2018, 17:56

"Tag und Nacht" soll dieses mal unser Thema sein. Unser erster Film, dessen Kopie so rotstichig wie ein Sonnenaufgang in der Eifel anmutet, begleitet uns durch das Erwachen aus der bürgerlichen Dämmerung, während das zweite Meisterwerk des Abends uns die Auswirkungen eines unruhigen Schlafes vor Augen führt.

Bild

Oh, Happy Day! (D 1970, Regie: Zbynek Brynych)

Eine echte Rarität: Bevor das Rot jegliche Farbe verdrängt und der Feind allen Zelluloids, das Essigsyndrom, die Kopie dieses wunderbaren und seltenen Films endgültig zersetzt, wollen wir sie durch die Projektoren der Black Box jagen!
Zbynek Brynych, dessen wilden "ENGEL, DIE IHRE FLÜGEL VERBRENNEN" wir vor einiger Zeit bereits gezeigt haben und dessen "DIE WEIBCHEN" gerade eine fantastische Blu-ray-Auflage von Bildstörung kredenzt bekommen hat, zeigt auch in "OH HAPPY DAY", daß er zu den wahren Anarchisten des deutschen Films zählte.
Eine geradezu psychedelische "Coming Of Age"-Satire, in der deutsches 70er-Jahre-Spießertum auf jugendliche Wildheit trifft, zudem bis in die Nebenrollen mit Nadja Tiller und Siegfried Rauch exzellent besetzt!

Nach einer Pause, in der wir mit einer wohlverdienten Capri Sonne wieder zu Kräften kommen werden, geht es weiter mit

Traumdämon (Dream Demon, GB 1988, Regie: Harley Cokeliss)

Eine junge Frau (Jemma Redgrave, Nichte von Vanessa) leidet unter Alpträumen, Realität und Fiktion vermischen sich... Moment mal, erleben wir hier gerade ein "NIGHTMARE ON ELMSTREET"?!
Jain... Man kann Regisseur Harley Cokeliss ("DER KAMPFKOLOSS", "BLACK MOON", "MALONE") eine gewisse Inspiration nicht absprechen, dennoch geht der beunruhigende Traumdämon eher düsterere, eigene Wege: Erwachsener als das erfolgreiche Freddy Krueger-Vorbild kommt der Film daher, und die visuell beeindruckenden Traumsequenzen mit ihren finsteren Schattenspielen wirken eher vom Expressionismus des deutschen Stummfilms inspiriert. Kurzum: TRAUMDÄMON ist eine echte Perle der kleinen britischen Horror Renaissance der Spät-80er!

https://www.facebook.com/MONDOBIZARR
Benutzeravatar
Deewani
 
Beiträge: 168
Registriert: 10.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: MONDO BIZARR - 35mm-Double Features in Düsseldorf

Beitragvon Reinifilm » 21. Apr 2018, 16:16

„Die Horrorträume der Lady Di“ - ernsthaft? :lol:
_______________________________________________________
http://www.reinifilm.blogspot.com / http://www.gamesunit.de
Benutzeravatar
Reinifilm
 
Beiträge: 3572
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bembeltown
Geschlecht: männlich

Re: MONDO BIZARR - 35mm-Double Features in Düsseldorf

Beitragvon Deewani » 12. Mai 2018, 18:13

"Teufel & Satan"

Bild

Sadomona - Insel der teuflischen Frauen (Policewomen, USA, 1974, Lee Frost)

Superpolizistin Lacy Bond begibt sich auf eine mysteriöse Insel, um mit der dort ansässigen Verbrecherorganisation, bestehend aus Bikinischönheiten unter Führung einer alten Dame, abzurechnen. Dies führt zu allerlei verrückten Scharmützeln, welche von Exploitation-Veteran Lee Frost (HEISSE SPOREN, DAS DING MIT DEN ZWEI KÖPFEN) äußerst unterhaltsam in Szene gesetzt werden! Von einem obskuren "Spezialtraining" bis hin zu unbeholfenen Karate-Einlagen, einer Autoverfolgungsjagd und, ja, Gangster-Omas Sexsklaven wird dem geneigten Betrachter hier das perfekte Drive-In-Paket geliefert: Kommet und staunet, über die INSEL DER TEUFLISCHEN FRAUEN!

Nach einer schönen Rotwein-Pause geht es weiter mit unserer saftig-satanischen Überraschung:

Maestro Mario Bava präsentiert uns ein ungemütliches Familiendrama a l'Italiana, serviert mit Bergen von Fleischklößchen an Tomatensauce - garantiert nichts für schwache Nerven!

https://www.facebook.com/MONDOBIZARR
Benutzeravatar
Deewani
 
Beiträge: 168
Registriert: 10.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: MONDO BIZARR - 35mm-Double Features in Düsseldorf

Beitragvon Deewani » 4. Jun 2018, 14:28

Wir machen jetzt erstmal Sommerpause, aber können schon den Termin für den 2019er-Weekender bekanntgeben:

01. - 03. Februar 2019: das fünfte 35mm-Wochenende von Mondo Bizarr.
Benutzeravatar
Deewani
 
Beiträge: 168
Registriert: 10.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: MONDO BIZARR - 35mm-Double Features in Düsseldorf

Beitragvon karlAbundzu » 4. Jun 2018, 15:48

Deewani hat geschrieben:Wir machen jetzt erstmal Sommerpause, aber können schon den Termin für den 2019er-Weekender bekanntgeben:

01. - 03. Februar 2019: das fünfte 35mm-Wochenende von Mondo Bizarr.


:thup:
Dann kann man ja schon mal planen !!!!
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 4925
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: MONDO BIZARR - 35mm-Double Features in Düsseldorf

Beitragvon Arkadin » 4. Jun 2018, 16:00

Gerade eben in den Urlaubskalender eingetragen :)
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8570
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

web tracker