Invasion der Liebesdrohnen - Jerome Hamlin (1977)

Moderator: jogiwan

Invasion der Liebesdrohnen - Jerome Hamlin (1977)

Beitragvon jogiwan » 11. Mär 2018, 09:03

Invasion der Liebesdrohnen

Bild

Originaltitel: Invasion of the Love Drones

Herstellungsland: USA / 1977

Regie: Jerome Hamlin

Darsteller: Eric Edwards, Joann Sterling, Arlana Blue, Lorraine Alraune, Viveca Ash

Story:

Eines Tages nähert sich der Erde ein seltsam aussehendes Raumschiff, dass wohl nicht umsonst einem erigierten Penis nachempfunden ist. An Bord befinden sich feindlich gesinnte Invasoren, die es auf die Energie abgesehen haben, die beim sexuellen Akt der Menschen freigesetzt wird. Dazu entführen die Aliens zuerst einen jungen Mann aus einem Badezimmer geradewegs auf ihr Schiff und verwandeln diesen in eine sogenannte Liebes-Drohne, die am Höhepunkt des Geschlechtsverkehrs auch seine Freundin verwandelt. Danach ziehen beide los um weitere Leute zu verwandeln und während die Bemühungen der Regierung das Raumschiff zu zerstören nicht von Erfolg gekrönt ist und sich die Aliens wie eine Sex-Epidemie ausbreiten, landet eine Drohne bei der resoluten Sexualforscherin Dr. Femme, die eine kühne Idee hat, wie man die feindlichen Invasoren aufhalten könnte.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 29333
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Invasion der Liebesdrohnen - Jerome Hamlin (1977)

Beitragvon jogiwan » 11. Mär 2018, 09:06

Was es nicht alles gibt: „Invasion of the Love-Drones“ ist nichts anderes als eine völlig abgedrehte und billig heruntergekurbelte Softsex-Sci-Fi-Komödie über eine Alien-Invasion der etwas anderen Art, bei der es die Aliens auf die Energie abgesehen haben, die beim Höhepunkt freigesetzt wird und dabei den jeweiligen Partner ebenfalls ins Dronen-Aliens verwandeln. Obwohl das Thema durchaus explizit erscheint, ist die Umsetzung aber Softcore und abgesehen von ein paar kleinen Ausreißern ist auch alles sehr augenzwinkernd und spaßig in Szene gesetzt. Die Figuren sind überzeichnet, das außerirdische Raumschiff glänzt mit Disco-Beleuchtung und wie diese sogenannten Liebes-Drohnen aussehen, muss man ja fast mit eigenen Augen gesehen haben um es zu glauben. Hier waren offensichtlich humorvolle Menschen aus der Erwachsenenfilmbranche am Werk und herausgekommen ist ein herrlich schräger und einstündiger Streifen, der so obskur wie gaga erscheint. Mit Jamie Gillis und Eric Edwards gibt es auch bekannte Gesichter und die restlichen Darsteller werden mit so hübschen Namen wie Eve Felatio und Babe Blonde geführt. So eine Invasion lässt man(n) sich gerne gefallen und auch wenn es für meinen Geschmack durchaus etwas mehr zur Sache gehen hätte können, ist „Invasion of the Love Drones“ doch eine herrlich spaßige Sache, wie man sie wohl so schnell kein zweites Mal vor die Linse bekommt.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 29333
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Invasion der Liebesdrohnen - Jerome Hamlin (1977)

Beitragvon Onkel Joe » 11. Mär 2018, 10:01

Jamie Gillis hat aber für Geld tatsächlich alles gemacht und nichts ausgelassen.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 15339
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Invasion der Liebesdrohnen - Jerome Hamlin (1977)

Beitragvon Ragory » 1. Jun 2018, 13:09

jogiwan hat geschrieben:Was es nicht alles gibt: „Invasion of the Love-Drones“ ist nichts anderes als eine völlig abgedrehte und billig heruntergekurbelte Softsex-Sci-Fi-Komödie....


Gibt's davon eine Softsexfassung? Mir ist nur der Hardcorefilm bekannt, der bei VFL auf Video erschien und im Kino beim Bauer Filmverleih zu sehen war.
Ragory
 
Beiträge: 4
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Invasion der Liebesdrohnen - Jerome Hamlin (1977)

Beitragvon jogiwan » 1. Jun 2018, 13:27

Ragory hat geschrieben:
jogiwan hat geschrieben:Was es nicht alles gibt: „Invasion of the Love-Drones“ ist nichts anderes als eine völlig abgedrehte und billig heruntergekurbelte Softsex-Sci-Fi-Komödie....


Gibt's davon eine Softsexfassung? Mir ist nur der Hardcorefilm bekannt, der bei VFL auf Video erschien und im Kino beim Bauer Filmverleih zu sehen war.


Ja, auf dieser US-Blu-Ray von "Something Weird" ist neben dem Hauptfilm "Cries of Ecstasy - Blows of Death" auch die Softsex-Fassung von "Invasion of the Love-Drones". Hat mich angesichts der Darsteller-Riege zwar auch verwundert, aber wie ich oben schrieb, hätte es durchaus mehr zur Sache gehen können.

Bild
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 29333
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Amerika"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste