Mein Nachbar Totoro - Hayao Miyazaki (1988)

Moderator: jogiwan

Mein Nachbar Totoro - Hayao Miyazaki (1988)

Beitragvon jogiwan » 22. Jan 2015, 08:25

Mein Nachbar Totoro

Bild

Originaltitel: tonari no Totoro

Herstellungsland: Japan / 1988

Regie: Hayao Miyazaki

Darsteller: -

Story:

Die 8-jährige Satsuki und ihre kleine Schwester Mei ziehen mit ihrem Vater, einem Universitätsprofessor auf das Land. Sie wollen in der Nähe ihrer Mutter sein, die sich in einem nahe gelegenen Krankenhaus von einer schweren Krankheit erholt. Ihr neues Zuhause ist ein heruntergekommenes Bauernhaus, das einige Zeit unbewohnt war. Die beiden Mädchen wollen das Haus unbedingt wieder auf Vordermann bringen. Mei entdeckt kleine schwarze Staubbällchen, die scheinbar lebendig sind - sie flüchten vor Licht. Eines Tages spielt die kleine Mei im Hof und entdeckt ein winziges Wesen mit einem Sack, das Eicheln sammelt. Sie folgt ihm in den Wald und klettert durch das Gestrüpp. Plötzlich wird sie in ein Loch im Stamm eines riesigen Baumes gezogen. Am Ende des Loches trifft sie auf den fest schlafenden Totoro, eine riesige fellige Kreatur, die fast so groß wie ein kleines Haus ist. (quelle: amazon.de)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28356
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Mein Nachbar Totoro - Hayao Miyazaki (1988)

Beitragvon jogiwan » 22. Jan 2015, 08:42

Über den Anime-Klassiker „Mein Nachbar Totoro“ muss man wohl nicht viele Worte verlieren und auch wenn der Streifen schon auf ein sehr junges Publikum zugeschnitten ist, begeistert der fantasievolle Streifen auch mühelos das etwas ältere Publikum. Die Geschichte von Mei und Satsuki, die mit dem Vater den Sommer in einem alten Haus auf dem Lande verbringen um näher beim Krankenhaus zu sein, in dem sich die Mutter von einer schweren Krankheit erholt ist bewusst unaufgeregt und aus der Sichtweise der Kinder erzählt und präsentiert Baumgeister, Katzenbusse, Rußkobolde und andere fabelhafte Wesen, die den Kindern in der schweren Zeit als Begleiter und Hilfe zur Seite stehen. Dabei wirkt der Streifen fast etwas aus der Zeit gefallen und hat herzlich wenig mit animierten US-Werken zu tun, die eher auf der Reizüberflutungsskala punkten wollen. „Mein Nachbar Totoro“ ist unspektakulär, nett, lieb und eigentlich alles, was man als Genre-Fan eigentlich nicht so prickelnd findet und dennoch ist Hayao Miazaki ein Streifen mit dem Herz am richtigen Fleck, dessen Charme man sich auch als Erwachsener nicht zu entziehen vermag bzw. es auch gar nicht möchte.

Bild
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28356
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Mein Nachbar Totoro - Hayao Miyazaki (1988)

Beitragvon Adalmar » 22. Jan 2015, 10:15

Unspektakulär finde ich den Film nicht, besonders was skurrile Figuren wie Totoro und den Katzenbus angeht. Meiner Ansicht nach ist Miyazakis Werk absolut zeitlos und ein Film, der es gleichzeitig schafft, bodenständig zu bleiben und die Fantasie anzuregen. Glaubwürdige emotionale Momente und ernste Themen werden nicht zugunsten einer "Heilen Welt" unterschlagen. Einer meiner Lieblingsfilme des Regisseurs und nicht ohne Grund ist die Figur Totoro zu einem Erkennungszeichen des Studios Ghibli geworden.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4909
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Mein Nachbar Totoro - Hayao Miyazaki (1988)

Beitragvon jogiwan » 22. Jan 2015, 11:36

Unspektakulär im Vergleich zu den eher Action-betonten Werten wie "Nausicaä" oder "Prinzessin Mononoke" - ist aber sicher nicht die beste Umschreibung für meine Gedanken. Warum ich aber gestern aber überhaupt erst auf den Film gekommen bin, liegt an dem netten Foto, dass Troma auf ihrer FB-Seite gepostet hat...

Bild

wikipedia hat geschrieben: [...]because of his disappointment with the result of the heavily edited English version of Nausicaä of the Valley of the Wind, Miyazaki would not permit any part of the movie to be edited out, all the names had to remain the same (with the exception being Catbus), the translation had to be as close to the original Japanese as possible, and no part of the movie could be changed for any reason, cultural or linguistic (which was very common back then) despite creating problems with some English viewers, particularly in explaining the origin of the name "Totoro". It was produced by John Daly and Derek Gibson, with co-producer Jerry Beck, and was available on VHS and laserdisc. This was the only United States home video release of the film from Tokuma (20th Century Fox would release all upcoming English-language releases of the film until Fox and Troma's rights to the film expired in 2004).
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28356
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Mein Nachbar Totoro - Hayao Miyazaki (1988)

Beitragvon jogiwan » 23. Apr 2015, 08:04

Gestern gleich nochmals im Rahmen meiner Hayao Miyazaki-Retrospektive gesichtet und „Mein Nachbar Totoro“ ist einfach ein wunderbares Werk über einen abenteuerlichen Sommer auf dem Lande, kindliche Fantasie und zwei Kinder, die in einer schwierigen Zeit immer wieder Hilfe von unerwarteter Seite bekommen, wenn Traurigkeit, Einsamkeit oder Langeweile droht. Ob der große Totoro aus einem Kinderbuch entsprungen ist, oder tatsächlich existiert ist dabei unerheblich und Miyazaki trennt seine Geschichte auch nicht wie üblich in „real“ oder „fantastisch“ sondern erzählt sie in einem Fluss und gänzlich aus der Sichtweise der beiden Kinder. Ein wunderbarer Film mit noch wunderbareren Figuren, der mit jeder Sichtung wächst und den man auch nur voll und ganz in sein Herz schließen kann.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28356
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Mein Nachbar Totoro - Hayao Miyazaki (1988)

Beitragvon buxtebrawler » 6. Feb 2017, 17:23

Erscheint voraussichtlich am 10.02.2017 bei Universum als "Limited Steelbook Edition" als Blu-ray/DVD-Kombination:

Bild

Extras:
Japanische Original-Trailer & TV-Spots, Making Of, Storyboards zum kompletten Film, Studio Ghibli Trailershow, Textless Ending, Textless Opening, exklusive Sammlermünze

Quelle: http://www.ofdb.de/view.php?page=fassun ... &vid=75583
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 24684
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Mein Nachbar Totoro - Hayao Miyazaki (1988)

Beitragvon jogiwan » 25. Apr 2018, 07:23

jogiwan hat geschrieben:Gestern gleich nochmals im Rahmen meiner Hayao Miyazaki-Retrospektive gesichtet und „Mein Nachbar Totoro“ ist einfach ein wunderbares Werk über einen abenteuerlichen Sommer auf dem Lande, kindliche Fantasie und zwei Kinder, die in einer schwierigen Zeit immer wieder Hilfe von unerwarteter Seite bekommen, wenn Traurigkeit, Einsamkeit oder Langeweile droht. Ob der große Totoro aus einem Kinderbuch entsprungen ist, oder tatsächlich existiert ist dabei unerheblich und Miyazaki trennt seine Geschichte auch nicht wie üblich in „real“ oder „fantastisch“ sondern erzählt sie in einem Fluss und gänzlich aus der Sichtweise der beiden Kinder. Ein wunderbarer Film mit noch wunderbareren Figuren, der mit jeder Sichtung wächst und den man auch nur voll und ganz in sein Herz schließen kann.


Gerade gesehen, dass ich den anscheinend fast auf den Tag genau vor drei Jahren das letzte Mal gesehen habe. Ich liebe diesen unaufgeregten, schönen und ruhigen Film über eine fantasievoll-unbeschwerte Kindheit.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28356
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Mein Nachbar Totoro - Hayao Miyazaki (1988)

Beitragvon McBrewer » 25. Apr 2018, 11:12

Mittlerweile natürlich auch mit der kompletten Familie gesehen & für Herz allerliebst befunden. Totoro ist spannendes Gute-Laune-Kino für ganz Klein bis ganz Groß.
Da fällt mir ein, das wir immer noch nicht Kikis kleiner Lieferservice (nachdem wir irgendwann mal die tolle Realverfilmung im Nachmittagsprogramm geschaut hatten) und Das Königreich der Katzen aus dem Studio Ghibli gesehen haben.
Bild
Benutzeravatar
McBrewer
 
Beiträge: 2436
Registriert: 12.2009
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Geschlecht: männlich

Re: Mein Nachbar Totoro - Hayao Miyazaki (1988)

Beitragvon jogiwan » 25. Apr 2018, 11:40

Es mag vielleicht seltsam klingen, aber "Totoro" ist ein Film, der auf wundersame Weise beruhigt, besänftigt und den Zuschauer danach mit einem wohligen Gefühl zurücklässt. Aber nicht auf eine offensichtliche oder bemühte Weise, sondern mit einer fast schon magischen Selbstverständlichkeit. "Totoro" lässt sich in diesem Punkt mit keinem anderen Anime oder Animationsfilm vergleichen - jedenfalls ich kenne nichts Vergleichbares.

Irgendwie kommt mir der Film auch ständig in den Sinn. Seltsam... :???:

Bild
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28356
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Asia"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker