Pride - Matthew Warchus (2014)

Moderator: jogiwan

Pride - Matthew Warchus (2014)

Beitragvon jogiwan » 21. Apr 2018, 08:29

Pride

Bild

Originaltitel: Pride

Herstellungsland: Großbritannien / 2014

Regie: Matthew Warchus

Darsteller: Bill Nighy, Dominic West, Andrew Scott, Imelda Staunton, Paddy Considine

Story:

Im Jahre 1984 ist das Leben der homosexuellen Community in London noch immer von Repressalien und Ablehnung durch Gesellschaft, Zeitungen und die Politik geprägt. Als zur gleichen Zeit auch ein Streik der Minenarbeiter für Aufsehen sorgt und das Land polarisiert, bildet der schwule Aktivist Mark spontan eine Gruppe zur Unterstützung der streikenden Minenarbeiter und sammelt Geld für die unterdrückte Berufsgruppe. Doch die sind erst einmal alles andere als begeistert von der Unterstützung aus der eher unerwarteten Ecke und dennoch entsteht aus diesem Moment und nach dem Zusammentreffen der grobschlächtigen Arbeiter und den politisch interessierten Schwulen und Lesben eine freundschaftliche Solidarität, die auch über den Streik hinaus anhalten soll…
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28356
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Pride - Matthew Warchus (2014)

Beitragvon jogiwan » 21. Apr 2018, 08:31

Wunderbare Mischung aus Komödie, Drama und Zeitdokument, dass auf sehr positiv gestimmte Weise eine wahre Begebenheit aus dem Jahr 1984 aufgreift, bei dem streikende Bergarbeiter von einer lesbischwulen Aktivistentruppe unterstützt wurde. Dabei lebt „Pride“ als „Culture-Clash“-Komödie natürlich von den augenscheinlichen Unterschieden und den Vorbehalten, die hier aber auf augenzwinkernde Weise abgebaut werden. Dabei ist „Pride“ aber nicht nur „Gute Laune“-Kino, sondern präsentiert auch die Rückschläge, wenngleich das Augenmerk hier größtenteils auf das Verbindende, als das Trennende gelegt wird. Doch die ersten Kontaktversuche laufen ja alles andere als einfach ab und dennoch lassen sich die Aktivisten nicht von ihrem Weg abbringen und auch die Minen-Arbeiter sind weit weniger voreingenommen, wie man vielleicht im Vorfeld annehmen würde. Nebenher gibt es auch noch das Lebensgefühl und viel Musik aus den Achtzigern, von The Smiths bis hin zu Bronski Beat, ein wunderbar gut gelauntes Ensemble aus britischen Charakter-Darstellern und am Ende steht ein sehr berührender Moment, der wirklich wunderbar ist und „Pride“ noch lange nachhallen lässt. Absolut sehenswert auch das „Making-of“, dass hier dann noch die damaligen Beteiligten vor den Vorhang holt und die einmalige Geschichte nochmals Revue passieren lassen.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28356
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich


Zurück zu "England"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker