Dogura magura - Abrakadabra - Toshio Matsumoto (1988)

Moderator: jogiwan

Dogura magura - Abrakadabra - Toshio Matsumoto (1988)

Beitragvon jogiwan » 19. Apr 2018, 07:18

Dogura magura - Abrakadabra

Bild

Originaltitel: Dogura magura

Herstellungsland: Japan / 1988

Regie: Toshio Matsumoto

Darsteller: Yôji Matsuda, Shijaku Katsura, Hideo Murota, Eri Misawa, Kyôko Enami

Story:

Ohne Erinnerung an sein vorangegangenes Leben, sein Aussehen und seinen Namen erwacht ein junger Mann in der Zelle einer psychiatrischen Anstalt. Wenig später erzählt ihm der behandelte Arzt Dr. Wakabayashi dass der junge Mann namens Ichiro seine Mutter und seine zukünftige Braut ermordet hat und daraufhin dem Wahnsinn verfallen ist. Außerdem erfährt Ichiro auch noch die abenteuerliche Geschichte, dass bereits einer seiner Vorfahren vor Jahrhunderten dieselbe Tat begangen hat und seine Mordlust quasi über Generationen weitervererbt wurde. Doch wenig später ist der Arzt mit seiner obskuren Theorie verschwunden und an seine Stelle tritt ein weiterer Arzt namens Prof. Masaki, der Ichiro wiederum eine etwas andere Begründung für seine anhaltende Amnesie erzählt und während Ichiro verzweifelt versucht herauszufinden, was tatsächlich geschehen ist, wird er scheinbar unfreiwillig zum Spielball zweier konkurrierender Psychologen, während auch alles um ihn herum immer mehr in einen endlosen Alptraum verwandelt.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28356
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Dogura magura - Abrakadabra - Toshio Matsumoto (1988)

Beitragvon jogiwan » 19. Apr 2018, 07:27

Regisseur Toshio Matsumoto hat mich ja bereits mit seinem progressiven Drama „Pfahl in meinem Fleisch“ sehr begeistert und auch „Dogura Magura“ ist ein mehr als ungewöhnlicher Film, bei dem sich der Zuschauer nie in Sicherheit wiegen kann. Die Geschichte über einen jungen Mann mit Gedächtnisschwund ist ja augenscheinlich die Verfilmung einer als unverfilmbar geltenden Literatur-Vorlage und präsentiert die sonderbare Geschichte eines offensichtlich schwer traumatisierten Mann, der versucht eine Begründung für seine missliche Lage zu finden. Dabei verschwimmen Realität und (Alp-)Traum und auch der Zuschauer wird Ereignissen konfrontiert, die sich ebenfalls nie so richtig einordnen können und sich eventuell im nächsten Moment schon als gänzlich anders entpuppen. Dabei spielt Matsumoto auch geschickt mit Erzählebenen und zieht dem Zuschauer gleich mehrmals recht unvermittelt den sprichwörtlichen Boden unter den Füssen weg, bis dieser fast schon selbst an seiner Wahrnehmung und Verstand zweifelt. Hübsch auch die Tatsache, dass sich der Streifen dabei auch vom Genre her nicht so wirklich festmachen lässt und was als leicht surreales Selbstfindungs-Drama beginnt, wandelt dann auf den Spuren des Thriller bis hin zum Horror und bleibt auch bis zur letzten Minute stets unberechenbar, irritierend und aufregend. Wer außergewöhnliche Filme und diesbezügliche Seherlebnisse mag ist hier jedenfalls an der richtigen Stelle und bekommt mit „Dogura Magura“ einen Film serviert, der die Gehirnwindungen des aufgeschlossenen Zuschauers auf beeindruckende Weise kräuseln lässt.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28356
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Dogura magura - Abrakadabra - Toshio Matsumoto (1988)

Beitragvon Arkadin » 19. Apr 2018, 09:26

"Funeral Parade of Roses" liebe ich ja. Den hier kenne ich noch nicht. Wo kann man den denn beziehen?
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8586
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Dogura magura - Abrakadabra - Toshio Matsumoto (1988)

Beitragvon jogiwan » 19. Apr 2018, 09:30

Arkadin hat geschrieben:"Funeral Parade of Roses" liebe ich ja. Den hier kenne ich noch nicht. Wo kann man den denn beziehen?


Offiziell gibbets wohl nur eine japanische DVD. Hast PM! ;)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28356
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Dogura magura - Abrakadabra - Toshio Matsumoto (1988)

Beitragvon Dr. Monkula » 20. Apr 2018, 13:20

Ich kann auch seine Videoart Shortfilme empfehlen !
Bild
Benutzeravatar
Dr. Monkula
 
Beiträge: 780
Registriert: 09.2014
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Asia"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

web tracker