Queimada (Insel des Schreckens) - Gillo Pontecorvo

Alles aus Italien was nicht in die anderen Threads gehört.

Moderator: jogiwan

Queimada (Insel des Schreckens) - Gillo Pontecorvo

Beitragvon Ringo aka Angelface » 26. Apr 2010, 15:03

Queimada - Insel des Schreckens

Frankreich/Italien 1969
Regie: Gillo Pontecorvo
Musik: Ennio Morricone
Mit: Marlon Brando, Evaristo Márquez, Norman Hill, Renato Salvatori

Sir William Walker (Brando) wird von der englischen Marine in die portugisische Kolonie Queimada entsandt, um die wirtschaftliche Lage zu destablisieren. Er zettelt eine Revolte der Sklaven an, allerdings nur mit dem Hintergrund, daß England sein Zuckermonopol besser ausbeuten kann. Zehn Jahre später jedoch stören die immer noch aktiven Aufständischen die Profite und Walker wird zurückgesandt, um den Guerillaaufstand, den er verursacht einst hat, nieder zu schlagen...

Es geht die Mär, daß Brando Pontecorvo mit vorgehaltener Pistole angedroht hat, ihn zu erschiessen. Die Dreharbeiten in der Karibik müssen extrem gewesen sein, doch das Endresultat ist eine unglaublicher Film über imperialistischen Kapitalismus und Revolution. Die Mechanismen der Einflußnahme werden seziert und verständlich gemacht. Verpackt ist das Ganze als spannende Abenteurgeschichte über zwei ungleiche "Freunde".
So soll Kino sein - 10/10

P.S.: Die US Fassung ist ja cut, einzig die deutsche TV Fassung scheint komplett zu sein, allerdings im Format 1:1,33. Weiß wer welches das korrekte Format (1:1,66??) war und ob die TV Fassung Open Matte ist???
Benutzeravatar
Ringo aka Angelface
 
Beiträge: 277
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Queimada (Insel des Schreckens) - Gillo Pontecorvo

Beitragvon Nello Pazzafini » 26. Mai 2010, 13:12

Ringo aka Angelface hat geschrieben:Queimada - Insel des Schreckens

Frankreich/Italien 1969
Regie: Gillo Pontecorvo
Musik: Ennio Morricone
Mit: Marlon Brando, Evaristo Márquez, Norman Hill, Renato Salvatori

Sir William Walker (Brando) wird von der englischen Marine in die portugisische Kolonie Queimada entsandt, um die wirtschaftliche Lage zu destablisieren. Er zettelt eine Revolte der Sklaven an, allerdings nur mit dem Hintergrund, daß England sein Zuckermonopol besser ausbeuten kann. Zehn Jahre später jedoch stören die immer noch aktiven Aufständischen die Profite und Walker wird zurückgesandt, um den Guerillaaufstand, den er verursacht einst hat, nieder zu schlagen...

Es geht die Mär, daß Brando Pontecorvo mit vorgehaltener Pistole angedroht hat, ihn zu erschiessen. Die Dreharbeiten in der Karibik müssen extrem gewesen sein, doch das Endresultat ist eine unglaublicher Film über imperialistischen Kapitalismus und Revolution. Die Mechanismen der Einflußnahme werden seziert und verständlich gemacht. Verpackt ist das Ganze als spannende Abenteurgeschichte über zwei ungleiche "Freunde".
So soll Kino sein - 10/10

P.S.: Die US Fassung ist ja cut, einzig die deutsche TV Fassung scheint komplett zu sein, allerdings im Format 1:1,33. Weiß wer welches das korrekte Format (1:1,66??) war und ob die TV Fassung Open Matte ist???


FANTASTISCHER Film!!!! Thematik spricht mich an und auch Western Freunde könnten ein aug riskieren, allein der Score....Morricone Meisterwerk!
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4142
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Queimada (Insel des Schreckens) - Gillo Pontecorvo

Beitragvon Nello Pazzafini » 10. Sep 2010, 21:59

so ein nackter beitrag is nixxx

Bild

Burrrrrnnnn!!!!
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4142
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Queimada (Insel des Schreckens) - Gillo Pontecorvo

Beitragvon buxtebrawler » 6. Mär 2018, 15:22

Erscheint voraussichtlich am 24.05.2018 bei Koch Media auf Blu-ray und DVD:

Bild Bild

Extras:
Englische Schnittfassung
Trailer
Bildergalerie

Bemerkungen:
Weltweit zum ersten Mal auf Blu-ray mit einer neuen HD-Abtastung und als erste Veröffentlichung in der ungeschnittenen Originalversion

Quelle: OFDb-Shop
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 24683
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Trash, Nunploitation, Sleaze, Agenten und Superhelden, Diverse"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker