Django, unbarmherzig wie die Sonne - Mario Lanfranchi (1969)

Helden, Halunken, staubige Dollars, Pferde & Colts

Moderator: jogiwan

Django, unbarmherzig wie die Sonne - Mario Lanfranchi (1969)

Beitragvon sergio petroni » 5. Mai 2013, 14:43

DJANGO - UNBARMHERZIG WIE DIE SONNE

Bild

Originaltitel: Sentenza di morte

Herstellungsland/-jahr: ITA 1968

Regie: Mario Lanfranchi

Darsteller: Robin Clarke, Tomas Milian, Adolfo Celi, Richard Conte, Enrico Maria Salerno, Luciano Rossi,...

Story:

Vier Männer sind es, die den Bruder von Django vor langer Zeit hinterlistig getötet haben. Vier Männer, denen der eiskalte, unmenschliche Rächer auflauert, deren Schwächen er in einem hitzigen Katz- und Maus-Spiel ausnutzt, um sie ins Jenseits zu befördern. Diaz, der ein zurückgezogenes Leben als Rancher führt, Montero, ein Zocker, O´Hara, auch bekannt als "Der Albino", und Djangos Bruder Baldwin, ein religiöser Fanatiker, der im Gewand des Priesters die Landbevölkerung quält - keiner von ihnen hat auch nur den Hauch einer Chance gegen Django!

(quelle: ofdb.de)
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 5584
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Django, unbarmherzig wie die Sonne - Mario Lanfranchi (1969)

Beitragvon sergio petroni » 5. Mai 2013, 15:25

Mario Lanfranchis einziger Ausflug in das Westerngenre bietet wohl auch aufgrund der musischen Ausbildung
des Regisseurs einen sowohl inszenatorisch als auch inhaltlich einzigartigen Italowestern. Django jagt
die vier Mörder seines Bruders, das ist soweit nichts Neues. Dieser Rachefeldzug ist jedoch als Episodenfilm
angelegt, in dem die Jagd auf die Vier in einzelnen, sich nicht überschneidenden 15-20 minütigen
Abschnitten gezeigt wird. Django hat eine Vergangenheit, er war mit einem der Gauner zusammen
bei der Armee, er hat früher offensichtlich sehr gerne dem Whiskey zugesprochen, weshalb er jetzt
nur noch Milch trinkt. Und Django erscheint unverwundbar, trifft jedoch selbst mit jedem Schuß.
Die einzige Verletzung, die Django zugefügt wird, erweist sich im Nachhinein als Bumerang für seinen
Peiniger.
Adolfo Celi, Richard Conte, Enrico Maria Salerno und Tomas Milian geben Djangos Gegenspieler.
Jeder Einzelne bietet eine grandiose Performance als Unhold mit ansatzweise sympathischen Zügen.
Hervorzuheben wäre vielleicht Tomas Milian als Albino, muß man gesehen haben.

Bild

Eine hervorragende Kameraarbeit und eine sehr solide Musikuntermalung runden diesen ungewöhnlichen
Italowestern ab.

Bild

Der Amerikaner Robin Clarke in der Rolle des Django spielt in seinem ersten western all italiana.
Er liefert eine solide Darstellung ab, hat es jedoch schwer gegenüber seinen bekannteren Widerparts
zu bestehen. Richard Conte reiste mit seiner damaligen Freundin Ali McGraw zum Dreh nach Spanien.
Nach mehreren Streitigkeiten zwischen den beiden wurde die damals noch unbekannte McGraw
von Regisseur Lanfranchi nach Hause geschickt. Solche Details erfährt man im informativen
Bonusinterview mit Lanfranchi.

Außergewöhnlich und sehenswert.

7/10
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 5584
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Django, unbarmherzig wie die Sonne - Mario Lanfranchi (1969)

Beitragvon buxtebrawler » 13. Mär 2016, 23:40

Erscheint voraussichtlich am 14.03.2016 bei Icestorm noch einmal auf DVD:

Bild
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 26773
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Italowestern"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast