Lady Frankenstein - Mel Welles (1971)

Grusel & Gothic, Kannibalen, Zombies & Gore

Moderator: jogiwan

Re: Lady Frankenstein - Mel Welles

Beitragvon AL NORTHON » 3. Feb 2011, 01:53

LADY FRANKENSTEIN ist was ganz besonderes.Ich liebe diesen Film.Ich hatte mich irgendwie aufgrund der schlechten Kritiken nie an den Film getraut,da seht man mal wieder,dass man auf
diese sogenannten Kritiker echt scheissen kann.An alle,die den Film noch nicht kennen,bitte dringend nachholen!
Bild
Benutzeravatar
AL NORTHON
 
Beiträge: 289
Registriert: 10.2010
Wohnort: JVA
Geschlecht: männlich

Re: Lady Frankenstein - Mel Welles

Beitragvon Onkel Joe » 26. Dez 2011, 13:18

"ugo-piazza hat geschrieben:
Na, TCM zeigt doch: Gut Ding will Weile haben... "


Ich mach damit hier mal weiter, ich würde sagen da kommt nichts mehr.
Was für einen Grund gibt es solange diesen Film "der keine Zensur Problematik hat" nicht zu bringen.
Rechte kosten Geld(oder ist das Teil Public Domain?) und wie lange will man dieses Zahlen und nichts bringen, das macht doch keinen Sinn den die V.Ö. würde ja nicht mal bei kosten von 50,- euro je DVD Set jemals wieder das Geld einspielen.Auf was wird gewartet Ugo?? Ich glaube auch das sie NIE dieses Extra Material im TV gebracht hätten wenn sie davon ausgegangen wären das sie die DVD noch bringen.Egal ob 2, 3, oder 4 DVD Set, dann bring man keinen Bonus kram den man selber Produziert hat ;).Die erzählen immer mal wieder der kommt, der kommt.Manchmal bekommt man auch gar keine Antwort und man wird nur mit Todesblicken gewürdigt wenn es gerade mal net in den Kram past ;).Ich glaube da nicht mehr dran aber mir kann es auch wurscht sein, ich hab die 3-Sat Fassung inkl. der Dokumentation.Mehr zum Leben braucht man nicht :prost: .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 15258
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Lady Frankenstein - Mel Welles

Beitragvon ugo-piazza » 27. Dez 2011, 17:53

Onkel Joe hat geschrieben:"ugo-piazza hat geschrieben:
Na, TCM zeigt doch: Gut Ding will Weile haben... "


Ich mach damit hier mal weiter, ich würde sagen da kommt nichts mehr.
Was für einen Grund gibt es solange diesen Film "der keine Zensur Problematik hat" nicht zu bringen.
Rechte kosten Geld(oder ist das Teil Public Domain?) und wie lange will man dieses Zahlen und nichts bringen, das macht doch keinen Sinn den die V.Ö. würde ja nicht mal bei kosten von 50,- euro je DVD Set jemals wieder das Geld einspielen.Auf was wird gewartet Ugo?? Ich glaube auch das sie NIE dieses Extra Material im TV gebracht hätten wenn sie davon ausgegangen wären das sie die DVD noch bringen.Egal ob 2, 3, oder 4 DVD Set, dann bring man keinen Bonus kram den man selber Produziert hat ;).Die erzählen immer mal wieder der kommt, der kommt.Manchmal bekommt man auch gar keine Antwort und man wird nur mit Todesblicken gewürdigt wenn es gerade mal net in den Kram past ;).Ich glaube da nicht mehr dran aber mir kann es auch wurscht sein, ich hab die 3-Sat Fassung inkl. der Dokumentation.Mehr zum Leben braucht man nicht :prost: .


Ich mach mal hier weiter, und behaupte einfach mal dreist, der kommt noch. :D

Wobei ich natürlich auch keine Ahnung habe, warum es mit der Lady nicht wirklich weitergeht, und auch ich frage mich, ob man wirklich mehr als zwei Scheiben sinnvoll füllen könnte.

Anyway, es gab erst kürzlich Hinweise, die mich hoffen lassen, dass doch noch was kommt. Und vergiss nicht, Onkel Joe, du hast auch nur (wie icke) die TV-Fassung der Doku, nicht die uncut... ;) Und nicht den großen Herbert-Fux-Auftritt... ;) Und die Audiokommentare...
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8538
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Lady Frankenstein - Mel Welles

Beitragvon Onkel Joe » 27. Dez 2011, 18:01

Ja warten wir einfach mal ab, sollte noch etwas kommen freuen wir uns und wenn nicht, sind wir schon bestens bedient ;) .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 15258
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Lady Frankenstein - Mel Welles

Beitragvon ugo-piazza » 27. Dez 2011, 18:05

Onkel Joe hat geschrieben:Ja warten wir einfach mal ab, sollte noch etwas kommen freuen wir uns und wenn nicht, sind wir schon bestens bedient ;) .


:prost:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8538
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Lady Frankenstein - Mel Welles

Beitragvon kinski » 18. Jan 2012, 04:53

LADY FRANKENSTEIN ist ein typisches Beispiel für den 70er Jahre Horror-Trash aus Italien. Regisseur Mel Welles versammelte eine Reihe altgedienter Stars und Sternchen wie den alternden Joseph Cotten ("Der dritte Mann"), Italiens Feuchttraum Rosalba Neri ("Schloss der blauen Vögel" / "Marquis de Sade : Justine"), Paul Müller (der ansonsten hauptsächlich bei Trash-Ikone Jess Franco vor der Kamera stand) oder Herbert Fux ("Jack the Ripper") und inszenierte eine krude Frankenstein-Story. Das Endergebnis ist eigentlich ziemlicher Murks, hat aber das Zeug zum Kultstatus.

Welles legt keinen Wert auf ausgefeilte Dialoge oder auf Feinabstimmung im Handlungsablauf. Auch das eigentliche Monster steht eher im Hintergrund und killt sich nur ab und zu durchs Bild. Im Vordergrund steht Rosalba Neri, die vielleicht erste Feministin, wenn es darum geht, Horror-Monster zu basteln.

Fazit : Wer auf Trash-Filme steht, der wird hier fündig. Alles wirkt ein bisschen billig, aber mit viel Liebe zum Detail. Man merkt, dass hier ein Regisseur am Werke war, der sein Metier und dieses Genre wirklich verehrt. Und das ist manchmal mehr wert als eine hochdotierte Auftragsarbeit.

7,5 / 10
Bild
Benutzeravatar
kinski
 
Beiträge: 365
Registriert: 01.2012
Wohnort: Füssen
Geschlecht: männlich

Re: Lady Frankenstein - Mel Welles

Beitragvon Blap » 4. Mär 2013, 00:06

Bild
Set von Shout! Factory (USA)


Im Kurzformat:


Lady Frankenstein (Italien 1971, Originaltitel: La figlia di Frankenstein)

Baron Frankenstein (Joseph Cotten) und seinem Gehilfen Dr. Charles Marshall (Paul Muller) gelingt das Unfassbare, die Belebung eines aus Leichenteilen gebastelten Geschöpfs! Leider ist diese Kreatur von wenig freundlicher Art, so wird der emsige Baron zum ersten Opfer seiner eigenen Kreation. Der Unhold ergreift die Flucht, drangsaliert nun die Bevölkerung des Umlandes. Tania Frankenstein (Rosalba Neri), Tochter des Leichenflickers, macht sich daran ein weiteres Wesen zu erschaffen, mit eiskalter Berechnung nutzt sie Dr. Marshalls Zuneigung aus. Kann der zuständige Gesetzeshüter Captain Harris (Mickey Hargitay) weitere Todesfälle verhindern ...???

Aus Italien stammt diese schöne Variation der Geschichte um Baron Frankenstein und dessen Umtriebe. In stimmungsvollen Kulissen tummeln sich zahlreiche bekannte Gesichter, für Fans des italienischen/europäischen Genrekinos ein wahres Freudenfest. Star des Streifens ist freilich die phantastische Rosalba Neri, welche der Titelfigur nicht nur ein wunderschönes Gesicht schenkt, sondern vor allem als zielstrebige und rücktsichtlose Fanatikerin in Erinnerung bleibt. Joseph Cotten darf den Auftakt dominieren, Paul Muller verfällt der Tochter seines Mentors. Cotten und Muller stehen jedoch nicht nur in Rosalba Neris Schatten, sie werden auch von Herbert Fux und Mickey Hargitay übertroffen. Fux glänzt als schmieriger Leichendieb, Hargitay als unnachgiebiger Polizist, der sich wie ein Terrier in den Fall verbissen hat. Peter Whiteman stampft als Monster durch die Landschaft, liefert herrlich groteske Fratzen. Offenbar ohne bestimmte Vorlieben stellt das Monster seinen Opfern nach, wer ihm gerade vor die Griffel kommt hat Pech. Weitaus klarer sind Lady Frankensteins Motive, legendär ihr Ritt auf dem beschränkten Knecht, aber ich möchte nicht zu viel verraten.

Die DVD bietet zwei Fassungen des Films an, die US-Kinofassung und eine längere internationale Version. Zugegeben, die lange Fassung wurde etwas lieblos erstellt, insgesamt kann ich mit der gebotenen Qualität gut leben. "Lady Frankenstein" ist ein wundervoller Gruselstreifen, gekrönt durch Rosalba Neri, die eine der besten Vorstellungen ihrer Karriere abliefert!
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4316
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Lady Frankenstein - Mel Welles

Beitragvon totalschaden » 6. Mär 2013, 11:20

Hier findet sich ein Auszug der recht interessanten Reportage Die Wahrheit über Lady Frankenstein, die seinerzeit vor der Erstausstrahlung auf 3sat lief.
Benutzeravatar
totalschaden
 
Beiträge: 153
Registriert: 12.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Lady Frankenstein - Mel Welles

Beitragvon ugo-piazza » 6. Mär 2013, 13:26

totalschaden hat geschrieben:Hier findet sich ein Auszug der recht interessanten Reportage Die Wahrheit über Lady Frankenstein, die seinerzeit vor der Erstausstrahlung auf 3sat lief.


Wobei jene Doku auch bei 3sat nicht vollständig lief.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8538
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Lady Frankenstein - Mel Welles

Beitragvon totalschaden » 6. Mär 2013, 17:13

Achso, danke für die Korrektur.
Ich habe mich einfach auf die Angaben hier bezogen.
Benutzeravatar
totalschaden
 
Beiträge: 153
Registriert: 12.2012
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Zurück zu "Horror"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker