Die Geisterstadt der Zombies - Lucio Fulci (1981)

Grusel & Gothic, Kannibalen, Zombies & Gore

Moderator: jogiwan

Re: Die Geisterstadt der Zombies - Lucio Fulci

Beitragvon dr. freudstein » 19. Okt 2010, 09:10

AHF's Frankreich

Bild
Bild
dr. freudstein
 
Beiträge: 14501
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Geisterstadt der Zombies - Lucio Fulci

Beitragvon firetrain » 17. Nov 2010, 02:32

AM 17.01.2011 kommt der Film als Doppel-DVD und BluRay vom Label ARROW VIDEO auf den Markt. :D :mrgreen: :D :mrgreen: :D Von den 4 verschiedenen Artworks konnte ich noch nichts entdecken. Verspätet sich vielleicht alles ein bisschen, denn Argentos CAT O'NINE TAILS und BIRD WITH THE CRYSTAL PLUMAG sollten eigenlich schon im September diesen Jahres erscheinen - kommen jedoch erst im Januar... :(

THE BEYOND ist zusammen mit DAWN OF THE DEAD das Ultimum im Zombiegenre - alles was danach kam ist nicht mehr so interessant (für mich jedenfalls nicht), denn spätestens mit Kasperklamotten wie RETURN OF THE LIVING DEAD ist das Zombiegenre gestorben. So ist das meistens mit allen ernsthaften Genres: kommen erstmal die ersten Komödien, ist auch bald Feierabend... Einzig DAY OF THE DEAD von George Romero ist noch ähnlich brilliant, doch spätestens mit diesem Film war alles gesagt, was es zum Zombiegenre zu sagen gibt.

THE BEYOND zieht einem jedenfalls komplett die Schuhe aus - im positiven Sinne natürlich! Nie waren die Zombiemasken so unheimlich, die Splattereffekte so grandios und die eigentliche Story so unwichtig wie in diesem Megajahrhundertwerk.

Bild
Italo-Plakat

"WHAT I WANTED TO GET WITH ACROSS WITH THIS FILM WAS THE IDEA THAT ALL OF LIFE IS OFTEN REALLY A TERRIBLE NIGHTMARE AND THAT OUR ONLY REFUGE IS TO REMAIN IN THIS WORLD, BUT OUTSIDE TIME."

Keine positive Botschaft von Lucio Fulci - so viel ist klar. Es gibt viele Regisseure, die einen wütenden Beitrag zum Thema Mensch abgeliefert haben. Beispiele sind Mario Bavas BAY OF BLOOD (aka IM BLUTRAUSCH DES SATANS), in dem Bava den Menschen als habgieriges Monster darstellt, das für Geld im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen geht.
STRAW DOGS von Sam Peckinpah ist ein weiteres schönes Beispiel (sein THE WILD BUNCH ebenfalls).
Selbst ein Paul Naschy hatte 1980 die Schnauze voll und zeigte den Menschen als Bestie, was sich schon sehr schön vom Originaltitel ableiten lässt - EL CARNAVAL DE LAS BESTIAS (aka HUMAN BEASTS).

Gleich die Pre-Credit-Sequenz von THE BEYOND ist zugleich Hommage an die alten Universalklassiker wie FRANKENSTEIN und ein weiteres Statement zum Thema Selbstjustiz.
Im Louisiana des Jahres 1927 (Fulcis Geburtsjahr!) bekommt der Maler Schweick (Michele Antoine aus THE KILLER MUST KILL AGAIN) in einem Zimmer des HOTELS ZU DEN SIEBEN TOREN unfreundlichen Besuch von den Dorfbewohnern, die ihn erst mit Ketten auspeitschen, an die Wand nageln und schliesslich mit Kalk übergiessen. Zartbesaitete sollten sich den Film jedenfalls nicht unbedingt anschauen! :twisted:

Bild
Schweick als Zombie

Im Jahre 1981 erbt die hübsche Lisa (Catriona MacColl) schliesslich das finstere Hotel und lässt es renovieren - doch die Handwerker nippeln allesamt auf bizarre Art und Weise durch "Unfälle" ab. Mein Liebling dabei ist "Vollbart", der nette Klempner von nebenan.
Doch in dem heissen Südstaatenkaff Louisiana gibt es natürlich auch freundliche Leute wie den Arzt Dr. McCabe (stets sympathisch: David Warbeck), der Lisa hilfreich unter die Arme greift. Und auch die mysteriöse Emily mit dem lieben Hund steht Lisa anfangs zur Seite. Doch die unheimlichen Geschehnisse scheinen kein Ende zu nehmen, und McCabe und Lisa beginnen schliesslich zu recherchieren, um herauszufinden, was in dem Ort eigentlich vor sich geht. Als sie letztendlich begreifen, das Lisas Haus auf einem der sieben Tore zur Hölle errichtet wurde, ist es bereits zu spät...

"IN THE END, THE TWO PROTAGONISTS' EYES TURN COMPLETELY WHITE AND THEY FIND THEMSELVES IN A DESERT WHERE THERE'S NO LIGHT, NO WIND, NO SHADE, NO NOTHING. I BELIEVE THAT THEY HAVE REACHED WHAT MANY PEOPLE IMAGINE TO BE THE AFTERWORLD."


Bild

Auch bei diesem Fulcischocker sind die Kritiken meistens negativ (zum Beispiel die BADMOVIES-Rezension, die eine absolute Frechheit ist), und ich habe das Gefühl, daß das, was Lucio Fulci mit seinen Zombiewerken ausdrücken wollte, einfach nur von echten Kultfilmfans verstanden werden kann. Allen anderen fehlt anscheinend ganz einfach die Fantasie, denn gerade THE BEYOND gehört zu den wenigen Horrorfilmen, die so eine extrem dichte und beklemmende Atmosphäre des Grauens aufbauen, verstärken und am Schluss so explodieren lassen können wie es in THE BEYOND der Fall ist. Die Splattereffekte hauen mich auch beim x-ten Durchgang noch vom Stuhl - besonders die Spinnen- und die Säuresequenz im Leichenschauhaus sind grandios inszeniert - nie waren Spinnen so erschreckend!

Bild
:shock: :shock: :shock:

Doch ich liebe vor allem die ruhigen und unheimlichen Momente, besonders die Szene, in denen mehrere Zombies die blinde Emily besuchen. Sie stehen im Dunkel, starren Emily an, warten ab - und dann schnappt sich Emilys Hund den Schweickzombie und die Hölle ist los. Was für eine faszinierende Gänsehautszene!

Bild
Die Zombies sind da!

Bild
Ein Zombiehund! :shock: :mrgreen: :shock:

Dann natürlich die Sequenz, in der "Vollbart" erst ganz langsam aus dem fauligen Wasser der Badewanne emporsteigt und anschliessend die Putzfrau an den Nagel hängt. Naja, seinen Klempnerjob musste er ja zuvor auch schon an den Nagel hängen! :lol:

Bild

Bild
"Vollbart" geht um!

Bild
Und noch eine Augen-kaputtmach-Szene (Fulci liebte Augen und scheinbar
hasste er sie mindestens genauso sehr, wie er sie liebte... :shock: )

Neben Catriona MacColl und David Warbeck bekommt man den kultigen Al Cliver aus Fulcis WOODOO als Leichenarzt zu sehen. Dann die an Nicoletta Elmi erinnernde Maria Pia Marsale und Cinzia Monreale, die die blinde Emily mimt. Die überragende Fotografie besorgte (wie auch in Fulcis beiden anderen Streifen aus der Gotiktrilogie) Sergio Salvati, der in meinen Augen mit THE BEYOND seine beste Arbeit abgeliefert hat.

THE BEYOND hat seine eigene spezielle Art von alptraumhafter Logik, die die meisten Kritiker nicht sehen können oder einfach nicht sehen wollen. Auch die Zombies sind wie in CITY OF THE LIVING DEAD eher untypisch, denn sie killen auf originelle Weise und kaum mal durch herzhaftes Zubeissen. Das Skript schrieben übrigens Dardano Sacchetti, Giorgio Mariuzzio und Lucio Fulci höchstselbst - raus kam eine blutige, surrealistische Reise in die Phantastik. Mehr noch als schon in CITY OF THE LIVING DEAD erinnert die Atmosphäre an H.P. Lovecrafts Kultgeschichte DIE FARBE AUS DEM WELTALL - nicht die Story selbst, sondern die intensive Atmosphäre des Grauens und das Gefühl, das die Helden des Films kein Happy End erleben werden. So ist THE BEYOND eigentlich ein Fantasymärchen für Erwachsene (ok, ich habe ihn schon als Kind gesehen... :mrgreen: )

David Warbeck konnte sich übrigens einen Scherz nicht verkneifen: im Fahrstuhl des Krankenhauses steckt er eine Patrone in den Lauf des Revolvers - und nicht in die Trommel! :lol:

Es gibt auch von diesem Kultwerk unzählige VHS/DVDs, doch die beste Bildqualität, die ich jemals gesehen habe, besitzt die französische Doppel-DVD mit dem Titel L'AU-DELA. Damit ist diese Fassung auch der alten ANCHOR BAY-Metallboxversion turmhoch überlegen! Auch die Bonusscheibe bietet viel Interessantes - doch das Wichtigste ist, das es endlich mal eine französische DVD mit englischen Ton gibt. Einfach genial, diese Franzmann-Edition! :thup:

Bild
Die NEO PUBLISHING-Scheibe
LA MORTE ACCAREZZA A MEZZANOTTE!
Bild
Benutzeravatar
firetrain
 
Beiträge: 279
Registriert: 08.2010
Wohnort: Kiel
Geschlecht: männlich

Re: Die Geisterstadt der Zombies - Lucio Fulci

Beitragvon firetrain » 22. Nov 2010, 05:27

Ich habe gerade etwas sehr ulkiges entdeckt, und zwar in der Fahrstuhlszene, in der David Warbeck eine Patrone direkt in den Lauf und eben nicht in die Trommel des Revolvers steckt. Als Catriona MacColl das bemerkt, kann sie sich ein Lächeln kaum noch verkneifen, und auch David Warbeck grinst beinahe schon... Und das mitten im Zombiegemetzel! Doch seht selbst...

Bild

Bild

Bild
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Ebenfalls interessant finde ich, das Fulci eigentlich einen Spukhausstreifen drehen wollte, doch die DEUTSCHEN wollten unbedingt noch einen Zombiefilm haben, weil die damals ordentlich die Kinokassen klingeln liessen. Fulci bearbeitete darauf das Skript und fügte unter anderem die Krankenhaussequenz mit den Zombies dazu! :shock:
LA MORTE ACCAREZZA A MEZZANOTTE!
Bild
Benutzeravatar
firetrain
 
Beiträge: 279
Registriert: 08.2010
Wohnort: Kiel
Geschlecht: männlich

Re: Die Geisterstadt der Zombies - Lucio Fulci

Beitragvon Arkadin » 22. Nov 2010, 10:17

firetrain hat geschrieben:Ich habe gerade etwas sehr ulkiges entdeckt, und zwar in der Fahrstuhlszene, in der David Warbeck eine Patrone direkt in den Lauf und eben nicht in die Trommel des Revolvers steckt. Als Catriona MacColl das bemerkt, kann sie sich ein Lächeln kaum noch verkneifen, und auch David Warbeck grinst beinahe schon... Und das mitten im Zombiegemetzel! Doch seht selbst...


Ich meine drüber schon mal in einem Interview mit Warbeck in der "Splatting Image" gelesen zu haben. Ich habe auch im Gedächnis, dass er auch erwähnt, solche "Gags" in alle seine Filme geschmuggelt zu haben. Müsste ich aber noch einmal suchen.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 9466
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Die Geisterstadt der Zombies - Lucio Fulci

Beitragvon firetrain » 22. Nov 2010, 15:13

Arkadin hat geschrieben:Ich meine drüber schon mal in einem Interview mit Warbeck in der "Splatting Image" gelesen zu haben. Ich habe auch im Gedächnis, dass er auch erwähnt, solche "Gags" in alle seine Filme geschmuggelt zu haben. Müsste ich aber noch einmal suchen.


Ja genau, daran kann ich mich auch noch erinnern! Witzige Sache jedenfalls... :mrgreen:
LA MORTE ACCAREZZA A MEZZANOTTE!
Bild
Benutzeravatar
firetrain
 
Beiträge: 279
Registriert: 08.2010
Wohnort: Kiel
Geschlecht: männlich

Re: Die Geisterstadt der Zombies - Lucio Fulci

Beitragvon dr. freudstein » 22. Nov 2010, 20:11

Lustige Anekdote, danke :D :thup:

Hier mal wieder kleckerweise

AHF Frankreich

Bild
dr. freudstein
 
Beiträge: 14501
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Geisterstadt der Zombies - Lucio Fulci

Beitragvon dr. freudstein » 17. Jan 2011, 21:57

Natürlich muß auch eins aus Mexico hier rein :mrgreen:

AHF Mexico

Bild

Mehr, meeeeehr....wohl nur einseitig die Freude, aber es ist wie ein Puzzle...fehlt nen Teil, ist man unglücklich ;)
dr. freudstein
 
Beiträge: 14501
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Geisterstadt der Zombies - Lucio Fulci

Beitragvon untot » 17. Jan 2011, 22:38

Huch, noch gar nix geschrieben zu diesem Schatz hier! :o
Der Film ist einfach nur hammergeil und Fulci der King!!
Genial düstere Atmo, die bei mir selbst nach der zigsten Sichtung noch die Nackenhärchen zum stehen bringt und nicht nur die.
Hier gibts nur eine Wertung!

10/10

Na ja Doc, die einen kaufen ihre Puzzles bei Ravensburger und Du in Mexiko, verständlich, denn die sind ja auch viel schöner! :mrgreen:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6899
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Die Geisterstadt der Zombies - Lucio Fulci

Beitragvon Blap » 17. Jan 2011, 23:39

Die Sammelwut des Doc ist knuffig. Doch manchmal befürchte ich, er kauft und schaut viel zu wenig Filme. ;)
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4673
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Die Geisterstadt der Zombies - Lucio Fulci

Beitragvon dr. freudstein » 17. Jan 2011, 23:55

:o
Doch, doch, habe hier noch einiges an ungesehenen Filmen oder Fassungen stehen. Die Lobbys und Photobustas sind nur eine Ergänzung. Sehe aber auch viel an Filmen und dergleichen, die ich gar nicht poste. Die Hardcore Ecke zähle ich jetzt nicht mit, aber z.B. TETZLAFF, DITTSCHE und vor allem Dokumentationen oder Doku-Animationen sehe ich sehr, sehr häufig und immer wieder :oops:
Weltraum, Urzeit, Zukunft, Drittes Reich, Neonazis, Musikdokus, Livevideos etc., fast täglich. So 8-)
Hier stehen sehr viele gesehene, unkommentierte Filme drinne, zu denen mir einfach nichts interessantes zu einfällt, das könnt ihr besser und was ich zu sagen hätte an Infos etc., habt Ihr bereits getan :|
dr. freudstein
 
Beiträge: 14501
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Horror"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste