Eye in the Labyrinth (L'occhio nel labirinto) - Mario Caiano

Bava, Argento, Martino & Co. Schwarze Handschuhe, Skalpell & Thrills

Moderator: jogiwan

Eye in the Labyrinth (L'occhio nel labirinto) - Mario Caiano

Beitragvon Santini » 2. Jan 2010, 02:13

Bild

Originaltitel: L'Occhio nel labirinto

Herstellungsland: Italien / Deutschland / 1971

Regie: Mario Caiano

Darsteller: Rosemary Dexter, Adolfo Celi, Sybil Danning, Horst Frank, Alida Valli, Peter Kranz u. A.

Story:

Julie (Rosemary Dexter) träumt, dass ihr Psychiater Luca (Horst Frank) brutal ermordet wird.
Schweißgebadet wird sie durch das Telefon geweckt. Der Anrufer fragt sie wo Luca sich aufhält?

Julie muß feststellen, dass Luca tatsächlich verschwunden ist...
Sie bringt in Erfahrung, dass der Ort Maracudi Licht ins Dunkel bringen könnte.

Da Luca für Julie mehr ist als "nur" ihr Psychiater tritt sie kurzentschlossen die Reise nach Maracudi an.

Kaum dort eingetroffen, wird ein Mordanschlag auf Julie verübt, den sie nur knapp überlebt...


Weiteres zur Handlung soll hier auf keinen Fall vorweg genommen werden. ;)

Bei L'occhio nel Labirinto weiß der Zuschauer im Grunde nie, was als nächstes passieren wird.
Mit zunehmender Laufzeit werden die Geschehnisse vertrakter und obskurer.

Rosemary Dexter ist nicht nur hübsch anzusehen, sie verkörpert auch wirklich überzeugend die Rolle der ratlosen Julie auf der Suche nach Luca. Dieser wiederrum wird dargestellt vom großartigen Horst Frank, dessen Auftritte in diesem Film kurz, aber markant sind. Weiterhin haben wir noch die immer sehenswerten Adolfo Celi und Alida Valli in großen Nebenrollen sowie eine junge Sybil Danning.

Das Drehbuch wurde vom Regisseur Mario Caiano in Zusammenarbeit mit dem in Hamburg geborenen Horst Hächler verfaßt.
Caiano ist u. A. auch der Regisseur von Werken wie "Der Mann mit der Kugelpeitsche", "Die Killer-Meute", "Nazi Love Camp 27" und "Nosferatu in Venedig".
Horst Hächler war in seiner Karriere als Darsteller, Regisseur und Produzent (z. B. Der Joker) tätig.

Der jazzige Sounddreck kommt von Roberto Nicolosi.

Und wieder ein Kandidat der leider keine dt. Synchro erfahren hat. EIn Jammer.

Für Italo- und Giallo Fans ist L'Occhio nel Labirinto uneingeschränkt zu empfehlen.
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5444
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Eye in the Labyrinth (L'occhio nel labirinto) - Mario Caiano

Beitragvon jogiwan » 17. Jan 2010, 00:40

Hübsch vertrackter und stylischer Giallo, bei dem weder die Hauptdarstellerin, noch der Zuschauer sicher sein kann, ob der Mord im Traum auch tatsächlich passiert ist. Der Psychiater ist verschwunden, doch scheint sich niemand an ihm zu erinnern. Nach ein paar Mordanschlägen vermutet man natürlich schon, dass mehr hinter der ganzen Sache steckt, doch die Auflösung der ganzen Misere ist natürlich wieder wesentlich cooler, als dass man es sich eigentlich erwarten würde. Toller Streifern, der schön in die Irre führt und am Ende doch sehr stimmig ist und viele bekannte Gesichter gibts auch noch: 8 von 10 Punkten!
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 30132
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Eye in the Labyrinth (L'occhio nel labirinto) - Mario Caiano

Beitragvon Santini » 22. Mai 2010, 20:19

Possession hat geschrieben:Wobei ich den L´Occhio nel labirinto nicht so überzeugend fand wie die Anderen - trotz einer jungen Sybil Danning; der Film war mir irgendwie zu plump und voraussehbar...


Immer wieder interessant, wie unterschiedlich die Meinungen doch sind. ;)

Ich z. B. fand den ganz und gar net "plump und voraussehbar". Sondern würde den Film schon als überdurchschnittlich gelungen bezeichnen.

Ja, ich einfallsloser Nerd hatte bis kurz vor Schluß nicht mal den Verdacht, dass die Story so ausgehen könnte... :lol:
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5444
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Eye in the Labyrinth (L'occhio nel labirinto) - Mario Caiano

Beitragvon Nello Pazzafini » 23. Mai 2010, 12:45

Santini hat geschrieben:
Possession hat geschrieben:Wobei ich den L´Occhio nel labirinto nicht so überzeugend fand wie die Anderen - trotz einer jungen Sybil Danning; der Film war mir irgendwie zu plump und voraussehbar...


Immer wieder interessant, wie unterschiedlich die Meinungen doch sind. ;)

Ich z. B. fand den ganz und gar net "plump und voraussehbar". Sondern würde den Film schon als überdurchschnittlich gelungen bezeichnen.

Ja, ich einfallsloser Nerd hatte bis kurz vor Schluß nicht mal den Verdacht, dass die Story so ausgehen könnte... :lol:


na dann bin ich aber ebenso einfallslos und ein nerd dazu santini! ich kann mir aber vorstellen das der possession von den titten der sybille abgelenkt war......
ich kann dir und jogiwan nur absolut zustimmen, stylischer film mit spannunge & interessanten wendungen und top cast!!! Ich verstehe einfach nicht das ein film mit starker deutscher beteiligung NICHT synchronisiert wurde und nicht auf unseren markt kam - kann mir das einmal einer erklären?!?!
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4209
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Eye in the Labyrinth (L'occhio nel labirinto) - Mario Caiano

Beitragvon Santini » 23. Mai 2010, 23:57

Nello Pazzafini hat geschrieben:Ich verstehe einfach nicht das ein film mit starker deutscher beteiligung NICHT synchronisiert wurde und nicht auf unseren markt kam - kann mir das einmal einer erklären?!?!


Die Frage habe ich mir bei diesem Film auch schon zigfach gestellt... :|

Vielleicht müßen wir Horst Hächler fragen...
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5444
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Eye in the Labyrinth (L'occhio nel labirinto) - Mario Caiano

Beitragvon Nello Pazzafini » 24. Mai 2010, 00:27

Santini hat geschrieben:
Nello Pazzafini hat geschrieben:Ich verstehe einfach nicht das ein film mit starker deutscher beteiligung NICHT synchronisiert wurde und nicht auf unseren markt kam - kann mir das einmal einer erklären?!?!


Die Frage habe ich mir bei diesem Film auch schon zigfach gestellt... :|

Vielleicht müßen wir Horst Hächler fragen...


das ist ne gute idee wenn du da nen draht hast, am besten dann auch gleich mit subtitles rausbringen inkl. Hächler interview!
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4209
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Eye in the Labyrinth (L'occhio nel labirinto) - Mario Caiano

Beitragvon Santini » 24. Mai 2010, 00:35

Der einzige "Draht" zu Herrn Hächler ist die geograpische Nähe (Hamburg):

http://de.wikipedia.org/wiki/Horst_H%C3%A4chler
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5444
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Eye in the Labyrinth (L'occhio nel labirinto) - Mario Caiano

Beitragvon Possession » 24. Mai 2010, 16:05

Da der Film sowohl hier als auch in der imdb weitesgehend positiv aufgenommen wurde, muss ich wohl noch einige Zeilen dazu schreiben. Ich habe den Film vor einiger Zeit mit einem ebenfalls erfahrenen Giallo-Freund gesehen und wir waren uns schnell einig, wer der Täter ist. Das hat uns den Spaß an der Sache vielleicht ein wenig verdorben. Nichtsdestotrotz kann der Film dank der sehr surrealen Atmosphäre punkten, die ja innerhalb des Genres keine Selbstverständlichkeit ist.

Rosemary Dexter und Sybil Danning sind natürlich eine ganz besondere Freude für die Augen. Irgendwie sprang der Funke aber nicht rüber. :|
Benutzeravatar
Possession
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.2010
Geschlecht: männlich

Re: Eye in the Labyrinth (L'occhio nel labirinto) - Mario Caiano

Beitragvon Nello Pazzafini » 25. Mai 2010, 12:17

Possession hat geschrieben:Da der Film sowohl hier als auch in der imdb weitesgehend positiv aufgenommen wurde, muss ich wohl noch einige Zeilen dazu schreiben. Ich habe den Film vor einiger Zeit mit einem ebenfalls erfahrenen Giallo-Freund gesehen und wir waren uns schnell einig, wer der Täter ist. Das hat uns den Spaß an der Sache vielleicht ein wenig verdorben. Nichtsdestotrotz kann der Film dank der sehr surrealen Atmosphäre punkten, die ja innerhalb des Genres keine Selbstverständlichkeit ist.

Rosemary Dexter und Sybil Danning sind natürlich eine ganz besondere Freude für die Augen. Irgendwie sprang der Funke aber nicht rüber. :|


ich bin da nicht so ein erfahrener dschallo hund und hab bis zum ende gebraucht....bin aber auch ganz schlecht in der rätselrunde und werde auch immer durch titten und so abgelenkt. :mrgreen: Aber Style und Atmo hat er der Film, wie wahr!
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4209
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Eye in the Labyrinth (L'occhio nel labirinto) - Mario Caiano

Beitragvon igore » 11. Feb 2011, 15:20

bin jetzt erst drauf gestoßen auf den film. klingt ja wirklich ziemlich gut! bei cinefacts hat jemand das label "camera obscura" angefragt, ob der nicht was für sie wäre....
Benutzeravatar
igore
 
Beiträge: 234
Registriert: 12.2009
Wohnort: hamburg
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Gialli"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast