Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Santini » 29. Dez 2018, 00:54

Pans Labyrinth:

Grandios inszeniert und gespielt. Ein Märchen für Erwachsene.
Das ich wie folgt deuten würde:
Ofelia flüchtet sich vor den Grauen des Krieges in ihre Fantasiewelt.


Bohr weiter Kumpel:

Der bietet ne Menge Spaß und Stumpfsinn! :D
Eine Handvoll Szenen sind denkwürdig und hinterlassen einen bleibenden Eindruck. ;)
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5464
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon buxtebrawler » 30. Dez 2018, 11:23

Es weihnachtete/julfestete/wasauchimmerte sehr:
Santa Clause - Eine schöne Bescherung (7/10)

Liebe, Sex und Zärtlichkeit – Fragen Sie Dr. Sommer bux:
Sesso Nero (3/10)
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 26429
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Salvatore Baccaro » 30. Dez 2018, 16:20

buxtebrawler hat geschrieben:Liebe, Sex und Zärtlichkeit – Fragen Sie Dr. Sommer bux:
Sesso Nero (3/10)


Huch! Wie kommt's, dass D'Amatos herzergreifendes Impotenz-/Ehe-/Voodoo-Melodram derart schlecht abschneidet? :?
Benutzeravatar
Salvatore Baccaro
 
Beiträge: 1690
Registriert: 09.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Santini » 31. Dez 2018, 00:28

Gestern im Kino:

Der Junge muss an die frische Luft

Zunächst mal gab es unter anderem diesen Tiesah zu sehen:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Ja mei, der Franco der Nero ist dabei. ;)


Zum Hauptfilm: Die Bezeichnung Tragikomödie paßt vielleicht am Besten.
Es gibt viel Interessantes zu sehen. Der komplette Film spielt in den ganz frühen 70er Jahren und das wurde sehr schön und detailverliebt in Szene gesetzt.
Dabei muß man kein Hape Kerkeling Fan sein, um mit dem Film etwas anfangen zu können.
Aber kennen sollte man ihn natürlich schon, den Hape.
Der Film ist sentimental, aber nicht kitschig und an vielen Stellen sehr ernst, sogar teilweise bedrückend intensiv.
Die Darsteller sind alle sehr gut ausgewählt und machen einen prima Job.
Und by the way, sehr erfrischend mal einen Film zu sehen, der komplett von den Darstellern getragen wird und bei dem CGI oder sonstige „Superlativen“ schlicht keine Rolle spielen.

Ich bin mehr oder weniger zufällig in dem Film gelandet und spreche an dieser Stelle gern eine Empfehlung aus. ;)
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5464
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Arkadin » 2. Jan 2019, 12:03

Vor dem Fest noch feste...

Merry Christmas, Mr. Lawrence - Nagisa Ôshimas emotional packendes Kriegsgefangenen-Drama mit absoluter Top-Besetzung: David Bowie, Tom Conti, Ryuichi Sakamoto (auch die grandiose Musik), Takeshi Kitano. Auf mehren Ebenen wird Zwischenmenschliches unter Extrembedingungen, die japanische Kultur, unterdrückte Homosexualität und die Frage, wer am Ende die Geschichte schreibt durchgekommen. Insbesondere die Szenen, die Bowies Figur in der Vergangenheit und seinen Verrat an dem jüngeren, ihn verehrende Bruder haben mir die Tränen in die Augen gedrückt (gut, da bin ich aber auch anfällig für). An einer Stelle meint Bowie: "Ich kann leider gar nicht singen".

Nach dem Fest, dann weniger fest...

Die kleine Hexe - Wirklich hübsche Adaption von Ottfried Preußlers Kinderbuch-Klassiker. die Geschichte wird nur leicht abgeändert (ein paar Episoden fehlen, dafür werden die Kinder - die im Buch nur am Rande auftauchen - in den Vordergrund geholt), was sich aber positiv auf den Fluss des Filmes auswirkt, welcher - wie das Buch - recht episodenhaft ist. Der Film lebt von seiner famosen, quietschlebendigen und höchstsympathischen Hauptdarstellerin Karoline Herfurth, in die man sich (trotz falscher, langer Nase) einfach ein wenig verlieben muss. Alle anderen - auch Suzanne von Borsody als böse Rumpumpel - bleiben dagegen eher blass. Aber sehr hübsch ausgestattet und gefilmt, kurzweilig und auf sein kindliches Publikum zugeschnitten, ohne dabei albern oder "kindisch" zu werden.

Das kleine Gespenst - Noch ein Kinderbuch-Klassiker von Ottfried Preußler. Da hatte ich nach dem etwas hektisch wirkenden Trailer nicht viel erwartet, bin aber positiv überrascht. Der Film spielt zwar (im Gegensatz zur kleinen Hexe) in der Gegenwart, transportiert aber ein schön heimeliges, sorgenfreies 50er-Jahre-Gefühl. so, wie man es aus dem Buch kennt. Auch hier wurden im Gegensatz zum Buch einige Änderungen vorgenommen, die sich aber ganz in den Dienst des Filmes stellen (hier nehmen die Kinder, die im Buch nur kurz am Ende vorkommen, eine weitaus größere Rolle ein und sind hier sogar die eigentlich Hauptfiguren). Wunderbar entspannte, im positiven Sinne altmodische Kinderunterhaltung, die einen in wohlige Watte packt.

Toy Story 2 - Hatte ich immer als den (auf hohem Niveau) schwächeren Teil in Erinnerung. Dem ist aber nicht so. Der gefiel mir hier ebenso gut wie Teil 1. Tempo- und abwechslungsreich. Mit lebendigen Figuren (so und so), einer packenden, gut durchdachten und auf der emotionalen Seite bestens funktionierenden Geschichte. Toll natürlich auch, die vielen Anspielungen auf Teil 1 oder Pop-kulturelle Elemente.

Jahresausklang

Inferno - Was soll ich da noch große schreiben? Immer wieder ein Fest und jetzt erstmals in wirklich optimaler Fassung auf BluRay gesehen. Schön mit Kopfhörer, damit man den furiosen Keith-Emerson-Soundtrack auch richtig laut genießen kann. Ist jetzt erst einmal wieder in meinem persönlichen Argento-Rating auf Platz 1 gekrochen.

Erster Film des neuen Jahres

Blade Runner 2049 - Zu Beginn des "Blade-Runner-Jahres" habe ich mir endlich die Fortsetzung angesehen. Ich war ja lange skeptisch, nun aber begeistert. Der (sehr lange) Film führt die Blade-Runner-Geschichte sehr rund und konsequent fort. Statt auf Action legt Regisseur Villeneuve den Schwerpunkt auf wirklich großartige, überwältigende Bilder (was ärgere ich mich, dass ich den nicht im Kino gesehen habe), seine Figuren und die sehr ungewöhnliche Musik von Hans Zimmer (hätte ich nicht gewusst, dass die von ihm ist, hätte ich das nie erkannt). Alles wird ganz ruhig erzählt, nur hier und dort gibt es mal eine Action- und/oder Gewaltspitze. Man taucht sofort tief ins Blade-Runner-Universum ein und ist immer ganz nah an der Hauptfigur K. Ich fand den Film auch über die komplette Distanz todtraurig. Er hat so eine - nicht melancholische, sondern wirklich tragische Stimmung. Die Schauspieler sind alle gut gewählt und auch das Wiedersehen mit Harrison Ford fügt sich gut und richtig in die Geschichte ein. Schön auch, die Schweizer "Feuchtgebiete"-Forscherin und Paula-Becker-Modersohn-Wiedergängerin Carla Juri in solch einer großen Produktion zu sehen. Einziger Kritikpunkt: Das letzte Bild wäre nicht nötig gewesen und erklärt nur, was man eh weiß. Hätte man beim der Großaufnahme auf K abgeblendet, wäre das noch stärker gewesen.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 9188
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon buxtebrawler » 2. Jan 2019, 12:48

Salvatore Baccaro hat geschrieben:Huch! Wie kommt's, dass D'Amatos herzergreifendes Impotenz-/Ehe-/Voodoo-Melodram derart schlecht abschneidet? :?


Es taugt nix, ausführlichere Besprechung folgt.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 26429
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Lobbykiller » 4. Jan 2019, 08:39

Der letzte Film 2018 war:

The Library Music Film (UK 2018) R: Paul Elliot, Sean Lamberth
-> Must See Doku über Filmvertonungsmusik aka Library.
(5/5 = Top)

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Bild
Rare Funk Music from all genres. Join the Dust..
Score Dust Forum
Score Dust Group
Score Dust Tweets
Benutzeravatar
Lobbykiller
 
Beiträge: 1894
Registriert: 02.2010
Wohnort: Diggeragua
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Lobbykiller » 4. Jan 2019, 08:49

Erster Film 2019:

Baraka - Agent X-13 (FRA/ITA/SPA 1966) R: Maurice Cloche, Silvio Siano
-> Französischer Eurospy in italienisch-spanischer Koproduktion. Sonntags-nachmittag-kompatibel.
(3,5/5 = Okay plus)
Bild
Rare Funk Music from all genres. Join the Dust..
Score Dust Forum
Score Dust Group
Score Dust Tweets
Benutzeravatar
Lobbykiller
 
Beiträge: 1894
Registriert: 02.2010
Wohnort: Diggeragua
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon karlAbundzu » 4. Jan 2019, 15:00

erster Kinofilm im Jahre 2019 mit dem sprechenden Titel:
THE LAST MOVIE
Dennis Hoppers eigentliches Regiedebut.
Zuletzt gesehen vor über 20 Jahren, ist interessant, dass ich doch einen anderen Film im Kopf hatte, bzw. teils andere Szenen. Ich dachte, man sieht, wie die mit Drogen experimentieren und trippen. Nun, breit waren die meisten wohl schon beim Dreh.
Ein nicht stringent narrativer Film über Hollywood, amerikanischen Kulturimperialismus und Vietnam. Glaube ich irgendwie. Viele Bekannte spielen mit, auffällig neben Hopper selbst, der toll ist, Tomas Milian als Priester.
Auch super isz der Countrysoundtrack. Ansonsten überlege ich noch.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 5534
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Lobbykiller » 4. Jan 2019, 19:56

karlAbundzu hat geschrieben:Tomas Milian als Priester.


Oho! Der läuft hier auch im Kino. Ich überlege noch. :mrgreen:
Bild
Rare Funk Music from all genres. Join the Dust..
Score Dust Forum
Score Dust Group
Score Dust Tweets
Benutzeravatar
Lobbykiller
 
Beiträge: 1894
Registriert: 02.2010
Wohnort: Diggeragua
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste