Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon sergio petroni » 28. Mai 2018, 18:18

karlAbundzu hat geschrieben:
buxtebrawler hat geschrieben:
karlAbundzu hat geschrieben:Zeit wäre auch für ein bißchen mehr WIP-Standards gewesen in dem verranzten Knast. Doch die 18jährige lag da nur traurig herum, während draussen Engländer erschossen werden. Keine Lesbenszene, kein Mißbrauch und bevor Silva zum Zuge kommt, kommen schon die Amis.

Na, so ein Ärger... :kicher:

Klingt wirklich so, als hätte ich das gewollt, aber eigentlich hab ich es nur erwartet. :D


:nixda: Das ist ja noch schlimmer, Du pöser Pube! :nixda:
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4936
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Lobbykiller » 29. Mai 2018, 19:43

Die grausamen Sieben (USA 1968) R: Richard Rush
D: Adam Roarke, Robert Walker Jr., Joanna Frank, John Garwood, Larry Bishop, Max Julien, Mel Berger, ...
M: Mike Curb, Jerry Styner, Iron Butterfly
-> Rockerfilm vom Mann, der uns auch DIE WILDEN SCHLÄGER VON SAN FRANCISCO und PSYCH OUT gab, beide mit Jack Nicholson, alle drei mit Adama Rourke. Dieser hier auch mit Max Julien, bekannt aus dem Blaxploitation-Kracher THE MACK, ebenfalls bei PSYCH OUT dabei. Zwischenzeitlich denkt man, na gut, was will man so komischen Rockern beim Alltag zuschauen, aber im Schlussdrittel nimmt der Streifen richtig Fahrt auf, weswegen er wahrscheinlich auch zu den Tarantino-Favs zählt.
(4/5 = gut plus wegen dem Schluss) :mrgreen:
Bild
Rare Funk Music from all genres. Join the Dust..
Score Dust Forum
Score Dust Group
Score Dust Tweets
Benutzeravatar
Lobbykiller
 
Beiträge: 1629
Registriert: 02.2010
Wohnort: Diggeragua
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon sergio petroni » 31. Mai 2018, 14:49

The Equalizer (USA 2014, Antoine Fuqua, 5/10)
Robert McCall (Denzel Washington) war in seinem früheren Leben Auftragskiller der CIA.
Nach dem Tod seiner Frau zog er sich mit einer neuen Identität aus dem Business zurück. Seither
arbeitet er als einfacher Angestellter eines Baumarkts und lebt ein ruhiges, spartanisches Leben.
Auffallend ist seine selbstlose Hilfsbereitschaft. Kollegen aber auch Fremde werden mit dieser
Charaktereigenschaft McCalls konfrontiert, ob sie wollen oder nicht. Die minderjährige Prostituierte
Teri (Chloë Grace Moretz), der sich McCall ebenfalls verpflichtet fühlt, gerät mit ihrem russischen Zuhälter
aneinander. Dies ist der Beginn einer unheilvollen Wandlung McCalls, einer Rückkehr in sein
früheres Leben. Die Russenmafia duldet keine Einmischung in ihr Business und McCall macht
ab jetzt keine Gefangenen mehr....

Über zwei Stunden schauen wir dem wie immer gut aufgelegten Denzel Washington zu,
wie er sich durch eine Story tötet, die problemlos auf einen Bierdeckel gepaßt hätte.
Und nicht nur das: Eine Story, die originär in die 1970er-80er gut gepaßt hätte.
McCalls Rachefeldzug ist ein brutales Gemetzel, sowohl sinnlos als auch bis zur
Parodie überzogen. Die FSK hatte hier mit der Freigabe ab 16 einen eher gechillten Tag.
Fuqua liefert einen 1a-Actionkracher ab. Die Story macht ob ihrer Plumpheit aber einiges, wenn nicht gar alles
kaputt. Dem übertriebenen, und völlig unmotivierten Massaker an Menschen und Gegenständen
gegen Ende folgt dann ganz zum Schluß noch Binsenweisheit 1 und 2 aus dem Lehrbuch für das Anzapfen der Tränendrüsen.
Gerade noch 5/10, wegen technischer Qualitäten und Denzel.
Zuletzt geändert von sergio petroni am 31. Mai 2018, 16:52, insgesamt 1-mal geändert.
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4936
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Arkadin » 31. Mai 2018, 16:34

sergio petroni hat geschrieben:Eine Story, die originär in die 1970er-80er gut gepaßt hätte.


Beruht ja auch auf einer 80er-TV-Serie. Wobei der Film damit scheinbar weniger zu tun hat.
Bild
Egal - trotz Verriss bin ich jetzt irgendwie neugierig geworden.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8579
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon sergio petroni » 31. Mai 2018, 16:53

Die Freunde von Eddie Coyle (USA 1973, Peter Yates, 8,5/10)
Eddie Coyle hat keine Freunde. Der in der Branche als "Fingers" bekannte und von Robert Mitchum dargestellte
Kleinkriminelle steckt in der Klemme. Bei einem Transport von gestohlener Ware aufgeflogen, versucht
Coyle um jeden Preis eine Gefängnisstrafe zu verhindern. Mit Anfang 50 will er sich weiter um seine Familie kümmern, die von seiner Nebentätigkeit nichts weiß. Um vor dem Richter gut dazustehen, gibt er dem
Undercover-Agenten Foley (Richard Jordan) einen Tipp und läßt damit einen Waffenhändler hochgehen.
Doch Foley ist damit nicht zufrieden. Er verlangt weitere Hinweise, um eine Bankräuberbande
dingfest zu machen. Coyle schwankt zwischen Loyalität und Selbsterhaltungstrieb. Er zögert
zu lange, da er nicht weiß, daß Foley auch noch andere Informanten hat. Die Folgen sind fatal.

Peter Yates nihilistischer Gangsterthriller aus dem Jahre 1973 spielt in Boston und hat mit Robert
Mitchum einen genialen Hauptdarsteller. Sein Charakter Fingers verkörpert Verlebtheit, Hoffnung,
den Drang nach Aufrichtigkeit, das den Umständen Ausgesetztsein. Weitere wichtige und intensiv
dargestellte Charaktere verkörpern Richard Jordan als eiskalter Bulle und Steven Keats als
kleiner Waffendealer. Die beiden letztgenannten und immer wieder gerne gesehenen
Darsteller verstarben leider viel zu früh.
Peter Boyle als undurchsichtiger Kneipier und Alex Rocco als gut organisierter Bankräuber
sowie Mitchell Ryan als Ermittler ergänzen die hochkarätige Darstellertruppe.
"Die Freunde von Eddie Coyle" beginnt zwar wie ein Heist-Movie, ist aber keines.
Die wenigen Actionszenen werden ruhig und routiniert abgehandelt.
Die handelnden Figuren sind gefangen in Ihrer Welt und alles, was passiert, ist irgendwie
zwangsläufig.
Von Eureka restauriert in der "Masters of Cinema"-Reihe erschienen haben wir es hier
mit einem unbekannten kleinen Meisterwerk zu tun!
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4936
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon sergio petroni » 31. Mai 2018, 16:57

Arkadin hat geschrieben:
sergio petroni hat geschrieben:Eine Story, die originär in die 1970er-80er gut gepaßt hätte.


Beruht ja auch auf einer 80er-TV-Serie. Wobei der Film damit scheinbar weniger zu tun hat.
Bild
Egal - trotz Verriss bin ich jetzt irgendwie neugierig geworden.


Das sollte jetzt eigentlich kein Verriß sein. Allerdings sehe ich den Film weit entfernt
von den hohen Bewertungen, die er bei ofdb erhält. Dann bin ich mal auf deine Meinung gespannt. :popcorn:
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4936
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Lobbykiller » 2. Jun 2018, 10:13

sergio petroni hat geschrieben:Die Freunde von Eddie Coyle (USA 1973, Peter Yates, 8,5/10)

Von Eureka restauriert in der "Masters of Cinema"-Reihe erschienen haben wir es hier
mit einem unbekannten kleinen Meisterwerk zu tun!


Yep, Super Film!
Bild
Rare Funk Music from all genres. Join the Dust..
Score Dust Forum
Score Dust Group
Score Dust Tweets
Benutzeravatar
Lobbykiller
 
Beiträge: 1629
Registriert: 02.2010
Wohnort: Diggeragua
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon karlAbundzu » 4. Jun 2018, 17:34

ISLE OF DOGS OmU
Hm, wahrlich kein schlechter FIlm, sehr schön animiert und wirklich guter Soundtrak (japanisches Getrommel und traurige Popmusik). Nur einiges hakt:
Liebgewonnene Charaktere werden einfach fallengelassen, die Motivation der beiden Haupthunde ist ein wenig plump, viel zu viel Text und Dialog, die dann doch von der prima Animation ablenken; böswillig könnte man dem Film Pro-Amerikanismus, Rassismus und Antidemokratische EIntellung vorwerfn.
Für einen Wes Andersen enttäuschend, insgesamt habe ich mich halt doch erfreut an den Bildern, den guten Sprechern (hier vorne: Jeff Goldblum), den aufblitzenden Witz.
Oder, wie es meine Begleitung zusammenfasste: Viel zu wenig Katzen.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 4927
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Arkadin » 4. Jun 2018, 17:46

Die Schreckenskammer des Dr. Thosti - Aus der Zeit gefallener Gruseler mit Starbesetzung - auch wenn das 1956 nicht wirklich mehr Stars waren (Lugosi, Chaney, Carradine, Rathbone - der immerhin gerade nach Comeback als Bösewicht im "Hofnaar") und mit Tor Johnson - aber ohne Ed Wood. Nett.

Willard - Wurde ich nicht so recht warm mit. TV-Optik und der Film wirkt wie aus den 60ern, obwohl er von '71 ist. Die Rattenangriff sind auch eher unspektakulär und harmlos. Geht so.

Der Boxer und der Tod - Sehr guter, bitterer Film über einen Boxer, der vom KZ-Lagerkommandanten quasi als Spielzeug/Sandsack gehalten wird. Alles sehr ambivalent mit einem grandiosen Manfred Krug.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8579
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Santini » 4. Jun 2018, 22:30

Es - Andrés Muschietti (2017):

Ich vergleiche hier nicht mit der Verfilmung aus dem Jahre 1990, deren Sichtung auch bereits zu lange zurück liegt, um darauf eingehen zu können.
Mir jedenfalls hat die Neuverfilmung einen sehr unterhaltsamen Filmabend spendiert und ich fühlte mich bestens unterhalten. Längen sind nicht zu verzeichnen, einige Szenen fand ich wirklich scary und die komplette Besetzung empfand ich als sehr stimmig.

„ES“ landet irgendwann erneut im Player. :nick: ;)
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5352
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

web tracker