Blut für Dracula - Terence Fisher

Moderator: jogiwan

Blut für Dracula - Terence Fisher

Beitragvon speed freak » 7. Nov 2010, 05:00

Bild

Herstellungsland: Großbritannien

Erscheinungsjahr: 1966

Regie: Terence Fisher

Darsteller: Christopher Lee
Barbara Shelley
Andrew Keir
Francis Matthews
Suzan Farmer
Charles 'Bud' Tingwell
Thorley Walters
Philip Latham
Walter Brown
George Woodbridge
Jack Lambert
Philip Ray

Einige Jahre nachdem Dracula (Christopher Lee) von Professor van Hellsing vermeintlich vernichtet wurde, kommen zwei britische Ehepaare, bei ihrer Urlaubsreise durch die Karpaten, an Draculas Schloss und sind durch einen Zufall gezwungen die Nacht dort zu verbringen.
Draculas alter Diener nimmt sich der Gäste an, und tötet einen von ihnen. Durch dessen Blut erwacht der Graf aus seinem Grab und nimmt sich eine der Frauen zur Gefährtin. Gemeinsam bringen sie den Schrecken zurück in das nahegelegene Dorf.....

Ausstattung:

Disc 1
- Film in neuer Abtastung
- AK mit Christopher Lee, Barbara Shelley & Francis Matthews
- AK Rolf Giesen
- Trailer (Deutsch, Englisch & für das Double Feature)
- Bildergalerie

Disc 2

- 2 x World of Hammer Docus: „The Undead“ & „Christopher Lee“
- Home Movie
- Barbara Shelley und Andrew Keir erzählen – Featurette (11 min)
- Super 8 -Fassung
- Hammer Filmographie
Haltet den Dieb !!! Er hat meine Signatur geklaut !!!
Benutzeravatar
speed freak
 
Beiträge: 343
Registriert: 04.2010
Geschlecht: männlich

Re: BLUT FÜR DRACULA S.E - Terence Fisher

Beitragvon buxtebrawler » 7. Nov 2010, 13:50

Auf diese Spezialedition warte ich schon lange. Ist der einzige Teil der Dracula-Reihe, der mir noch fehlt und der mich davon abhält, meinen Dracula-Guckmarathon zu starten.

Gibt's denn jetzt ein mehr oder weniger festes Veröffentlichungsdatum? Hab das zuletzt nicht mehr so verfolgt.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 27639
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: BLUT FÜR DRACULA S.E - Terence Fisher

Beitragvon speed freak » 7. Nov 2010, 15:05

buxtebrawler hat geschrieben:Gibt's denn jetzt ein mehr oder weniger festes Veröffentlichungsdatum? Hab das zuletzt nicht mehr so verfolgt.

soll so um Nikolaus herum kommen laut labelsprecher
Haltet den Dieb !!! Er hat meine Signatur geklaut !!!
Benutzeravatar
speed freak
 
Beiträge: 343
Registriert: 04.2010
Geschlecht: männlich

Re: BLUT FÜR DRACULA S.E - Terence Fisher

Beitragvon Blap » 7. Nov 2010, 20:09

Es sabbert, es geifert, es blappt.

Jetzt erbarme sich bitte noch ein Label, und bringe endlich "The satanic rites of Dracula" in anständiger Qualität auf den Markt!
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4625
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: BLUT FÜR DRACULA S.E - Terence Fisher

Beitragvon speed freak » 8. Nov 2010, 19:42

Haltet den Dieb !!! Er hat meine Signatur geklaut !!!
Benutzeravatar
speed freak
 
Beiträge: 343
Registriert: 04.2010
Geschlecht: männlich

Re: BLUT FÜR DRACULA S.E - Terence Fisher

Beitragvon sid.vicious » 8. Nov 2010, 20:21

Ich habe die DVD aus der hammer Edition von Anolis, werde die schöne Ausgabe allerdings auch kaufen
Bild
Benutzeravatar
sid.vicious
 
Beiträge: 744
Registriert: 06.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich

Re: BLUT FÜR DRACULA S.E - Terence Fisher

Beitragvon italofreak1970 » 9. Nov 2010, 12:33

Ist schon gekauft. Habe auch schon die DVD aus der Hammer Edition, aber diese werde ich mir auf jedenfall auch zulegen. :)
italofreak1970
 
Beiträge: 244
Registriert: 01.2010
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: BLUT FÜR DRACULA S.E - Terence Fisher

Beitragvon buxtebrawler » 31. Dez 2010, 03:39

Habe heute Nacht endlich meinen Dracula-Marathon gestartet. Die anfängliche Begeisterung über die Aufmachung der Spezialedition ließ schnell nach, denn das Mediabook weist am Rücken eine Art Knickspur auf und der Kleber klebt nicht vernünftig, so dass sich die Kunststoffschalen mit den DVD-Halterungen verziehen und verschieben lassen, wenn sie nicht ohnehin von selbst abfallen. Zudem soll es auf der Hauptfilm-DVD technische Probleme für Besitzer von LCD-Fernseher geben.

Für einen derart hohen Preis und vor allem eine dermaßen lange Wartezeit auf die Veröffentlichung eine kleine Enttäuschung, wie man sie von Anolis normalerweise nicht gewohnt ist. Anscheinend soll im Januar eine Umtauschaktion einberufen werden, auf nähere Infos wartet man aber noch...
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 27639
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: BLUT FÜR DRACULA S.E - Terence Fisher

Beitragvon Blap » 31. Dez 2010, 13:17

Besitzer von LCD-Fernsehern haben generell ein technisches Problem. :mrgreen:
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4625
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: BLUT FÜR DRACULA S.E - Terence Fisher

Beitragvon sid.vicious » 5. Jan 2011, 21:46

Ganze 7 Jahre dauerte es, bis mit Blut für Dracula, die Fortsetzung von Hammers Dracula, in die Kinos kam. Wie bereits beim Erstling, führte in diesem brillanten Sequel, Terence Fisher, Regie.

Blut für Dracula, spielt im klassischen Hammer-Ambiente. Kräftige Farben und herrliche Kulissen runden ein märchenhaftes und dennoch böses Gesamtbild ab. Der böse, sprich dämonische Touch wird allein durch die Präsenz eines großartigen Christopher Lee überzeugend vermittelt obwohl oder gerade weil dieser nicht ein einziges Wort spricht. Was heute vielleicht eher amüsant wirkt, hatte 1966 definitiv eine andere Wirkung. Selbst 1976 wurde der Film bei seiner Erstausstrahlung im deutschen Fernsehen gekürzt ausgestrahlt.

Dem ein oder anderen wird bei der Auswahl der Kulisse, welche Blut für Dracula aufweist, eine Ähnlichkeit mit einem anderen Hammer-Film auffallen. Dieses liegt daran, dass die Produktionsfirma gern zwei Filme an einem Ort drehen ließ, dieses war bei Blut für Dracula ebenfalls der Fall. Demnach wurde vor den gleichen Kulissen, Rasputin der wahnsinnige Mönch gedreht.

Der Film liefert dem Zuschauer einige Bezugspunkte, hierbei ist nicht allein das Gegenspiel zwischen Alan Kent und Dracula gemeint, sondern die Rolle des Abt Shandor. Diese hat für den Verlauf des Films eine große Bedeutung. Gelingt es dem Abt doch in einigen Situationen die aussichtlose Lage von Alan und Diana zu stoppen. Fortan gelingt es ihm weiterhin, Alan wieder auf die richtige Fährte zu bringen. Die Rolle des Abt Shandor strebt sich in einigen Situationen ein wenig gegen katholische Richtlinien. Der Charakter ist weniger der eines gottesfürchtigen Klosterbewohners, sondern eher der eines Tatenorientierten und Weltoffenen Verfechter für Gerechtigkeit. Weitere wichtige Darsteller sind, eine vollkommen verunsicherte Diana Kent und eine äußerst schräge Renfield-Version, mit dem Namen Friedrich und natürlich Draculas Diener, Gabor, der im Original Klove heißt.

Was bleibt unter dem Strich zu sagen? Blut für Dracula hat einfach alles was ein perfekter Horror Klassiker haben muss. Es stimmt die Atmosphäre, es passt die Musik wie auch die Darsteller.

Der Film erfüllt definitiv alles Wünschenswerte und das im reichhaltigen Maße. Neben Terence Fishers Dracula und seine Bräute, ist Blut für Dracula, das Beste was jemals von Hammer produziert wurde.

10/10
Bild
Benutzeravatar
sid.vicious
 
Beiträge: 744
Registriert: 06.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "England"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast