Helden von Afrika - Duccio Tessari (1973)

Söldner, Mutanten und Kriegshelden

Moderator: jogiwan

Helden von Afrika - Duccio Tessari (1973)

Beitragvon Nello Pazzafini » 2. Nov 2018, 20:13

Bild

Helden von Afrika

OT: Gli Eroi

I 1973

R: Duccio Tessari

D: Rod Steiger, Rod Taylor, Gianni Garko, Claude Brasseur, Aldo Giuffre, Rosanna Schiaffino, Terry Thomas

M: Riz Ortolani

Kurz nach dem Ausbruch des zweiten Weltkriegs verbünden sich diverse amerikanische und deutsche Soldaten in Nordafrika um getarnte Geldkisten in der Höhe von 2 Millionen Pfund an sich zu bringen.
Natürlich wechseln die Kisten konstant ihren Besitzer und immer mehr Parteien wollen mitmischen.

Eine Heist Komödie im WK II spielend mit einer wirklich starken Besetzung, einem fähigen Regisseur und Ortolani zuständig für die Musik – hach wie schön hätte es werden können.Leider kam bei mir nie die Stimmung auf die ich sonst bei (Heist) Komödien dieser Art schnell bekomme, woran das lag ich weiß es nicht. Eine gut aussehende große Produktion mit einem coolen, kräftigen Rod Tayler und seinem „Sidekick“ den Franzacken Claude Brasseur, dem deutschen Oberst Baron von Lutz gespielt von dem großartigen Rod Steiger (angeblich hat er in letzter Minute Yul Brynner ersetzt) dazu Adjutant Schreiber gemimt von Gianni Garko. Auch die italienische Armee ist vertreten, Spartaco Amore (!) gespielt von Aldo Giuffre und Rosanna Schiaffino gibt die griechische Hure Katrin die versucht alle irgendwie auszuspielen und der dies auch mit ihrer Schönheit spielend gelingt. Achja, England ist natürlich auch vertreten und es gibt keinen besseren Oberst als Terry Thomas! Ich weiß nicht woran es lag aber irgendwie kam bei mir der Stein nicht ins Rollen. Die Synchro ist bemüht aber nicht berühmt, vielleicht brauch ich dann auch mehr was in Richtung Brandt & Co. wenn es bei mir Schmunzeln verursachen soll aber an der allein kann es ja auch nicht gelegen haben. Vielleicht war mir alles zu belanglos gemacht vielleicht war ich auch nicht gerade in der Stimmung für so eine Geschichte. Ich will nicht zu hart sein und gebe der Schose sicher wieder mal eine Chance. Allein all die Beteiligten zu sehen sind mir 3 eiserne Kreuze wert aber ich denke hier wurde viel Potential vergeben. Vielleicht ist das auch der Grund warum der Film relativ unbekannt ist und nur auf VHS ausgewertet wurde.
P.S.: gehört eigentlich zu den Komödien aber da zu WKII spielend hab ich ihn mal hier reingepackt, könnt ihn gerne verschieben.
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4195
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Zurück zu "Endzeit, Sci-Fi, Krieg"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast