Bandits - Katja von Garnier (1997)

Moderator: jogiwan

Bandits - Katja von Garnier (1997)

Beitragvon jogiwan » 24. Aug 2018, 07:31

Bandits

Bild

Originaltitel: Bandits

Herstellungsland: Deutschland / 1997

Regie: Katja von Garnier

Darsteller: Katja Riemann, Jasmin Tabatabai, Nicolette Krebitz, Jutta Hoffmann

Story:

Durch ein Resozialisierungsprogramm bekommt die rebellische Kriminelle Luna die Möglichkeit im Frauengefängnis eine Rockband zu gründen, die mit der naiven Angel, der entrückten Marie und der introvertierten Emma vervollständigt wird. Das Interesse an der Band von Seiten des Publikums und Plattenfirmen ist jedoch vorerst gering, was sich schlagartig ändert, als die vier ausgerechnet auf dem Weg zu einem Auftritt am Polizeiball einen erfolgreichen Fluchtversuch wagen und daraufhin medial Schlagzeilen machen. Auch die Musik der „Bandits“ startet durch und wenig später sind vier Frauen gefeierte Outlaws, der sich selbst Geiseln bereitwillig anschließen um die Gefangennahme durch die Polizei zu verhindern. Doch jede Reise hat einmal ein Ende und die hart erkämpfte Freiheit ihren Preis, was auch Luna und ihre Gefährtinnen schon wenig später am eigenen Leib erfahren müssen…
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 30150
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Bandits - Katja von Garnier (1997)

Beitragvon jogiwan » 24. Aug 2018, 07:31

„Bandits“ war meines Wissens ja seinerzeit ein Riesenerfolg beim Publikum und auch der Soundtrack hat sich gut verkauft und dennoch ist der Streifen irgendwie völlig spurlos an mir vorbeigegangen. Im Zuge meiner Musikfilm-Donnerstage habe ich das nun nachgeholt und Katja von Garniers Roadmovie durch deutsche Landen entpuppt sich bei näherer Betrachtung in allen Belangen als doch etwas kommerzieller Film über vier weibliche Ausbrecherinnen, der sich zudem noch sehr nahe an bekannten Vorbildern orientiert. Statt die Ausbruchsgeschichte und alles danach realistisch zu gestalten, geht es hier auch mehr um Themen wie Solidarität, Freundschaft und Sehnsüchte, zu der sich dann viel Musik gesellt, die von den Darstellerinnen lobenswerterweise selbst eingesungen wurden. Die erste Hälfte fand ich auch ehrlich gesagt doch etwas lahm und klischeehaft, doch danach bekommen die Figuren auch etwas mehr Tiefe und „Bandits“ noch hübsch die Kurve. Zwar hätte ich mir manchmal gewünscht, die Geschichte hätte mehr Ecken und Kanten und würde es weniger allen recht machen wollen, aber die eher auf ein weibliches Zielpublikum zugeschnittene Mischung aus Humor, Drama, Musik und Märchen ist im Großen und Ganzen eigentlich doch ganz sympathisch ausgefallen. Etwas mehr Punk hätte aber auch nicht geschadet.

PS: schön fand ich das Wiedersehen mit dem Rotfilter, der ja in italienischen Genre-Produktionen Anfang der Neunziger inflationär verwendet wurde... :)

Bild
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 30150
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Deutschland"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste