Deadpool - Tim Miller (2016)

Moderator: jogiwan

Deadpool - Tim Miller (2016)

Beitragvon purgatorio » 16. Feb 2016, 16:47

DEADPOOL


Bild

Deutscher Titel: Deadpool
Originaltitel: Deadpool

Regie: Tim Miller
Produktionsland: USA, Kanada (12016)

Darsteller: Ryan Reynolds, Morena Baccarin, Ed Skrein, T.J. Miller, Gina Carano, Rachel Sheen, Stefan Kapicic, Stan Lee, Brianna Hildebrand, Taylor Hickson, Jed Rees, Leslie Uggams...

Story:

Der Special-Forces-Experte und Söldner Wade Wilson (Ryan Reynolds) erfährt zu seiner Bestürzung, dass praktisch sein ganzer Körper von aggressiven Krebszellen befallen ist. Als die mysteriöse Abteilung "Weapon X" durch den sinistren Ajax (Ed Skrein) ihm das Angebot macht, ihn mittels einer Reihe von Experimenten zu heilen, nimmt er das Angebot notgedrungen an und unterwirft sich einer martialischen Prozedur, bei der er jedoch mit einem Mutantenserum infiziert, gequält und ausgenutzt wird. Nach einer Explosion für tot gehalten, bleibt Wilson schließlich furchtbar entstellt zurück, gewinnt dafür aber unglaubliche regenerative Heilkräfte, die ihn praktisch unbesiegbar machen. Wild entschlossen, die Verursacher zur Strecke zu bringen, legt er als Maske einen roten Ganzkörperanzug an und begibt sich auf Verbrecherjagd, wobei sein inzwischen leicht instabiler geistiger Zustand ihn zusätzlich mit einem sardonischen Humor ans Werk gehen läßt. Als Ajax auch Wades frühere Lebensgefährtin und große Liebe Vanessa (Morena Baccarin) ins Visier nimmt, schließt "Deadpool" alsbald mit einigen Mutanten aus Professor Xaviers Schule Bündnisse, um die übermenschlichen Gegner von "Weapon X" wirksam bekämpfen zu können...

(via ofdb)
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14978
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Deadpool - Tim Miller (2016)

Beitragvon purgatorio » 16. Feb 2016, 16:48

„So eine riesen Hütte und ich sehe immer nur euch zwei! Konnte sich das Studio keinen weiteren X-Men leisten?“

DEADPOOL (USA, Kanada 2016, Regie: Tim Miller)

Pünktlich nach den Startwochenende nun endlich in DEADPOOL gewesen. Und was soll man zu einem solch anarchischen Pflichttermin noch sagen? Der Söldner mit der großen Klappe bekam einen Anti-Superhelden- und Antifilm-Film spendiert, der von der ersten Einstellung bis zur Post-Credit-Szene alles gegen den Strich bürstet. Dabei wird jeder Gegner erbarmungslos niedergemetzelt und der blutig-fleischige Rest mit Zoten, Kalauern und One-Linern („Alle Dinos fürchteten den T-Rex!“) kommentiert, die furchtbar simple Story durch einige narrative Kniffe aufgelockert und die berühmte vierte Wand des Comics/Films gleich gar nicht erst aufgezogen. Einzig die legendären gelben Sprechblasen hätten irgendwo noch kommen sollen – aber man kann ja nicht alles haben. In allen anderen Belangen mimt Ryan Reynolds den Deadpool großartig und macht es allen anderen Superhelden, die in diesem Jahr noch kommen, doch reichlich schwer. Ganz großer Film! Absurd, grotesk, total beknackt!

Colossus: „Du kommst jetzt mit zu Professor Xavier!“
Deadpool: „Zu welchem? McAvoy oder Steward? Die Timelines sind so verwirrend!“

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Im Ernst, Leute: Ab ins Kino und Deadpool gucken!
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14978
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Deadpool - Tim Miller (2016)

Beitragvon jogiwan » 16. Feb 2016, 18:13

das sind wohl wahrhaft die ersten halbwegs positiven Sätze, die ich über diesen Streifen lese... :kicher:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 31280
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Deadpool - Tim Miller (2016)

Beitragvon purgatorio » 17. Feb 2016, 07:26

jogiwan hat geschrieben:das sind wohl wahrhaft die ersten halbwegs positiven Sätze, die ich über diesen Streifen lese... :kicher:

dann liest du aber an der falschen Stelle ;) der Grazer Feuilleton ist für diesen Film sicherlich kein Ansprechpartner :kicher:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14978
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Deadpool - Tim Miller (2016)

Beitragvon McBrewer » 22. Feb 2016, 18:54

Da gebe ich unserem Purgschi uneingeschränkt recht: DEADPOOL ist ganz großer Spaß für die ganze halbe Ü16-Familie. Hier werden One-liner am laufenden band serviert das die Schwarte kracht inklusive mit dem erwartet hohem Gewaltlevel :o

den könnt ich mir glatt nochmal anschauen :thup:
Bild
Benutzeravatar
McBrewer
 
Beiträge: 2698
Registriert: 12.2009
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Geschlecht: männlich

Re: Deadpool - Tim Miller (2016)

Beitragvon karlAbundzu » 1. Mär 2016, 10:34

DEADPOOL (2016)
R: Tim Miller, D: Ryan Reynolds, Morena Baccarin, T.J. Miller, Gina Carano, Andre Tricoteux, Brianna Hildebrand, Leslie Uggams, Jed Rees, Karan Soni, M: Junkie XL

Seit 2009, Deadpools erstem Auftreten im Marvel Movie Universum, warten wir auf diesen Film inklusive Ryan Reynolds als Hauptdarsteller. Der mich ja auch in Buried begeisterte. An seiner Seite die wunderbare und wunderschöne Morena Baccarin, bei uns Nerds beliebt durch Firefly/Serenity. Als Bösewicht haben wir den mir unbekannten Ed Skrein, der nicht nur gut aussieht (Deadpool: „He’s the hottest!“), sondern auch hübsch den Sadisten gibt. Weiterhin bemerkenswert: TV/Gesangs-Legende Leslie Uggams und sehr authentisch Brianna Hildebrand als X-Men Teenage Sidekick.
Nun, worum geht’s? Eigentlich eine Rachegeschichte mit Prinzessin befreien und Erlösung suchen. Und die gibt es in der Liebe und nicht in der Schönheit. So weit so schlicht. Doch Deadpool ist ja anders, und schon gar kein Held. Neben seiner Superkraft der Selbstheilung hat er die Erkenntnis (soweit meine Theorie), dass er weiß, das er in einem Film spielt und das da Zuschauer sind, die er auch oft anspricht. Des Weiteren ist ihm auch ansonsten der Filmkanon Marvels und Ryan Reynolds bekannt. Und das macht er sehr lustig auf allen möglichen Humor-Ebenen. Vom pubertären Pennäler-Humor, über nerdige Anspielungen, lustigen Gesichtern, Situationskomik, Wortspielen, hat er alles drauf. Dass macht Spaß und immer, wenn man denkt, na jetzt wird es gleich doch zu machohaft, bricht er eben wieder das.
Nun, weil er weiß, dass das nur ein Film ist, kann er anscheinend auch töten (und das zum Teil sehr brutal). Und wir finden ihn trotzdem nicht so übel. Das Töten und die Action ist übrigens rasant inszeniert. Tim Miller macht hier einen guten Job, die Produktionsgeschichte ist ja schon lang und als Regisseure waren ja so bekannte Namen wie David S. Goyer und Robert Rodriguez ja schon fest, klappten wegen vielfältiger Geschichten nicht. Für Deadpool zum Glück.
Filmmusik mal wieder Junie XL, der das modern und knallig macht, dazu eine prima Songauswahl.
EMPFEHLUNG!
PS: Der Abspann ist sehr hübsch animiert und wieder mal: Bis zum Schluss bleiben. Ferris Deadpool macht blau und gibt noch ein Verhaltenstipp fürs Kino!



PPS: Fiel mir noch auf: Die Stripclub Szenen sind für einen amerikanischen Film sehr zeigefreudig.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 5718
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Deadpool - Tim Miller (2016)

Beitragvon buxtebrawler » 1. Mär 2016, 10:58

Ok, ok...

[x] vorgemerkt
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 27154
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Deadpool - Tim Miller (2016)

Beitragvon Dr. Monkula » 1. Mär 2016, 11:37

fand den film sogar besser als die comics und die deadpool comics mag ich sehr ! toller film geworden und schon 2x gesehen, zweite mal war im IMAX ! schön, schöner, deadpool !
Bild
Benutzeravatar
Dr. Monkula
 
Beiträge: 1027
Registriert: 09.2014
Geschlecht: männlich

Re: Deadpool - Tim Miller (2016)

Beitragvon purgatorio » 2. Mär 2016, 07:10

"Scheiße! Hab ich den Ofen angelassen?" :lol: :lol: :lol:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14978
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Deadpool - Tim Miller (2016)

Beitragvon McBrewer » 1. Apr 2016, 13:47

Bild
Benutzeravatar
McBrewer
 
Beiträge: 2698
Registriert: 12.2009
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Amerika"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste