Das Gesetz bin ich - Richard Fleischer (1974)

Moderator: jogiwan

Das Gesetz bin ich - Richard Fleischer (1974)

Beitragvon Onkel Joe » 3. Feb 2012, 15:25

Bild

Originaltitel: Mr. Majestyk
Herstellungsland: USA / 1974
Regie: Richard Fleischer
Darsteller: Charles Bronson, Al Lettieri, Linda Cristal, Lee Purcell, Paul Koslo, Taylor Lacher und Frank Maxwell.

Story: Der Melonenfarmer Majestik (Bronson) hat Probleme. Die Ernte steht vor der Tür und er bekommt keine Arbeitskräfte, weil er keine Leute von der Gewerkschaft einstellen will. Doch Majestik hat so seine Methoden das zu regeln und heuert eine Truppe Zigeuner an.Die Gewerkschaft lässt Majestik verhaften und ins Gefängnis sperren. Dort lernt er den skrupellosen Killer Renda kennen, mit dem ihm die Flucht gelingt. Jedoch lässt Majestik ihn in der Wüste gefesselt zurück. Renda sinnt auf Rache und verbündet sich mit den Gewerkschaftern...
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 15664
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Das Gesetz bin ich - Richard Fleischer

Beitragvon Blap » 3. Feb 2012, 18:13

Es lebe die Melone! Ich liebe Charlie, er war mein erster Actiongott!
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4443
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Das Gesetz bin ich - Richard Fleischer

Beitragvon reggie » 3. Feb 2012, 21:31

Er hat uns reingelegt dieser Melonenfritze hat uns reingelegt :lol:

Steiler Film;)
"Mit Scherzen und Lachen ist es Mittag geworden"
Benutzeravatar
reggie
 
Beiträge: 802
Registriert: 04.2011
Geschlecht: männlich

Re: Das Gesetz bin ich - Richard Fleischer

Beitragvon sid.vicious » 3. Jun 2012, 20:55

Bild Bild


Alternativer Titel: Mr. Majestyk
Produktionsland: USA
Produktion: Walter Mirisch
Erscheinungsjahr: 1974
Regie: Richard Fleischer
Drehbuch: Elmore Leonard
Kamera: Richard H. Kline
Schnitt: Ralph E. Winters
Spezialeffekte: Bob Dawson
Musik: Charles Bernstein
Länge: ca. 103 Minuten
Freigabe: FSK 18
Darsteller:
Charles Bronson: Vince Majestyk
Al Lettieri: Frank Renda
Linda Cristal: Nancy Chavez
Lee Purcell: Wiley
Paul Koslo: Bobby Kopas
Taylor Lacher: Gene Lundy
Frank Maxwell: Detective Lieutenant McAllen
Alejandro Rey: Larry Mendoza
Jordan Rhodes: Deputy Harold Richie
Bert Santos: Julio Tomas



Vince Majestik ist ein Melonenfarmer und die Ernte steht vor der Tür. Als man ihm Arbeitskräfte aufdrängen will von denen er Nichts hält, kommt es zu einem Eklat. Majestik wird wegen Köperverletzung angezeigt und soll dem Richter vorgeführt werden. Innerhalb des Gefangenentransports befindet sich auch der Berufskiller Frank Renda. Der Gefangenentransport wird von Rendas Leuten überfallen und Majestik gelingt gemeinsam mit Renda die Flucht. Majestik will nun die Karten zu seinen Gunsten ausspielen, aber das ist leichter gedacht als getan.

„Mr. Majestyk“ bzw. „Das Gesetz bin ich“ startet in einem gemütlichen 70er Jahre Ambiente, das den Wohlfühlfaktor schnell aktiviert. Innerhalb dieser guten Bilder lässt Richard Fleischer auch einiges an Anspielungen hinsichtlich Vorurteile und Menschenhass einfließen.

Da Vince Majestyk nicht gerade lang fackelt, so ist der Zuschauer schnell im Bilde und weiß wo es in den nächsten Minuten langgehen wird. Hierbei kommen Action und die ein oder andere Autojagd zum Tragen, sowie auch reichhaltig Spannung. Denn Richard Fleischers Film geht wie auch seine Darsteller innerhalb straight und waghalsig nach vorn.

Als weitere positive Bestandteile muss man die sehr gute Story, dessen Entwicklung, sowie den innerhalb der Dialoge auftretenden schwarzen Humor lobend erwähnen. Richard Klines Kameraarbeit ist ebenfalls sehr gelungen. Diese wirkt in keiner Weise aufdringlich, fängt gezielt das Wichtigste ein und ist durchgehend an der Basis. Unter dem Strich: ganz große Klasse.

„Von jetzt an sind sie auf sich allein gestellt.“
„Lieutenant! Das war ich von Anfang an!“

Wie bereits angesprochen, machen alle Darsteller einen sehr guten Eindruck, allerdings stellt Charles Bronson als Vince Majestyk alle in den Schatten. Bronson gibt Vollgas. Er denkt und ist seinen Gegnern immer einen Schritt voraus. Das ein solche Charakter schnell vom Gejagten zum Jäger wird, sollte irgendwie für Jede/n klar sein.

Fazit: Ein ganz großer Actionfilm der 70er Jahre, der mit einem brillanten Bronson und einem grandiosem Finale auffährt.

9/10
Bild
Benutzeravatar
sid.vicious
 
Beiträge: 578
Registriert: 06.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich

Re: Das Gesetz bin ich - Richard Fleischer

Beitragvon Theoretiker » 15. Mär 2014, 18:44

Ich bin auch Bronson-Fan, aber der hier gehört eher zu den durchschnittlichen Vertretern.

Die Story ist arg flach und vor allem vorhersehbar, was der Spannung nicht besonders zuträglich ist.

Gut gelungen sind die beiden längeren Actionsequenzen, die Shootouts sind schön blutig, für die damalige Zeit sicherlich nicht selbstverständlich.

6/10
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Das Gesetz bin ich - Richard Fleischer

Beitragvon McBrewer » 23. Sep 2014, 02:20

Bild

Bild

Bild

Das Gesetz bin ich...Stahlgesicht Charles Bronson als ultra-cooler Melonenfarmer im Feldzug gegen Ganoven und Rachsüchtigen Profilkiller, nach einem Buch von Elmore Leonard. Das Charles immer tough auftritt, liegt dabei auf der Hand. Ich muss aber gestehen, das dadurch, das Mr. Majestyk stehts alles im Griff zu haben scheint, nicht wirklich viel Spannung aufkommt (also wenn es beim mitfiebern um den Held geht) auch wenn es durchaus hart zur Sache geht. Und Al Lettieri als cholerischer Mafiakiller ist schon ne Bombe, den Mann möchte ich nicht alleine auf der Straße treffen. :angst:
Dafür würde ich gerne mal bei Linda Cristal in ihrer unendlich langen, schwarze Mähne wuscheln :knutsch:
Bild
Benutzeravatar
McBrewer
 
Beiträge: 2612
Registriert: 12.2009
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Geschlecht: männlich

Re: Das Gesetz bin ich - Richard Fleischer (1974)

Beitragvon buxtebrawler » 4. Dez 2017, 15:13

Erscheint voraussichtlich am 26.01.2018 bei Wicked-Vision Media als Blu-ray/DVD-Kombination in verschiedenen Mediabooks:

Bild
Cover A, limitiert auf 444 Exemplare

Bild
Cover B, limitiert auf 666 Exemplare

Bild
Cover C, limitiert auf 333 Exemplare

Extras:
24-seitiges Booklet von David Renske und mit einem Archiv-Interview von Charles Bronson · Audiokommentar mit Dr. Rolf Giesen und Dr. Gerd Naumann · „Colorado Chic“: Interview mit Darstellerin Lee Purcell · „Colorado Cool“: Interview mit Kameramann Richard H. Kline · „Looking Back“: Interview mit Richard Fleischer (exklusiv) · Deutscher Trailer (Open-Matte-Version) · Deutscher Trailer (1,85:1) · Deutscher Trailer (ReCut 2017) · Original-Trailer · Bildergalerien (Plakate, Aushänge, Pressefotos) · Werberatschläge · Pressehefte · Filmprogramm

Quelle: OFDb-Shop
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 26195
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Das Gesetz bin ich - Richard Fleischer (1974)

Beitragvon buxtebrawler » 11. Sep 2018, 19:27

Erscheint voraussichtlich am 14.09.2018 bei Wicked-Vision Media als noch einmal auf Blu-ray, diesmal im Metalpak.

Extras:
Audiokommentar von Dr. Rolf Giesen und Dr. Gerd Naumann
"Looking Back": Interview mit Richard Fleischer (28:11 Min.) *
Colorado Chic: Interview mit Darstellerin Lee Purcell (27:56 Min.) *
Colorado Cool: Interview mit Kameramann Richard H. Kline (13:58 Min.) *
Deutscher Trailer - Vintage Version 1,85:1 (2:37 Min.)
Deutscher Trailer - Vintage Version 1,33:1 (2:37 Min.)
Deutscher Trailer - Re-Cut 2017 (2:37 Min.)
Original-Trailer (1:30 Min.)
Pressefotos (17:10 Min./ ca. 189 Bilder)
Artwork-Galerie (2:28 Min./ 25 Bilder)
Internationale Aushangfotos (2:45 Min./ 29 Bilder)
Deutscher Werberatschlag (4:40 Min./ 28 Seiten)
Japanisches Presseheft (1:17 Min./ 12 Seiten)
Filmprogramm (1:55 Min./ 18 Seiten)
Promotionmaterial (1:01 Min./ 8 Seiten)
Trailer:
1) 10 to Midnight (2:13 Min.)
2) Devil's Backbone (2:05 Min.)
3) Ein ferpektes Verbrechen (1:08 Min.)

Bemerkungen:
Das Futurepack ist limitiert auf 500 Exemplare

Quelle: https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassu ... vid=438315
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 26195
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Amerika"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron