Bugs - Die Killer-Insekten - Joseph Conti (2003)

Moderator: jogiwan

Bugs - Die Killer-Insekten - Joseph Conti (2003)

Beitragvon jogiwan » 4. Jun 2018, 07:12

Bugs - Die Killer-Insekten

Bild

Originaltitel: Bugs

Herstellungsland: Kanada / 2003

Regie: Joseph Conti

Darsteller: Antonio Sabato Jr., Angie Everhart, R.H. Thomson, Karl Pruner

Story:

Polizist Matt Bollack ermittelt eigentlich gerade an einem Serienkiller-Fall, als er zu einem Tatort in einer neu gebauten U-Bahn gerufen wird. Dort liegt die verstümmelte Leiche eines Polizisten, die mit Speichel eines riesigen Insekts benetzt ist. Als er daraufhin die Entomologin Emily aufsucht, ist diese aufgrund der Menge hochgradig alarmiert und schätzt das Tier auf eine Größe von mehreren Metern. Tatsächlich wurde durch die Bauarbeiten eine prähistorische Käfer-Art freigesetzt, die wenig später auf der Jungfernfahrt mit Investoren ein Massaker anrichtet. Matt und Emily werden mit einem Team der Spezialeinheit in den Untergrund geschickt um sich der Bedrohung zu stellen, die sich jedoch als weitaus größer darstellt, als im Vorfeld angenommen…
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28356
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Bugs - Die Killer-Insekten - Joseph Conti (2003)

Beitragvon jogiwan » 4. Jun 2018, 07:20

Eher unspektakulärer, durchschnittlicher, aber nicht gänzlich unsympathischer Tierhorror-Flick über riesige Käfer in Skorpion-Optik, der wohl für einen US-Nischensender produziert wurde. Dabei wird eigentlich alles präsentiert, was man sich in so einen Film erwarten darf und von den positiven Identifikationsfiguren in Form eines Polizisten und einer Wissenschaftlerin, über das austauschspare Spezialteam bis hin zum mutigen Arbeiter und korrupten Politiker ist auch alles vorhanden. Die Käfer selbst stammen größtenteils aus dem Rechner und die Angriffe im dunklen Tunnel sind dann auch so gestaltet, dass man bis auf den roten Lebenssaft auch eher wenig sieht. Die Story ist natürlich doof, die Leutchen unter Tage geben sich auch immer eine Spur zu abgeklärt bzw. cool und ein paar lustige Filmfehler für Zwischendurch gibt es auch noch. Das 2003 entstandene Werk lässt sich also durchaus gucken und Antonio Sabato Junior gibt sich auch die Ehre, auch wenn man sich hier natürlich nicht viel erwarten sollte. Ich finde ja kleine Käfer gruseliger als diese übergroße Spezies und so hielt sich dann auch das Grausen durchaus in Grenzen. „Bugs“ ist dann auch sicherlich kein Must-See, sondern solider Zeitvertreib für „Die-Hard-Tierhorror-Fans“ und auch eher ein Fall für den verregneten Nachmittag.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28356
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Amerika"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

web tracker