Seite 1 von 1

Get Mean - Ferdinando Baldi (1975)

BeitragVerfasst: 23. Aug 2017, 01:12
von McBrewer
Bild

Originaltitel: Get Mean
Alternativ: Time Breaker
Herstellungsland: Italien
Erscheinungsjahr: 1975
Regie: Ferdinando Baldi
Darsteller: Tony Anthony, Lloyd Battista, Raf Baldassarre, Diana Lorys, David Dreyer, Mirta Miller, Sherman 'Big Train' Bergman

VHS Text: "Zurückgeschleudert in eine, Ihm fremde Zeit, muß er Aufgaben lösen, denen nur ER gewachsen ist, denn er ist der TIME BREAKER!
Sein Schicksal schien besiegelt...
In eine aussichtslose Lage gebracht, bedeutete ihm jede Sekunde seines Lebens unsägliche Qual.
Doch die Schwelle zum Tod darf er nicht überschreiten...."


https://ssl.ofdb.de/film/49497,Time-Breaker
http://www.imdb.com/Title?0074570

Re: Get Mean - Ferdinando Baldi (1975)

BeitragVerfasst: 23. Aug 2017, 02:04
von McBrewer
Bild

Bild

Wenn man auf die Liste der Namen hinter TIME BREAKER schaut, müsste man als italophiler Filmfreund zumindest hellhörig werden: Tony Anthony in der Hauptrolle, Regie - Ferdinando Baldi, Score von Fabio Frizzi.
Die ersten Minuten im scheinbaren Wilden Westen sind dann auch ganz stimmig & mysteriös. Nur reitet dann "Der Fremde" (Anthony) geradezu, quer durch die Zeit, bis nach Spanien :hirn:
Und da fängt dann das Chaos an, den so wirr sich die Zusammenfassung auf der VHS-Rückseite schon liest, so zusammengewürfelt ist dann auch diese Geschichte um Barbaren (oder sind es Hunnen?) , die gegen Spanier & Engländer kämpfen, dazwischen der Fremde & die Prinzessin und alles zusammen dann auf der suche nach einem Schatz.
Irgendwann verlor sicherlich dann auch Fernando Baldi die Übersicht in diesem Gulasch aus Western & Mystery.
Ich will jetzt auch nicht zu streng werden, den wenn man ehrlich ist, passiert alle Nase lang irgendwas. Ob Feuerwerk hier, eine Schießerei dort, Prügelei mit Geistern (!), einen zum Schwarzen (ist das der politisch korrekte Terminus?) verwandelten Tony Anthony und und und...nur leider halt alles so zuammenhanglos & durcheinander das man nach 90 min mit einem großen Fragezeichen im Bierglas sitzen bleibt

Re: Get Mean - Ferdinando Baldi (1975)

BeitragVerfasst: 27. Aug 2017, 14:29
von Canisius
Hehe, Gulasch ist ein schöner Begriff für diesen Film! Und es gibt Tage, an denen schmeckt mir sogar so ein krudes Zeitreise-Gulasch, wie es Baldi/Anthony hier kredenzen... :nick:

Re: Get Mean - Ferdinando Baldi (1975)

BeitragVerfasst: 30. Okt 2017, 00:56
von Nello Pazzafini
Nach einer Ewigkeit wieder mal gesichtet, Mann oh Mann, was für ein Werk. Welche Drogen hat Tony Anthony eingeworfen, die will ich auch!!!
Klar wird das wenigen gefallen, damals nicht, heute noch viel weniger. Meines Wissens hat der Film es auch nicht ins Kino geschafft aber wenigstens auf VHS mit einer anständigen Synchro.
Da ich nicht mehr auf die seit Jahren angekündigte Bluray (!) von Koch warten will hab ich mir jetzt die US BR gegönnt. Da ist ein Audiokommentar von Anthony und Battista (der auch dieselben Drogen einschmiss äähh am Drehbuch mitschrieb) drauf sowohl Interviews etc.
Zuvor hab ich aber nochmal das deutsche Tape eingeschmissen, leider ohne Droge, ihn aber trotzdem vollends genossen. Da ist soviel Irrsinn drin in einer richtig gut gemachten Großproduktion, Baldi zieht da all seine Western Register.
Vor einigen Jahren hat dann noch die damalige Bumse vom Anthony noch privat gedrehtes vom Set ins Netz gestellt, anständig von ihr! 10 LSD Pillen dafür!

youtu.be Video From : youtu.be


US Trailer

youtu.be Video From : youtu.be


und das deutsche tape

Bild

Juchhee!!!!!

Re: Get Mean - Ferdinando Baldi (1975)

BeitragVerfasst: 30. Okt 2017, 07:33
von sergio petroni
Interessanter Stoff zu einem Film, den ich leider (noch) nicht gesehen habe....